Der Keller

Themenbereich

Heutzutage verzichten viele Menschen beim Bau ihres Hauses auf den Keller. Als Ersatz finden sich in zahlreichen Neubauten die sogenannten Hauswirtschaftsräume, die viel Platz und Stauraum bieten. Entscheidet man sich jedoch für den Kauf eines älteren Fachwerkhauses, dann wird mit Sicherheit ein Kellerraum vorhanden sein. Bei diesen Häuser sollte man sich bewusst machen, das aufgrund von fehlender Isolierung einige Probleme im Kellerraum entstehen können. Oft ist eine zu hohe Luftfeuchtigkeit Auslöser für Schimmel und modrigen Geruch. Diesem Problem kann aber mit einem Luftentfeuchter entgegengewirkt werden. Diese Geräte müssen nicht teuer sein und können aufgrund ihrer Mobilität in vielen Räumen eingesetzt werden.


Badezimmer in oberirdischen Keller einbauen

Hallo, Wir haben vor in einem Kellerraum ein Badezimmer einzubauen. Das Haus ist eine Fabrikantenvilla von 1906 und der Keller liegt im vorderen Bereich ca 1m im Erdreich und am Hinteren Teil komplett über dem Erdreich. Das Badezimmer soll in den hinteren obererdischen Bereich. Die Ziegelwände sind ohne horrizontale

weiter lesen ..

Außenwand Keller Naturstein sanieren

Bild / Foto: Außenwand Keller Naturstein sanieren

Hallo zusammen. Der Keller meines Fachwerkhauses ist ein Gewölbekeller mit Ziegelboden. Die Wände bestehen aus Naturstein und haben einige Ausblühungen. Die vorherigen Besitzer haben die Wände des Kellers von innen weiß und von außen grau gestrichen. An den Stellen wo die Farbe schon abblätterte habe ich

weiter lesen ..

Mal wieder: Fußbodenaufbau ohne Keller, aber ...

Einen schönen guten Tag, ich habe einige Fragen zum Dauerbrenner "erdberührender Fußbodenaufbau" und hoffe hier die richtigen Antworten zu finden, nachdem die Informationssuche im Netz mich mehr verwirrt als aufgeklärt hat und der vor-Ort-Besuch dreier verschiedener Fachbetriebe ebenfalls drei verschiedene

weiter lesen ..

Sandstein abdichten

Bild / Foto: Sandstein abdichten

Hallo, Wir dichten gerade unseren Keller (im Erdgeschoss) ab. Wir haben die hintere Seite (weitestgehend unter der Erde) neu aufgemauert. Grund waren diverse Wasserschäden und Mängel in der Wand. Der rest sieht noch recht gut aus . Nun wollen wir unseren Eingang + diele im Keller haben . Frage : wie

weiter lesen ..

Keller im Sommer zu warm

Bild / Foto: Keller im Sommer zu warm

Hallo zusammen, wir sind heute aus dem Urlaub wiedergekommen und müssten nun feststellen, dass es in unserem Keller mit gepflasterten Boden und Natursteinmauern ziemlich warm geworden ist. Die Deckenhöhe ist ca. 2 Meter und gedämmt. Es gibt ein kleines Fenster ca. 30x30cm welches nicht dicht ist. Im Winter

weiter lesen ..

Lehm Ziegel - Trocknung

Bild / Foto: Lehm Ziegel - Trocknung

Hallo zusammen, Ich bin auf dieses Forum gestossen da ich eine Frage bzgl. Trocknung von Lehmziegeln habe. Neben meinem Haus habe ich eine alte Holzscheune die ich am umbauen bin. Ein Teil davon wird ein kleiner Weinkeller. Der Weinkeller hat die Innenabmessung von ca. 2,3 x 1,8m und wurde mit Klinkerziegel

weiter lesen ..

Feuchtigkeit im Hausgang

Guten Tag, ich besitze ein Haus aus dem Jahr 1900 ( Keller und Erdgeschoss), es wurde in den 1950er Jahren aufgestockt. Ich habe seit 2 Jahren ein Feuchtigkeitsproblem im Hausgang und in der Wohnung beides im Erdgeschoss. Ich vermute das es vom Keller hoch kommt. Im Keller ist Sandstein verbaut worauf man

weiter lesen ..

Fußbodenchaos lösen!

Hallo Fachgemeinde! Wir werden demnächst ein Haus erwerben und stecken nun in der Planung der Sanierung. Erstmal ein paar Fakten: Bj 1895 55cm Außenwand(incl. jeweils 2 cm Putz) 108m² im EG 20m² unterkellert (Kriechkeller, tatsächlich nur im Entengang) Deckenhöhe EG 2,25m Da unser Scheunen zusammen

weiter lesen ..

Warmer Keller

Hallo zusammen, aus gegebenem Anlass (Muss meine Honigernte kühl lagern) eine Frage zu meinem Keller. Gefühlt und auch gemäß der Thermometer herrschen in unserem Keller 22 Grad (Sommer und Winter ein bisschen weniger). Das finde ich Recht viel, da ich aus Altbauten doch eine entsprechende Kühle gewöhnt

weiter lesen ..

Haus BJ 1960 - Keller relativ trocken

Hallo, unser Keller ist relativ trocken. An 2-3 Stellen haben wir allerdings immer leichte Probleme. Die Dispersionsfarbe (obwohl ich den Handwerker ausdrücklich gebeten habe mit Silikatfarbe zustreichen!!!!) löst sich von der Wand. Vermutlich Salpeter. Die Stellen sind nicht groß. So etwa 50 qcm. Vielleicht

weiter lesen ..

Bodenaufbau auf gewölbekeller

Hallo Zusammen, zu den o.g. Thema hab ich hier bereits gesucht und einiges gelesen, dennoch wollte ich nochmal genauer Fragen. Zum Sachverhalt: Altes Fachwerkhaus Baujahr vor 1900, welches wir aufbereiten wollen. Hauptdiskussion derzeit ist das Erdgeschoß. Der Größte Raum , welcher mal Küche werden

weiter lesen ..

Keller hat ein Feuchtigkeitsproblem

Hallo zusammen, ich weiß, dass es zu diesem Thema schon massenhaft Beiträge im Netz gibt und dass es auch mehrere Meinungen gibt. Allerdings habe ich auf meine Fragen bisher keine befriedigende Antwort finden können. Deshalb bin ich nun hier. Seit letzten Herbst besitze ich ein Haus von 1930. Wie alle Häuser

weiter lesen ..

Naturkeller trockenlegen in teilunterkellertem Gebaude mit Bruchsteinwand

Bild / Foto: Naturkeller trockenlegen in teilunterkellertem Gebaude mit Bruchsteinwand

Sali zäme Ich habe vor ein paar Jahren ein altes Haus gekauft mit einen Naturkeller, das Haus ist Teilunterkellert und daher nicht abgrabbar und von aussen dämm- bzw. drainagierbar. Nur ein Raum des Kellers ist Naturkeller und dieser ist leider sehr feucht, im Winter 80% bei 15/16 Grad Temperatur und im

weiter lesen ..

Sandsteinkeller trockenlegen - Tipps?

Bild / Foto: Sandsteinkeller trockenlegen - Tipps?

Hallo, wir haben ein Haus mit Sandsteinkeller aus der Vorkriegszeit. Die Feuchtigkeit der Wände hat dort in den letzten Jahren zugenommen. Der Keller liegt teilweise frei (Hanglage), betroffen sind besonders die Bereiche, an die das Erdreich angrenzt: Der Putz innen fällt ab, im Keller gelagerte Sachen schimmeln

weiter lesen ..

Fugensanierung Gewölbekeller aus Kalkstein

Hallo liebe Gemeinde. Unser kürzlich erworbenes Fachwerkhaus (Bj. etwa 1880) besitz einen schönen Gewölbekeller aus Kalksteinen, den wir wieder nutzbar machen möchten. Leider haben die Fugen wohl sehr gelitten und es finden sich große Lücken zwischen den Kalksteinen. Ein bekannter Maurer hat uns empfohlen, die

weiter lesen ..

