Putz im Hochwassergebiet

Diskutiere Putz im Hochwassergebiet im Forum Farben & Stuck im Bereich - Guten Tag. Bin langsam ratlos geworden. ich wollte im frühlig erdgeschoss verputzen. Problem ist , dass das Haus am Rhein steht und in letzten 20...
zumindestens Haben Sie humor!

Vorab glaube ich das was Sie geschrieben haben aufs Wort !!!!
aber für alle anderen bitte beantworten Sie di Frage : Wie reagiert ein Lehmputz auf Salzkristalle die sich zwischen Mauer und Putz bilden??
 
Gegenfrage;
Wie reagiert ein Kalkputz auf Salzkristalle sie sich zwischen...........bilden?

Da finden Sie auch die Antwort auf Ihre Frage!

Überhaupt, warum sollen sich die Salzkristalle zwischen Wandbaustoff und Lehm bilden??
Die Kristallisation findet immer an der Verdunstungszone statt.
Sollten Sie doch eigentlich Wissen?!

gruß jens
 
Tatsächlich...

...ging ich davon aus, daß auf die Mauer und nicht vor diese geputzt wird. Ist ja vielleicht in Galizien anders.

Da Lehm viel Wasser und somit auch Salz aufnehmen kann, könnte er unter passenden Bedingungen zur Feuchtigkeits- und Salzreduzierung der Wand beitragen. Zeigt er Anzeichen von Versalzung (oder, weil ich die Ausgangsfrage nicht vergessen habe, nach einem Hochwasser), ist er leicht zu erneuern.

Salzige Grüße

Thomas
 
In den oberen Threads steht di Antwort!

Herr Jens weiter oben steht die Antwort.
Desweitere kann nicht immer tief ins Detail gehen wenn mann Anrwortet. Fakt je nach Feuchtigkeit können sich Salze zwischen Mauer un Grundputz bilden (chemische Reaktion feuchtigkeit vom Mauerwerk ) oder an der Verdunstungsschicht wenn die Feuchtigkeitcom Auerwerk kommat aber die meiste Feuchtigkeit von Ausen einwirkt.

Herr Thomas

wie nimmt der Lehmputz Salz auf? Und wenn er Salzerscheinung hat und erneuert werden soll ist das nicht schon zu spät und vorallem teuer für den Bauherr wenn er andauernd den kompletten Putz erneuern muss?
 
@Thomas
Mir wäre aber ein Lehmputz am Sockel viel zu weich und zu Hygroskopisch!
Der muß sicher bereits vor dem ersten Hochwasser etliche male repariert bzw. gewechselt werden.

gruß jens
 
Herr Cozzolino,
"Fakt je nach Feuchtigkeit können sich Salze zwischen Mauer un Grundputz bilden (chemische Reaktion Feuchtigkeit vom Mauerwerk"
Das ist so nicht richtig!
Diese Situation kann nur bei einem hydrophoben Putzsystem passieren und hat nichts mit einer chemischen Reaktion von Feuchtigkeit mit dem Mauerwerk zu tun. Es kommt hier, aufgrund der hydrophobierenden Wirkung, bereits im Putz zum Entzug des Kristallwassers. Das Salz das vorher in Lösung war Kristallisiert unter Volumenzunahme und sprengt den Putz von der Wand.

Da Ihr Putz. wie oben von Ihnen geschildert, Zitat
"unter dem Telskop gesehen wie ein schweizer Käse aussieht"
ist er in der Lage etwas besser mit der Volumenzunahme umzugehen. Ein Sanierputz besitzt diese Porenstruktur auch. Und um diese zu erkennen benötigen Sie hier nichtmal ein Mikroskop. Die Poren sind so groß das sie mit bloßem Auge zu sehen sind.
Ergo wird er, nach Ihrer Aussage, mehr Salze aufnehmen können als Ihr Produkt.

Und wenn das alles so einfach wär frag ich mich warum ich seit 1 Jahr mit einem versalzenen Kellermauerwerk kämpfe bei dem ich nun schon zum dritten mal den Sanierputz aufgrund Sprengung wechseln mußte?!
Also Vorsicht bei Nitratbelastung des Mauerwerks!!
Hier wird in der Tat jede Menge geopfert.

gruß jens
 
@ Jens

Stillschweigend bin ich von Innenputz ausgegangen. Salzausblühungen fallen ja mehr innen auf, außen wird viel weggespült.

Außen ist Lehm im Sockelbereich selbstredend keine besonders gute Idee.

Grüße

Thomas
 
Herr Jens

als weshalb Sie immer noch Probleme haben ist mir ein Rätsel.Wir haben komplette Ställe von Tieren in Wohnnhäuser umgebaut und da hatt man mit Urinsalze feuchtigkeit und ander Salze zu tun und bis jetzt sind noch keine Ausblühungen bauvorhaben war 2001.
Ich gehe davon aus das Sie Sanierputze nehmen die entweder aus normalen Kalk sind und kein Hydraulischer oder diese Putze Weiszement enthalten.Zu unseren Messen nehmen wir einen ca 1 qm Mauerwerk mit die seit 2003 permanent bei wind und wetter drausen und in einer metalwanne im Wasser steht. Hälfte mit normalen Putz und ander mit unserem system verputz. Der normale hat Salzerscheinungen und unserer nicht vorallem wird die eine hälfter immer weicher während unser System nicht.
 
Angebot!

Herr Jens
ich mach eihnen ein Angebot.
Ich schenke ihnen einige Säcke, Sie probieren es aus und in einem Jahr oder wenn sie es für sinnvoll halten schreiben Sie dann in diesem Thread ihre Erfahrung und ihre Meinung dazu ,positiv wie Negativ.
Gruß Cozzolino
 
Stimme

"Die vox pescatori und unser Hobbyhistoriker!"

Das muss aber "vox pescadoris" heißen.

Klingt auch viel schöner!
 
Putz

Danke für die Korrektur, auch bei mir rutscht mal was durch.

Viele Grüße
 
Kalkputze

Hallo, also ich habe die beste Erfahrung mit der Firma Archimia gemacht.
Die haben für alles die richtigen Putze wie Rinzaffo der gegen Salzbildung ist oder sogar Edelputze.
Als kleines schmangerl bieten die sogar einen fugenlosen Kalkboden an.Das ganze sogar zu erschwinglichen Preisen.
www.archimia.eu
 
Thema: Putz im Hochwassergebiet

Ähnliche Themen

O
Antworten
0
Aufrufe
1.190
Oleg Warkentin
O
D
Antworten
4
Aufrufe
737
Restauratio GmbH
Restauratio GmbH
Y
Antworten
6
Aufrufe
697
ThomasDübel
ThomasDübel
Zurück
Oben