Fachwerk ohne Dämmung neue Fenster

30.10.2019 Florian



Guten Morgen,
ich weiß, dass dieses Thema schon öfter diskutiert wurde, jedoch beschäftigt es mich im Moment sehr.
Wir haben ein Fachwerkhaus von 1898, keine Dämmung, nur die Außenwand, Bretterverschalung, Putz und Tapete.
Nun müssen wir beginnen die Fenster zu tauschen, da diese stark undicht sind und einige sich icht mehr mehr öffnen lassen.

Ich habe nun aber Angst vor dem Thema, "die Fenster sind nun nicht mehr die kälteste Oberfläche" und ich "zerstöre" das Haus.
Könnt ihr mir bitte Rat geben.
Es werden alle Räume geheizt und regelmäßig gelüftet.
Bestand sind Kunststofffenster, diese werden gegen Holzfenster ersetzt.

Ich danke euch.

Grüße Florian



Wieso zerstören?



Hallo Florian, ich verstehe ehrlich gesagt Deine Bedenken nicht so ganz? Wovor genau hast Du Angst?? Wenn das Fachwerk (Lehm mit Staken oder Lehmsteine?) nicht gedämmt ist, kann doch genug Feuchte- und (leider) Wärmeaustausch erfolgen?! Es ist doch alles diffusionsoffen....im Gegenteil: wenn es jetzt Kunststofffenster waren und sich dort kein Schimmel am Rahmenübergang zum Fachwerk bzw Mauerwerk gebildet hat, warum sollte das dann bei Holzfenstern der Fall sein?



Kälteste Oberfläche ?



Bei Deinem Wandaufbau kann es gut sein, dass die PVC-Fenster bis jetzt auch nicht die kälteste Oberfläche waren. Dort sind doch bestimmt auch schon Thermoscheiben drin ? Ich empfehle, mal über u-wert.net die Wärmedurchgangswerte zu vergleichen.



Literatur



Les dir mal https://are.zh.ch/internet/baudirektion/are/de/archaeologie/denkmalpflege/_jcr_content/contentPar/downloadlist_0/downloaditems/energie_und_baudenkm.spooler.download.1425292983018.pdf/Energie_Baudenkmal_1_Gebaeudehuelle.pdf

Und

https://are.zh.ch/internet/baudirektion/are/de/archaeologie/denkmalpflege/_jcr_content/contentPar/downloadlist_0/downloaditems/energie_und_baudenkm_0.spooler.download.1421075006156.pdf/Energie_Baudenkmal_2_Fenster_Tueren.pdf



Fenster im Bestand erneuern



moin ,
ohne genauere Kenntnis der Bausituation läßt sich nur erahnen,
daß es vermutlich Sinn ergeben würde beim Fensteraustausch die Laibungen moderat zu dämmen , damit der Unterschied der Oberflächentemperatur am Bauteilübergang gemindert wird .
Gruß Jürgen Kube