Dunstloch in geziegelten Gewölbekeller

Ein Dunstloch ist ein Lüftungsloch in gewölbten Weinkellern. Diese Löcher sind etwa alle 10 Meter angebracht, beginnend beim Kellereingang, da hier die warme Luft im Winter sonst das Holz der Türe zerstört, wenn sie nicht vorher (durch ein Dunstloch) aufsteigen kann. Mein Weinkeller hat dieses Loch beim Eingang

weiter lesen ..

Modriger Geruch aus Bodendielen

Liebe Fachwerker! Nach langer passiver Nutzung des Forums, das voller spannender Themen und Informationen ist, habe ich nun eine Frage, die ich in den existierenden Beiträgen so nicht gefunden habe. Ich hoffe, hier Hilfe zu finden. Ich wohne mittlerweile seit einem Jahr selbst in einem Altbau, ein kleines

weiter lesen ..

Wasser im Keller

seit letztem Jahr hatten nun das 3 mal Wasser im Keller (ca. 6cm). Angefangen hatte es letztes Jahr als das sogenannte Jahrhundert Regenwetter in Berlin war. Der Keller und das Haus ist Baujahr 1969. Die Wände sind trocken. Man kann die Feuchtigkeit nur bis zur ersten Mauerreihe erkennen, weil hier eine Sperrschicht

weiter lesen ..

Es geht leider weiter im Keller

Bild / Foto: Es geht leider weiter im Keller

Hallo , in meinen vorigen Beiträgen hab ich mein Problem im Keller beschrieben. Da der Schimmel immer mehr wird hab ich mich nun entschieden zu handeln. Der von mir aufgebrachte Kalkputz werd ich wieder abschlagen. Ich hab bereits begonnen wie ihr auf den Bildern seht. Auf den Bildern zu sehen ist ca 50 cm über

weiter lesen ..

Haus, BJ 1960, ein Kellerraum mit Lehmboden - Vorratskeller teil-sanieren

Unser Keller ist relativ trocken. Der in den 60er Jahren vorgesehene Lagerraum für Kartoffeln soll etwas "sauberer" werden. Daher dachten wir daran, den Lehmboden etwas mit Sand aufzufüllen und darüber unglasierte Backsteine zu verlegen, damit der Raum etwas "sauberer" wird. Ganz abdichten wollen und können

weiter lesen ..

Kellerabdichtung von außen

Bild / Foto: Kellerabdichtung von außen

Hallo Zusammen! Wir sanieren ein Siedlungshaus (DHH, BJ 1956) und möchten in diesem Zuge auch die Kellerwand vertikal abdichten um Feuchteschäden an den Innenwänden zu vermeiden und die Luftfeuchtigkeit auf ein normales Level zu bekommen (aktuell zwischen 80-100%). Der Keller ist ansonsten trocken, also keine

weiter lesen ..

Balkenlager über Bruchsteinkeller

Bild / Foto: Balkenlager über Bruchsteinkeller

Hallo, vielleicht finde ich ja hier Tipps und Anregungen.. Wir sanieren gerade unser altes Bauernhaus (1880). Leider sind die Fußboden-Balkenlager unter dem Wohnzimmer morsch. Wir haben alles heraus gerissen.. Folgender Plan: -Neue Eichenbalken einsetzen - OSB Platten, Feuchtigkeitssperre, Styrodur, Trockenestrich Frage: Was

weiter lesen ..

Fussbodenaufbau ohne Keller im Bestand

Guten Tag, wie würdet Ihr den Fussboden aufbauen? Bestand: Alter Dielenboden auf Aschematerial, bereits vollständig entfernt weil marode Jetzt Erdreich. Fundamente außen Magerbeton aus den 60er Jahren und Feldsteine unter den Innenwänden altbestand (1700) Eine Außenwand wurde der Bestandssandstein entnommen,

weiter lesen ..

Gewölbekeller von ~1730: Putzprobleme, Schimmel

Bild / Foto: Gewölbekeller von ~1730: Putzprobleme, Schimmel

Hallo! Habe mir ein Haus zugelegt was ca. 1730 gebaut wurde und auf zwei nebeneinanderliegenden Tonnengewölben steht. Der Keller wurde in der Vergangenheit mit Estrich ausgestattet. Es befindet sich dort die Heizung und es sind auch Heizkörper im Keller selbst vorhanden. Der Keller wurde vom Vorbesitzer

weiter lesen ..

Fachwerk - Kellerwand wie sanieren?

Hallo zusammen, Folgende Ausgangslage: ein Fachwerkhaus, Baujahr ca. 1820 (mit Umbau 1984 und Anbau 1996) wird umgebaut und saniert. Im Erdgeschoss wurden die beschädigten Balken ersetzt - und oder Aufgedoppelt (von einem Fachbetrieb) und dann eine Wand mit Hinterlüftung installiert. Im Keller ist die

weiter lesen ..

Die Ecke vom Bruchsteinkeller ist ......

Bild / Foto: Die Ecke vom Bruchsteinkeller ist ......

Hallo Freunde, eine Ecke unseres Bruchsteinkellers ist, vermutlich durch Schichtenwasser, mehr feucht als der andere Kellerbereich. Keller ist von ca. 1900. Der Keller ist unbenutzt, Belüftungsschächte sind vorhanden und werden witterungsbedingt geöffnet bzw. geschlossen. Die weiteren Kellerwände sind unauffällig.

weiter lesen ..

keller adichten

hallo.möchte gerne um ein rat über der vorgang eine kellerwand trocken zu legen.habe das haus isolieren lassen mit ziereplatten und steinwolle.auch der kellersockel.sind paar jahren vergangen und habe auf ein wand im keller feuchr und schimmel.hab fa gerufen den mir das haus isoliert hat und sagte das am abdichtung

weiter lesen ..

Keller hat zu hohe Luftfeuchtigkeit/Wände schimmeln auf Kalkfarbe

Hallo, ich hab eine weitere Aufgabe zu bewältigen. Zum Sachverhalt. Ich habe einen Kellerraum neben dem Heizungsraum der damals als Kartoffelkeller diente. Er war mit Backsteinen auf dem Boden,welche im Dreck lagen belegt.Die Wände waren mit Putz verziert welcher sich schon überall ablöste. Meine Idee war

weiter lesen ..

Keller mit Lufttrockner trocknen

Liebe Fachwerkler, ich habe mal wieder eine Frage zu meinem Keller. Mein Fachwerkhaus ist von 1929 und hat einen Natursteinkeller von ca. 2m Höhe, 2m Breite und 8m Länge - insgesamt also 32qm Rauminhalt. Zwei Drittel des Kellers befinden sich unterhalb der Erdoberfläche. Leider habe ich eine permanente Luftfeuchtigkeit

weiter lesen ..

Keller trockenlegen

Liebe Experten, ich lese hier schon eine Weile mit und konnte (hoffentlich) eine Menge lernen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle, die hier ihr Fachwissen zur Verfügung stellen. Ich saniere zur Zeit ein altes Haus von 1904. Das Haus ist komplett aus Ziegel und hat einen Keller, der nur ca. 40cm

weiter lesen ..

Regenwasser drückt sich durch die Innentreppe des Kellers durch

Hallo, nach ca 3 Jahren suchen haben wir endlich ein Objekt was wir kaufen würden. Bei der ersten Besichtigung gabs direkt unter der letzten Treppe im Keller ( Betontreppe; Zugang innen im Haus durcht eines der Badezimmer) ca 1 cm Wasser auf ca 45 cm Durchmesser. da haben wir an einem Rohrleck gedacht. Heute

weiter lesen ..

Kellerzustand Altbau

Guten Tag, Nachdem ich hier schon viele Themen durchstöbert habe möchte ich mich auch mal mit einer Frage an die Community wenden. Es geht um den allgemeinen Zustand meines Kellers, ich habe ein Haus aus dem Jahr 1911, teilunterkellert. Die Kellerwände sind 1 m dick aus Bruchstein oder Granit? Kann ich leider

weiter lesen ..

Kellerdecke dämmen - Heraklith

Hallo zusammen, ich möchte demnächst meine Kellerdecke dämmen. Es handelt sich um eine scheitrechte Kappendecke aus Beton mit einem Kalk-Zementputz, leider extrem uneben. Deshalb möchte ich eine Traglattung anbringen (60x60 mm), den Zwischenraum mit Dämmstoff (Steinwolle oder Holzfaser) füllen und dann verkleiden. Ich

weiter lesen ..

Betonplatte als Terasse auf Tonnengewölbekeller im Garten

Guten Tag Zusammen, meine Frau und ich haben uns vor fünf Jahren einen alten Vier-Seiten-Hof, Bj. ca.1875 gekauft. Das Haupthaus, ohne Unterkellerung, bewohnen wir. Die Scheune und ein Nebengelaß wurden bereits vor unserer Zeit abgerissen. Unter dem abgerissenen Nebengebäude befindet sich ein schöner Tonnengewölbekeller

weiter lesen ..

Kellerwand einfach verputzen - Kalkschlämme?

Hallo zusammen, ich habe einen Kellerraum, dessen Wände durch defekte bzw. alte Abwasserrohre (Anschluss der Fallrohre der Dachrinne) immer etwas feucht war. Vor 1 1/2 Jahren habe ich die defekten Abwasserrohre außer Betrieb genommen und durch neue Rohre ersetzt. Seitdem ist die Wand stetig weiter abgetrocknet

weiter lesen ..

Fußbodenaufbau über Gewölbekeller

Hallo, in unserem Fachwerkhaus (verputzt, Bj.1830) war über dem Gewölbekeller (Decke aus Bruchsteinen, mit Kalkmörtel vermauert, gute Belüftung) eine ca. 20cm dicke Schicht Erde, darin lagen die Auflagebalken für den Dielenboden. Haben das ganze raus geschaufelt und den Boden über Wochen trocken stehen lassen. Nun

weiter lesen ..

Allgemeine Regeln für Fachwerkkonstruktion, speziell für Kellerbar (ökonomisch leicht?)?

Hallo. Es ist eine Fachwerkfrage, wenn auch kein Haus. Gibt es die Richtung weisende Informationen zum Bau einer "Kellerbar"? Oder sogar einen fertigen Plan? Kennt jemand die "Standardmaße" solch einer L-förmigen Bar? So eine mit Arbeitsplatte und darüber ein Tresen. Hier Daten von einem Teilstück solch

weiter lesen ..

Kellerwand abdichten die zweite !!

Hallo Forumsgemeinde, ich habe vor ner Weile mal ein Beitrag eingestellt zur Abdichtung einer Kellerwand von außen . Da ich schon länger nicht mehr hier war kann ich ihn nicht mehr kommentieren. Ich habe mal Bilder von der Innenwand eingestellt. Es sind noch alte Bilder drin ,bevor Ich die Wand mit Kalkputz

weiter lesen ..

Frage zu Feuchtigkeit im Gewölbekeller / Lüftungskonzept / Bodenbelag

Hallo zusammen, ich bin neu in der Community und würde mich riesig freuen, wenn ich Antworten zu meinen Fragen erhalte. Ich habe bereits viel gelesen und einige meiner Themen wurden bereits beantwortet. Hintergrund: Unser Altbau ist teilunterkellert. Der erste Raum ist ein "normaler" Keller mit einem, nach

weiter lesen ..

gewölbekeller bewohnbar machen

ich habe vor kurzem ein haus mit einem Gewölbekeller erworben. der Keller wurde aus Kalksteinen gebaut. ich muss dazu sagen, das einzige wissen über Gewölbekeller habe ich diesem forum entnommen. jedenfalls ist der Keller nicht nass, Mauerwerk und Lehmboden trocken. nun würde ich den Keller gerne als Partyraum

weiter lesen ..

lehmhaus thailand belüftung

hallo. ich möchte in thailand(auf dem land) ein lehm haus bauen. das lehmhaus möchte ich ohne klimaanlage kühlen. -den lehm mische ich mit sand 1lehm/5sand, presse ihn, lasse ihn trocknen und brenne ihn ggf überm feuer. -kalk schimmelt wohl in thailand. also verputze ich außen mit zement

weiter lesen ..

Sandsteinsockel wird bei hoher Luftfeuchte nass

Hallo liebe Forums Gemeinde, Ich komme aus Lippe, bin Mitte 30 und im öffentlichen Dienst tätig. Also augenscheinlich erst mal nichts, was einem bei meinem aktuellen Problemen nützen würde. Wir sanieren aktuell ein kleines Siedlungshaus. Das Baujahr ist 1939. Seit über einem Jahr bin ich eifriger Leser

weiter lesen ..

Fussboden im EG - mal wieder...

Hallo liebes Forum, zuerst einmal ein großes Sorry, dass ich hier ein Thema aufgreife, welches oft genug schon hier im Forum besprochen wurde. Ich habe mich kreuz und quer gelesen und bin auch auf der Website von Herrn Böttcher auf toll zusammengestellte PDF´s gestoßen (vielen Dank dafür!) - bin aber noch

weiter lesen ..

Was sagen denn die Hausbewohner ohne gedämmte Bodenplatte ohne Unterkellerung?

Hallo zusammen, ich hatte vorgestern schon eine Frage zum Thema Bodenplatte gestellt. Was mich interessiert, sind Erfahrungswerte von Hausbewohnern, die in einem nicht unterkellertem Haus Wohnen, wo die Bodenplatte bzw der Bodenaufbau nicht gedämmt ist, aber Holzfußboden (Dielen?) verlegt sind. Denn es gibt

weiter lesen ..

Neue Bodenplatte Streifenfundament ohne Keller

Hallo zusammen, ich habe mich schon durch einige Beiträge zu dem Thema gearbeitet, aber noch keine passende Lösung für uns gefunden. Wir haben ein altes Kutscherhaus, BJ 1904 ursprünglich als Fachwerkhaus errichtet, im Laufe der Jahre immer mehr erweitert. Die Besitzer vor uns haben kernsaniert und dabei sowohl

weiter lesen ..

Bruchsteinkeller neu Ausfugen ANLEITUNG / VORGEHENSWEISE

Guten Tag, ich habe einen Bruchsteinkeller aus Kalkstein. Die Steine sind sehr unregelmässig und sehr alt verfugt. Es herscht durch einen Brunnen im Keller hohe Luftfreuchtigkeit. Der alte Kalt hat sich teilweise in eine mehlige Masse zersetzt, so daß ich die Steine neu ausfugen möchte um eine gleichmässige

weiter lesen ..

Sanierung der Kelleraußenwand im Altbau wegen Feuchteschäden im Keller

Liebe Leser und Fachkundige, wir haben ein altes Bauernhaus von 1825 gekauft, das eigentlich gut in Schuß ist. Allerdings ist der Keller ein wenig feucht. Da er nicht genutzt wird ist das im direkten Sinn nicht problematisch. Ich möchte jedoch nicht riskieren, dass die Mauern irgendwann Schaden nehmen. Das

weiter lesen ..

80 - 100 cm Wasser im Keller

Hallo zusammen, ich wende mich mit einem für uns größerem Problem an die Expertenrunde. Vor ca. einem halben Jahr haben wir ein kleines altes Haus gekauft. Das Haus ist nur teilweise Unterkellert mit einem Naturboden und einer Höhe von ca. 200 cm. Bei heftigen Regen oder jetzt wo der Schnee schmilzt, steht

weiter lesen ..

kellerboden auf alten lehmboden betonieren

hallo ich habe in meinem keller den alten undichten und gerissenen betonboben entfernt unter dem beton war eine schicht schotter jetzt ist dort nur noch der lehm meine frage ist wie baue ich den neuen boden so auf das er hinterher auch dicht ist nützt eine schicht styropor als eine kleine dämmung oder besser

weiter lesen ..

Kellerdecke von unten dämmen

Suche gute Vorschläge zur Dämmung meiner Kellerdecke unter folgenden Gegebenheiten: * ca. 70 m2 * Betondecke mit Stahlträgern, ca. 20 cm dick * Oben Dielenböden auf Hölzern lagernd, dazwischen ca. 4 cm Sandschüttung * Wegen geringer Raumhöhe max. 8 cm Dämmung möglich bzw. sinnvoll. Unter Betontreppe /EG-Keller

weiter lesen ..

Wandfarbe im Keller NUR AUS DEN FUGEN der Ziegeklsteimauer entfernen?

Liebe Forengemeinde, bereits vor dem Einzug in unser Zechenhaus in Duisburg (BJ 1924), habe ich immer wieder in diesem Forum wertvolle Tipps gefunden und konnte diese auch teilweise in unserem Haus anwenden. Nun müssen wir aber doch einmal unser Problem schildern. Zum IST-Zustand: Unser Keller besteht

weiter lesen ..

Sanierung Stahlträger von Kappendecke im Keller

Es steht eine Sanierung an, wohl ein verbreitetes Problem. Es sind 14 Träger 3-5 Meter lang. Die Träger sind fast alle nur am Außenwand-Auflager gerostet, Auflagerverformungen/Deckenrisse sind nicht sichtbar. * Vorschlag von Statiker: Träger beiden Enden abfangen mit Hilfskonstruktion, Betonpolster unterhalb

weiter lesen ..

nassen kellerboden abdichten

hallo ich bin gerade dabei meinen keller zu sanieren in diesem thema geht es um den fußboden eigentlich ist der boden trocken (keine sichtbaren nassen flecken) auser an einer stelle aufbau des bodens : ursprünglich war es gestampfter lehm irgendwann wurden ca.15cm schotter auf den lehm geschüttet und dann

weiter lesen ..

kellerwände mit dichtschlämme abdichten? ja oder nein

hallo ich bin neu hier und habe eine frage zu meinem keller die wände sind derzeit noch leicht feucht der keller ist mit backstein gemauert zumindestens von innen von ausen sieht man einen sandsteinsockel wie es allerdings unterhalb der grasnarbe aussieht weis ich noch nicht diesen frühjahr sollen die

weiter lesen ..

Frage 2 betrifft die erste Maßnahme am Haus, von der ich glaube, dass sie dringend nötig ist: Das Haus, das ich kaufen möchte, steht auf einem Bruchsteinmauerwerk-Kellergeschoß. Das Haus ist samt Sockel nahezu vollständig verputzt, wie man auf dem Foto sieht. Die Giebel-Wand im EG ist zur Straße hin sehr feucht

weiter lesen ..

Gewölbekeller Sandsteinmauer lässt Sickerwasser durch

Hallo zusammen, wir haben uns ein Fachwerkhaus von 1740 gekauft. Das Haus ist grundsarniert, die Straße, eine Kreisstraße wurde neu gemacht, Kanalisation, neuer Belag, neuer Gehsteig gepflastert usw. Lt. Vorbesitzer war das erst wieder seit den Bauarbeiten der Fall dass da Wasser durchdringt. Was können wir

weiter lesen ..

Abdichtung Sandsteinmauer im Kellerbereich wegen Erneuerung Treppenanlage

Hallo verehrte Fachwerk-Gemeinde, ich entschuldige mich im Voraus für die Länge meines Beitrages, ich möchte aber versuchen mein Problem und die Situation so genau wie möglich darzulegen. Ich hoffe es lässt sich nicht jeder Leser davon abschrecken. Ich habe die letzten Tage das Forum durchforstet und etliche

weiter lesen ..

Kellerboden streichen

Hallo zusammen, es ist soweit. Ich bin fertig mit meinen Kellerwänden. Diese habe ich mit Kalkin Kalkputz überputzt und erfolgreich in mehreren Durchläufen mit Kalkfarbe bestrichen. Nun ist der Boden dran und benötige hier noch euren Rat. Der Boden scheint vor vielen Jahren mal bestrichen zu sein. Man sieht

weiter lesen ..

Gewölbekeller verputzen und streichen, aber wie?

Hallo, wir möchten gerne in unserem Haus von 1860 den Gewolbekeller (der in drei Räume unterteilt ist) verputzen und streichen. Dabei haben wir es mit ganz unterschiedlichen Befunden zu tun. Im hintersten Raum, der mal der Kohlenkeller war, sind die Wände und die Decke nur mit Kalk verputzt, der sehr sandig

weiter lesen ..

Neuer Bodenaufbau im Erdgeschoß über Gewölbekeller

Hallo! Nach längerer Überlegung wage ich es mal, mein momentanes Projekt zu schildern. Situation: Über dem mit Siegerländer Grauwacke gemauerten und mit Lehm verfugten Gewölbekeller befinden sich zwei Räume, welche noch nicht bewohnt werden. Wie sich herausstellte, liegt die Fichtedielung (Nut und Feder, ca.

weiter lesen ..

naturstein gewölbekeller zum einsturz bringen?

Hallo ich habe ein haus vor 2jahren gekauft baujahr ca.1650 (kein denkmal schutz drauf).länge 15m x breite 6,5m. haben es in der zeit komplett entkernt und festgestellt das das haus in einen wirklich schlechten zustand ist dachstuhl ist aber i.o. meine idee war das ich die linke seite vom haus (also das halbe

weiter lesen ..

Keller trockenlegen

Als wir vor 2 Jahren unser Bauernhaus im Allgäu gekauft haben, wurden wir schon darauf hingewiesen, dass im Keller bei Regen oft Wasser steht. Den älteren Nachbarn nach besteht das Problem seit ca. 20 Jahren und ist vermutlich auf ein gebrochenes Erdrohr der Regenentwässerung zurückzuführen, da es damals plötzlich

weiter lesen ..

Naturstein Keller sanierung noch jemand tips ?

Hey zusammen Wir sind im Moment unseren Keller am sanieren. Vielleicht hat noch jemand einen guten Tip was man besser machen kann ? Der Keller ist 60m² meter groß aus granit und Sandstein wänden hergestellt. Boden war mit roten Ziegelsteinen Belegt und da drunter eine 5-8 cm schicht sand. Letztes Jahr

weiter lesen ..

Bodenaufbau Keller mit Gerbgruben

Hallo zusammen, ich bin schon seit einiger Zeit Mitleser, daher an erster Stelle schon mal vielen Dank für die Unmengen an Informationen, die ich mir aus diesem Forum beziehen konnte. Nun habe ich aber eine sehr spezielle Frage zu der ich unter der Suchfunktion nichts finden konnte. Zunächst etwas zu mir,

weiter lesen ..

Kellerboden - Altbau Bj. 1905

Hallo, bin neu hier im Forum und dies ist meine erste Frage: Habe einen Altbau aus dem Jahr 1905 bei dem ich den Keller gerne etwas besser aussttatten möchte. Soll kein Wohnkeller werden, soll nur etwas sauberer werden und auch sauber bleiben. Da ich nicht genau weiß, was die Vorbesitzer bisher alles

weiter lesen ..

Lehmkeller - Bodenaufbau für Wohnraumnutzung

Hallo, ich habe gerade den Kellerboden raus gerissen und möchte einen vernünftigen Bodenaufbau inkl Dämmung einbringen. Ziel ist eine spätere Nutzung als Wohnküche. Der vorhandene Boden war 1cm Estrich und darunter ca 10cm Mörtel oder ähnliches weiches Zeug. Darunter leicht feuchter Boden, es hat nie Pfützen

weiter lesen ..

Wie sah der Bodenaufbau unter Fliesen im Fachwerkhaus aus?

Hallo, jetzt im Winter arbeite ich an meinem vom Holzwurm zerfressenen kleinen Häuschen , da es in der Scheune zu kalt ist. Leider geht es mir auch so wie vielen hier im Forum. Die Suche nach dem richtigen Fußboden Aufbau. Ich hab auch schon alles gelesen und trotz dessen bin ich nich fündig geworden. Das Häuschen

weiter lesen ..

Bodenaufbau außen zur Abdichtung der Kellerwand

Hallo ins Forum, ich hab was neues angefangen,da meine anderen Projekte,dank eurer Beihilfe alle geglückt sind,Danke dafür !!!! Ich möchte nun meine Kellerinnenwand dicht bekommen,da ich vermute das der Bodenbelag außen nicht mehr so auf Stand der Technik ist( siehe Bilder). Ich würde die alten Steine

weiter lesen ..

Sockelsanierung durch elektr. Entfeuchtungsgerät in feuchtem Keller sinnvoll?

Ich habe vor einigen Jahren ein älteres Stadthaus geerbt, dessen Keller immer schon feucht war (Messung im August 2017: 82% Luftfeuchte), da weitgehend aus Sandsteinblöcken einer alten Festungsmauer gebaut. Der Keller hat nur an einer Seite 4 Oberlichter die im Winter geöffnet sind um kalte Luft reinzulassen

weiter lesen ..

KG- Rohr oder HT-Rohr in Schüttung auf Gewölbekeller

Hallo zusammen, ich will ein Abwasserrohr (DN 100 bzw. DN110) durch eine Schüttung in den Gewölbekeller führen. Die Kernbohrung (112 mm) habe ich nach Absprache mit der Architektin bereits gemacht (gar nicht so einfach, weil ich mich erstmal durch die alte Schüttung aus Lehm, Schlacke und Bauschutt graben musste).

weiter lesen ..

Sanierung einer maroden Kellerdecke in einem Stallgebäude

Hallo zusammen, ich habe schon viel auf fachwerk.de gelesen, dies ist nun meine erste eigene Anfrage – ich hoffe, ich mache alles richtig, sonst freue ich mich über einen Tip. Wir haben vor anderhalb Jahren einen Vierseithof von 1832 gekauft und sanieren nach uns nach. In einem meiner Stallgebäude befindet

weiter lesen ..

Im meinem Keller ist es Feucht und Nass! Was kann ich tun?

Ich habe ein Haus aus dem Jahr 1932 mit Teilkeller. Habe schon viel hier in Forum gelesen, aber es hat mich noch nicht bis zum schluss aufgeklärt. Daher hab ich mich entschieden selbst meine Situation hier zu Blatt zu bringen und hoffe eine gute Lösung zu erhalten. Mein Problem: im Keller habe ich bis ca.

weiter lesen ..

Bodenversiegelung auf Betonplatte mit Wandanschluss, Altbau ohne Keller

Hallo Zusammen, ich bin neu hier und habe über die Suchfunktion keine Antwort gefunden. Falls das Thema doch schon mal behandelt wurde, bitte nicht steinigt mich nicht. Ein Link wäre da hilfreich. Dafür schon mal Danke im Voraus. Ein paar Kleinigkeiten sind in meinem Profil schon erwähnt. Die genaue

weiter lesen ..

Bodenaufbau über Gewölbekeller in Scheune

Hallo, ich habe in diesem Jahr eine Scheune gekauft und möchte den Boden über dem Gewölbekeller nutzen. Zunächst nur als Abstellfläche mit der Option später einmal die Scheune zum Wohnhaus auszubauen. Hab ihr Tipps wie ich den Bodenaufbau gestalten kann? Als erstes habe ich die lose Erde entfernt. Nun stellt

weiter lesen ..

Kondensierende Feuchte //aufsteigende Feuchte

Hallo zusammen, wir haben ein Haus von 1928 gekauft und im letzten Jahr umgebaut. Heizung, Elektro, Wasser, Fenster neu. Doppelschaliges Mauerwerk, Kellerfläche 75m² Im Keller ist Latexfarbe auf den Kalkputz gestrichen worden. Teils hat man Aussenlatex 1-2mm stark aufgetragen, teils mit Fliesen in

weiter lesen ..

Elektrische Lüftungssteuerung im Keller

Liebe Fachwerker, Mein Keller aus Naturstein ist 90 Jahre alt und leider ständig feucht (über 90% Luftfeuchtigkeit). Leider kann der Keller nicht ständig gelüftet werden, weshalb ich jetzt eine automatische Taupunkt Lüftungssteuerung einbauen möchte. Den Tipp habe ich hier bekommen. Hat jemand einen Vorschkag,

weiter lesen ..

Keller Sanierung

Hallo, in der angehängten Skizze ist mal aufgemalt, wie der Bestand ist. Rot ist der Keller, welcher unter dem Flur und unter der Treppe ist. Maßstab gibts da keinen, der Keller ist 3m x 2m inkl. seiner Treppe. Probleme, welche jetzt bestehen: Kellertreppe massiv einsturzgefärdet, Gewölbedecke marode (Ziegel

weiter lesen ..

Gartenkeller feucht, Kondenswasser - lüften oder schließen?

Wir haben vor einer Woche einen Garten inkl. Laube übernommen. Die Laube hat einen kleinen Keller (noch nicht gemessen, aber ca. 3 Bierkästen lang und 2-3 Bierkästen hoch). Der Keller ist gefliest. Dort ist es momentan sehr feucht drin. Ich habe schon mit jemanden gesprochen der meinte: alles zumachen, Entfeuchter

weiter lesen ..

Kellerwände überputzen

Guten Tag zusammen, ich möchte gerne meinen Keller überputzen, damit dieser etwas bewohnlicher wird. Der Putz an sich ist noch ziemlich fest an der Wand. Stellen, die klapperten habe ich runtergeschlagen. Über dem Putz wurde scheinbar eine lackartige oder vielleicht auch Dispersitionsfarbe gestrichen. Ich

weiter lesen ..

Kellerwände in Heizungsraum

Guten Tag liebe Forumsmitglieder, wir sanieren seit einiger Zeit ein Bauernhaus welches vor 1900 errichtet wurde. Ein genaues Datum konnten wir noch nicht ermitteln. Das Haus ist aus Tonziegeln gemauert. Der Keller wird nur als Lager für Eingemachtes u.Ä. verwendet und soll vorerst nicht saniert werden. Er

weiter lesen ..

Feuchte Stelle im Keller/Vormauern

Hallo zusammen. Ich hoffe Ich kann eine Tipp oder Hinweis erhalten. Ich habe in meinem Keller eine Backsteinwand,die Teils auf Betonfundament,teils auf Naturstein gemauert wurde.Ob eine Horizontalsperre eingezogen wurde ist schwer zu sagen.Es ist auch lediglich ein Stein in der Ecke deutlich sichtbar und zwei

weiter lesen ..

Kriechkeller - Abdichtung - Dämmung

Moin, wir haben in einem alten Haus unter einem Raum zur Hälfte einen Keller und zur anderen Hälfte einen Kriechkeller. Die Decke beider Keller ist gleichzeitig der Dielenboden des Raumes darüber. Der Kriechkeller eine hat eine Höhe von ca. 40 cm und die Balken sind ca alle 80 cm mit Steinen abgestützt.

weiter lesen ..

Unbekanntes Material im Keller

Hallo zusammen! Worum handelt es sich bei diesem schwarzen Material, zwischen Steinmauerwerk und Putz? Es ist hart und glänzend wie Stein, aber teilweise wie eine Schicht angeordnet. Wir sanieren ein Lohtringerhaus BJ 1750. Im Keller wird der Putz abgeschlagen und soll mit Sumpfkalk und Sanierputz ersetzt

weiter lesen ..

Wasser im Keller, wie Grube vom Hausanschluß verfüllen.

Hallo, seit Erstellung der Hausanschlüsse für ein FWH vor ca. 25 Jahren wurde zunehmend Feuchtigkeit in dem gepunkteten Bereich der Skizze festgestellt. Seit 4-5 Jahren steht regelmäßig flüssiges Wasser unter der allseitig geschlossenen Treppe aus Werksteinstufen bzw. Schlamm (aus Baustoffresten unter der

weiter lesen ..

Schimmel im Natursteinkeller

Liebe Fachwerker, Ich komme mit meinem Fachwerkhaus nicht so richtig zur Ruhe. Jetzt habe ich leichten Schimmelbefall an drei Stellen im Keller. Das Haus ist von 1929 und es handelt sich um einen typischen Natursteinkeller aus der damaligen Zeit. Trotz Lüften und natürlich auch unter Beachtung der bekannten

weiter lesen ..

Kellertieferlegung, oder "wirf dem schlechten Geld kein gutes hinterher"

Hallo liebe Forumsgemeinde, ich möchte kurz meine Erfahrungen mit einem angefangenen "Unterfangen" teilen, für die, die sie sich mit dem gleichen Gedanken derzeit befassen. Ausgangslage: Haus Baujahr 1956, Kellerwände aus Stampfbeton, Kellerboden bindiger Boden aus Lehm (ab 30cm tiefe knüppelhart) Kellerhöhe

weiter lesen ..

Bodensanierung nicht unterkellert

Hallo zusammen, habe sehr lange auf diesem Forum gelesen und dachte mir ich melde mich mal an. Denke hier kann mir geholfen werden. Ich habe ein Kleines Haus gekauft. (Wohnfläche ca. 70qm2) Es ist circa 90 Jahre alt. Es gibt keine tragenden Innenwände, die Außenwände bestehen aus zwei Reihen Ziegel. Außen

weiter lesen ..

Bitte mal einen Blick auf mein Kellergewölbe werfen und

Liebe Fachwerk-Community, seit Jahren lese ich hier schon dankbar mit und habe schon einiges gelernt und angewendet... Heute stelle ich mal meine erste Frage. Mir ist bewußt, daß ich nicht drumherum kommen werde, mir einem Fachmann zu bestellen, da es wohl um so heikle Themen wie die Statik geht...aber zum einem

weiter lesen ..

Fußbodenaufbau über Gewölbekeller

Hallo, Teil 2 führt mich zur Frage nach dem Bodenaufbau über dem unterkellerten Bereich. IST: Raum 5x5m mit Gewölbedecke, ohne Strahlträger, der Bogen zwischen dem Gewölbe ist gemauert. Die Decke ist 1/2 Stein dick und zeigt keine Risse/lose Fugen. Es war keine Auflast vorhanden. Soll: - Decke absaugen -

weiter lesen ..

Fußbodenaufbau auf Erde im Keller

Hallo @all. Ich habe ein Frage bezüglich unseres Kellerraums. Der Keller liegt unter der Straße und soll nur als reiner Feierraum genutzt werden. Wir haben uns jetzt verschieden Angebote mit doch sehr verschiedenen Aussagen bezüglich des Fußbodenaufbaus eingeholt. Aufbau von der Erde nach oben: Variante

weiter lesen ..

Schimmel in Gewölbekeller trotz Kalkanstrich

Hallo an alle Spezialisten, wir haben folgendes Problem. Unser Gewölbekeller war jahrelang unbenutzt bzw. Lager für nie benötigte Dinge (Töpfe, Körbe, Holzkisten, metallisches,...). Weder die Wände noch die enthaltenen Dinge waren von Schimmel befallen. Nun haben wir ihn aufgeräumt und als Lager für

weiter lesen ..

Bodenaufbau nicht unterkellerter Bereich

Hallo, folgende IST Situation - Backsteinbau BJ Ende 19. Jh - Horizontalsperre aus Teerpappe 2lagig über der Rollschicht - Boden: feiner Sand - zu DDR Zeiten wurde eine 10 bis 15cm dicke Betonschicht mit Resten aus Ziegeln gegossen, darauf waren Teerpappe und Holzwollepappe, beides wurde bereits entfernt Plan: -

weiter lesen ..

Hausschwamm in Gewölbekeller?

Hallo zusammen, lange lese ich hier schon mit. Nun habe ich mich doch mal angemeldet um eine Frage zu stellen, bzw. in der Zukunft hoffentlich viele Fragen zu stellen. Wir sind nämlich kurz davor ein Fachwerkhaus zu kaufen. Raum Hildesheim von ca. 1880. Mit Eichenfachwerk, Ziegelgefache und Sansteinsockel.

weiter lesen ..

Noppenbahn an Kellerziegelwand

Hallo, ich brauche dringend Hilfe, da ich nicht wirklich weiterkomme. Seit Tagen recherchiere ich ohne Erfolg. An einer feuchten Ziegelkelleraußenwand (hofseitig, 9 m) wurde ca. 60 cm tief ausgeschachtet, Zement-Kalk-Putz für Fugen ausgebessert. Nun soll nur noch die Noppenbahn dran. am besten mit dem Abschlussprofil. Meine

weiter lesen ..

Kellerwände feucht - Restauration notwendig? Wenn ja, wie?

Guten Tag, wir haben letztes Jahr ein EFH gekauft, welches aus der Zeit um 1920 stammt. Die Wände bestehen vollständig aus Ziegelsteinen und das Gebäude ist Teilunterkellert. Der Keller liegt zu 90% unter der Erdoberfläche. Im Keller ist ein Pumpensumpf vorhanden. Dieser ist in der Regel auch trocken. Jedoch

weiter lesen ..

Dämmung der Kellerdecke

Hallo1 Wir haben in unserem Bruchsteinhaus eine Beton-Kellderdecke, die ich nun dämmen wollte. Eigentlich wollte ich mit Topdec (Steinwolle) dämmen, da der Keller aber feucht (nicht nass) ist wurde mir aufgrund der saugenden Eigenschaft von Steinwolle davon abgeraten. Also wohl doch Styrodur (Styrodur 3000CS)

weiter lesen ..

Kellerwand von innen abdichten

Wir haben ein Fachwerkhaus von 1907. Hanglage. Vorne ein viel benutzter Gehweg direkt am Haus. Rückwärtig ein Feldweg man kommt ebenerdig in den Keller. Darüber eine Wohnung im Untergeschoss. Diese hat gottseidank keine Außenwände die ans Erdreich grenzen, da ist noch der Kellerabgang dazwischen. Aber in diesen

weiter lesen ..

Kellersanierung an einem teilunterkellertem Haus (der Putz rieselt von den Wänden)

Hallo Foren-Mitglieder, mein Name ist Holger und würde gern Wissen, wie ich unseren Keller zum wiederholten mal vernünftig Sanieren kann. Unser Haus ist Teilunterkellert, wobei ich die außen Wände im Vorfeld ausgeschachtet und vernünftig gegen Feuchtigkeit geschützt habe. An die Wände (ca. 20 m²), welche

weiter lesen ..

Ziegelstein-Kellerboden ausgleichen

Hallo zusammen, ich habe genau das gleich Problem wie hier in diesem Thread: http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/estrich-schoenebeck-144007.html Leider kann ich dort nicht Antworten (warum auch immer), daher mache ich kurz einen neuen Thread auf. Ich habe auch einen Ziegelsteinboden unter dem

weiter lesen ..

Boden verlegen im Erdgeschoss, Fachwerkhaus

Hallo, und zwar planen wir derzeit die Renovierung von einem Zimmer im Erdgeschoss unseres Hauses. Zu den Räumlichen gegebenheiten: Der Raum ist unterkellert und als „Bodenbelag“ ist im Keller fest getretene Erde zu finden. Die Decke besteht aus zurecht gemeißelten Steinen, worüber eine dünne Zementschicht

weiter lesen ..

Kellerdecke... mal wieder!

Habe schon einige Threads gelesen, dennoch werde ich nicht ganz schlau daraus was ich machen soll. Ich habe mir gerade für meine Familie ein etwa 100- 120 Jahre altes Fachwerkhaus gekauft. Der Keller ist aus Bruchstein mit Gewölbedecke. Die Stahlträger, die die Gewölbe halten sind an der Mauer zur Straße hin

weiter lesen ..

Hallo alle zusammen ich bin neu hier und begrüße alle recht herzlich. Ich bin nicht ganz fündig in der Suche geworden. Ich habe folgendes Problem. Ich habe meinen alten Dielenboden heraus gerissen unter diesen Zimmer befindet sich ein Gewölbekeller. Meine Frage ich möchte gerne diesen Boden dämmen am liebsten

weiter lesen ..

Ziegel- Kelleraußenwand womit abdichten bei feuchtem Keller

Hallo, nachdem mir immer wieder überall empfohlen wird, die Kelleraussenwand abzudichten, stellt sich mir die Frage womit. Es sind 40 cm dicke Ziegelsteinwände, ca. 60 cm aufgegraben über 8-9 m auf der Hofseite. Da sie im Erdreich liegen sind sie dauerhaft feucht. Es ist keine "Wetterseite". Es regnet nicht dagegen.

weiter lesen ..

Drainageaufbau Steinwand, Hanglage, nicht unterkellert

Liebes Fachwerk-Forum! Da ich mit leichter Feuchte in unserem kleinen Bauernhaus, ca. 1920, zu tun habe, überlege ich einen Teilbereich zu drainagieren. Das Haus hat zwar keinen Keller, jedoch steht die Nordseite zu ca. 1m in der Erde. Ebenso problematisch ist dass die Regenentwässerung der Nordseite ca.

weiter lesen ..

Gemauerter Sturz aus Vollziegel über Kellerfenster porös

Hallo zusammen, nachdem ich bei meiner letzten Frage bestens beraten worden bin und die Arbeiten auch wie beschrieben funktioniert haben bahnt sich bereits die nächste Frage an. Mein Keller besteht aus einer 60cm Bruchsteinmauer. Nur an einem Kellerfenster kann man bereits seit der Bauzeit den Sturz (Grenadiersturz?)

weiter lesen ..

Innendämmung, Hydrophobierung, Horizontalsperre - das ganze Programm?

Hallo, in einigen Beiträgen habe ich schon über den Hausschwammbefall der obersten Geschossdecke bei meinem Haus berichtet. Kurz zum Haus: - ehemalige Kaserne - Bj. ca. 1870 - Backsteinsichtfassade (Handstrich, Reichsformat) - Außenwände ca. 48cm - Holzbalkendecke - Reihenmittelhaus (freistehend zur

weiter lesen ..

Feuchte Stelle im Keller -> Wie am besten Holzschäden vorbeugen/beheben?

Hallo, eine Beratung / Einschätzung der folgenden Keller-Situation in unserem Haus in Frankreich wäre sehr freundlich. Ich versuche mich kurz zu halten: Wir haben dieses Haus kürzlich erworben, die Kellerwände bestehen aus einem Bruchstein / Lehm Gemisch. Während der Begehungen im Frühjahr schien der Keller

weiter lesen ..

Holzbalken in Kellerdecke austauschen, stützen...

Hallo zusammen, ich habe mich fix registriert und stelle die Frage nochmal mit Fotos ;-). wir planen gerade die erforderlichen Maßnahmen für die Sanierung/Renovierung/Reparaturarbeiten an unserem Haus. Unser Sorgenkind ist der Keller welcher sich unter dem Wohnzimmer befindet. Der stammt noch aus den Ursprüngen

weiter lesen ..

Gewölbekeller aus 1897 als Büro- und Wohnraum nutzen. Welche Maßnahmen sind hierbei erforderlich?

Guten Abend, vorab möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Andreas, geboren im Jahr 1983 und verheiratet. Bevor ich mich heute Abend angemeldet habe, war ich stiller Mitleser dieser Community. In meiner freien Zeit beschäftige ich mich mit handwerklichen Dingen rund um Renovierung und Sanierung

weiter lesen ..

Arbeitsschritte für Sanierung eines Felsenkeller für WC-Anlage und Vinothek

Hallo, ich saniere ein Forsthaus aus dem Jahr 1689 mit Stallungen und Scheune. Das Gesindehaus kann leider nicht mehr erhalten werden, aber der darunter liegende, direkt in den Sandstein getriebenen, Felsenkeller aus dem Jahr 1717 mit ca. 40 Meter länge und Brunnen. Ich würde diesen gerne erhalten, wenn

weiter lesen ..

Gewölbekeller komisch renoviert ??

Hallo, bin neu hier, wir haben ein Haus BJ. 1945, aber kein Fachwerkhaus. Allerdings hoffe ich, hier trotzdem Hilfe zu bekommen, es geht nämlich um einen Gewölbekeller. Der Keller ist an "normale" Kellerräume angeschlossen, darüber liegt das Wohnzimmer. Das Haus ist 1990 saniert worden (Strom, Wasser,

weiter lesen ..

Gewölbekeller neu verfugen

Hallo, in unserem Bauernhaus ist ein Gewölbekeller mit Natursteine. Das Haus sei ca 1790 erbaut. Die Fugen sind an vielen Stellen schon sehr tief, sollte man zum Bauwerkserhalt neu verfugen (mit Kalkmörtel aus Sumpfkalk)? PS: ich bin eigentlich KFz mechaniker und mein Wissensstand ist als interessierter

weiter lesen ..

Keller Stahlträger verrostet

Hallo an das Forum und seine Mitglieder, ich bin neu hier und habe bis jetzt immer nur unangemeldet mitgelesen. Ich habe ein Problem mit einer Kappendecke die mit Stahlträgern gestützt ist. Diese sind schon sehr verrostet. Vor allem im Auflagebereich. Ein Freund von einem Freund würde das schweissen. Ich

weiter lesen ..

Anbau an Fachwerkhaus, Fundamentplatte

Hallo zusammen, mir geht zur Zeit eine Idee durch den Kopf und ich habe auch eine ganz grobe Vorstellung wie ich diese Idee umsetzen könnte. Aber wie bei vielen Ideen gibt es auch ein paar Fragen. Grundsätzliches: Bei meinem Haus, Bj 1908, besteht der Zugang zum Keller über eine Aussentreppe. Der Keller als

weiter lesen ..

Wie sinnvoll und erfolgreich ist eine Schleierinjektion bei einem feuchten Keller?

Als weitere Ergänzung im Kampf gegen Feuchteschäden im Keller wird in letzter Zeit oft die Schleierinjektion oder Schleiergelabdichtung angeboten. Ob dies jedoch auch zu dem gewünschten Erfolg führen kann, bleibt äußerst fragwürdig. Bei Feuchteschäden im Keller ist vorab ist immer zu klären um welchen Lastfall,

weiter lesen ..

Feuchten Keller abdichten sanieren inkl. Wände

Hallo @all. Wir haben bei unserem Keller folgendes Problem. Die Wände im Keller waren immer feucht, siehe anderer Beitrag von mir (vielleicht kann dieser auch eingebunden wurden in dieses Beitrag oder die Beiträge zusammengelegt werden!?) Es wurde unprofessionell Estrich 5cm verlegt. Darunter eine Plane.

weiter lesen ..

Fussbodenaufbau auf Erdreich Kriechkeller

Hallo Community, ich stehe etwas auf dem Schlauch wie ich den Bodenaufbau gestalten soll unter dem Wohnzimmer. Da befindet sich ein Kriechkeller mit einem lichten Maß von 70cm. Dieser Bereich befindet sich teilweise OK Gelände. Wegen der Querlüftung ist es immer fusskalt und deshalb wollte ich den Bereich

weiter lesen ..

Luftwärmepumpe Gewölbekeller

Hallo, ev. hat jemand Erfahrung damit und kann mir berichten. Mein Bauerhaus (Bj. 1906) ist zum teil unterkellert. Im Sommer hat es im Keller eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit über 90% und diese kondensiert an den Wänden und am Boden. (Vorallem einer Außenwand). Keller hat derzeit 15°C, im Sommer ist

weiter lesen ..

Bodenaufbau über Gewölbekeller

Hallo, ich bin dabei ein Bauernhaus aus 1906 zu sanieren. Ist zwar kein Fachwerkhaus, sondern ein Backsteinhaus. Aber ich denke, das ist hier im Forum trotzdem gut aufgehoben. ;) Über einem Gewölbekeller (Breite ca. 5m) möchte ich eine Waschküche/Abstellraum einrichten. Ein Teil des Raumes wurde abgemauert

weiter lesen ..

Wasser im Keller nach Regenfällen - Pumpensumpf/Pumpenschacht anlegen

Hallo Alle zusammen, ein Jahr ist nach meinem letzten Thread vergangen http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/risse-im-kellerboden-wasser-dringt-nach-starkem-langanhaltenden-regen-ein-251325.html Nach einigen Arbeiten, die mehr Prio hatten, wollen wir uns jetzt dem o.g. Problem endlich aktiv zuwenden. Sie

weiter lesen ..

Fußbodenaufbau über Keller

Hallo Experten. Ich möchte die alten Dielen im EG rausreißen. Darunter ist Keller. Der Boden besteht aus Betonhohldielen zwischen Eisenbahnschienen. Ich habe vor zu dämmen und dann Estrich aufzubringen. Meine Frage ist ob es sinnvoll ist Styrodur oder Styropor zu nehmen. Und könnte man Fließestrich nehmen oder

weiter lesen ..

Massive Probleme mit nicht unterkellertem Haus

Guten Tag, ich bin neu hier und hoffe, dass ich hier ein paar Tipps bekommen kann. Vorab: Ich habe kein Fachwerkhaus. Ich hoffe, das ist nicht schilmm und ich darf trotzdem eine Frage stellen. Ansonsten bitte mein Anliegen löschen: Eckdaten: Ich habe ein Haus von 1978 geerbt. Dieses Haus war früher zu einem

weiter lesen ..

Guten Tag, Fachwerkhaus, Fundament aus Ziegelsteine geht bis ca 80cm über Grund. Im Außenbereich ist der Putz feucht/reißt bis ca 30 cm über Grund. Im Keller gibt es an einige Stellen bis max 30cm über Kellerboden Salzausblühungen und platzt der Putz ab. Der Bereich ist mit normaler Gipsputz verputzt

weiter lesen ..

Kellerwände

Hallo, ich habe mal eine Frage. Unser Haus hat Kellerwände aus Bruchsteinen (Sandstein) und Beton (Baujahr 1952). Ich habe den alten Putz abgeschlage, der er stellenweise sehr lose war und möchte das Mauerwerk offen lassen. Der alte Mörtel sandet aber sehr stark. Wie kann ich dem Begegnen ohne die Maueren zu

weiter lesen ..

Probleme mit Feuchtigkeit im Erdgeschoss

Hallo! Erstmal zu den Gegebenheiten: Wir bewohnen und besitzen ein kleines Fachwerkhaus(ca. 100 m²) und haben immer wieder und wohl aufgrund der derzeitigen Unwetterlage ziemlich heftig mit feuchten Außenwänden im Erdgeschoss zu kämpfen. Das Haus wurde 1820 gebaut. In den 1920ern wurden die Außenwände im

weiter lesen ..

Welche Dämmung bei Wohnzimmer über Keller

Hallo, ich brauche Unterstützung bei der Planung eines neuen Fußbodenbelags im Wohnzimmer. Folgende Situation: Wohnzimmer im EG über nicht isolierten Gewölbekeller soll Laminat bekommen. Jetzt stellt sich mir die Frage, wie viel Dämmung man am besten unter das Laminat macht (neben der Feuchtigkeitssperre).

weiter lesen ..

Feuchter Keller mit Feldstein Fundament

Hallo zusammen, hier erst einmal die Daten: - Haus Bj 1914 in Feldberger Seenlandschaft - teilunterkellert, Keller wird nicht genutzt - Feldstein Fundament, darüber Mauerwerk Der Keller war die letzten 6 Monate weitestgehend trocken, ist aber nach dem extremen Dauerregen vollgelaufen. Das Wasser stand

weiter lesen ..

Boden im Keller ist Erde?

Guten Tag, wir wollen uns ein 100 Jahre altes Haus kaufen, das also in den zwanziger Jahren gebaut wurde. Der Keller besteht aus Erde: also, man kann dort Regenwuermer ausbuddeln. Und ein Kellerraum ist feucht, die Waende sehen allerdings nicht schimmelig aus. Er wurde nie renoviert. Was mache

weiter lesen ..

Bruchstein Keller abdichten/Innen Sanierung

Hallo Leute, ich möchte ein Keller aus Bruchsteinen und Stahl/Gitter fenstern komplett Sanieren also auch von innen soll später Hobby / Nutz Raum werden. Zurzeit ist das ein Feucht Biotop mit Moder Geruch und Nassen Wänden und Rostigen Stahlträgern. Das Haus ist Bj 1951 ca. 30 cm dicken Keller Wänden, die

weiter lesen ..

Keller Sanieren

Hallo an alle, Ich habe eine Frage. Ich habe mir gestern ein Haus angeschaut dass ich gerne kaufen möchte. Die Zimmeraufteilung, Lage, Preis etc. stimmt endlich mal alles, ABER der Keller. Ich würde es mal so beschreiben, die Kellerwände lösen sich auf. Eine Wand beulte sich sogar in den Raum hinein. Es sind

weiter lesen ..

feuchtes Feldsteinfundament

Hallo Forum, ich habe ein Häusle gekauft an dem zu verschiedensten Zeiten gewerkelt wurde und sicherlich nicht immer zu besten. Der Keller ist feucht und es steht bei viel Regen auch wasser in diesem. Wo und wie sich das Wasser den Weg sucht ist mir unklar. Noch ein paar Worte zu dem Haus, es steht in

weiter lesen ..

Wohnzimmerboden zum Keller

Hallo,ich habe bei meinem alten Bauernhaus den Dielenboden entfernt und habe jetzt die Balken und die mit Erde ausgefüllten Fächer offen liegen.Allerdings ist in einem Fach ein Stück (50/50 cm) nicht ausgefüllt!Da es extra mit groben Holzbretter abgetrennt wurde würde mich interessieren warum das do ist.Unter

weiter lesen ..

Stadthaus Keller ohne Bodenplatte Baujahr 1878

Hallo, unser Keller besitzt eigentlich keine Bodenplatte aber es wurde nachträglich eine eingezogen und ein Übergabeschacht angelegt. Nun meine Frage : auf der Stirnseite Richtung Straße ist direkt an der Mauer eine Fuge mit einem Holzbrett drin, welches sich langsam auflöst. Kann ich diese Fuge dicht machen

weiter lesen ..

Kellereingang Boden erneuern

Hallo Zusammen, ich bin neu im Forum, weil ich mir hier Hilfe für unser Hausprojekt erhoffe. Es sind zwar viele Baustellen gerade offen, aber der Kellereingang ist akut, wie ich finde. Dieser führt zur Waschküche, ein Kellerbereich, dessen Boden tiefer liegt, als die anderen Kellerräume. Hier gibt es

weiter lesen ..

statik weinkeller

Hallo an alle Statiker hier im Forum. Ich erfreue mich mit Bauchweh an meinem neuen Pool. Fassungsvermögen 17000l. Der Pool steht auf Erde ( Hanglage abgetragen) folgendes bereitet mir aber noch Kopfzerbrechen. Unser Wohnhaus steht teilweise über einen Weinkeller. Das Gewölbe geht in den Garten parallel

weiter lesen ..

Guten Abend ich hoffe ihr könntet mir weiterhelfen und zwar habe ich das Problem das ich im Erdgeschoss (unterkellert) den Boden entfernt habe wobei sich rausgestellt hat das die Balken auf denen die holz Dielen befestigt waren komplett nass und durchgefault waren und ich somit alles entfernen musste und jetzt

weiter lesen ..

Keller nass - benötige Hilfe

Hallo Zusammen, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Vanessa und bin 34 Jahre jung. Habe ein altes Haus, welches ca. 1890 gebaut wurde (Lehmbau). Vom Flur aus gelange ich über eine Tür in meinen Gewölbekeller, welcher 3 kleine Fenster besitzt. Der Keller war noch nie trocken. Inwiefern

weiter lesen ..

Keller tieferlegen und Fussbodenaufbau mit Heizung

Hallo zusammen, nachdem wir das Haus von oben bis unten saniert und umgebaut haben bin ich nun im Keller angelangt. Ein Raum davon (die alte Waschküche) soll nun ein Kinderzimmer werden. Dazu haben wir bei der Außensanierung schon eine Böschung angelegt und zwei Fenster eingebaut. Nun zu meinen Fragen: Der

weiter lesen ..

Welcher Putz im Keller auf Vollziegelmauerwerk

Hallo, es geht um den Verputz eines ca. 50m² großen Kellerraumes, Wanddicke ca. 48cm, innere Lage Vollziegel außen unbekannt, vermulich ohne Abdichtung gegen Erdreich gemauert. Die Fugen sind sehr weich, sandig. Mauerwerk und Fugen sind trocken. Das Mauerwerk ist größtenteil mit Kalkfarbe gestrichen. Die

weiter lesen ..

Estrich mit Fussbodenheizung auf Schutt über Gewölbekeller

Ihr lieben Alle, ich möchte einen vernünftigen Boden mit Fussbodenheizung bauen. Ausserdem müssen Leerrohre für Elektrische Leitungen eingebracht werden. Der jetzige Boden besteht nur aus Staub und Schutt mit teilweise grösseren Steinen dabei. Unter dem Schutt kommt irgendwann der Gewölbekeller. Derzeit

weiter lesen ..

Hausschwamm oder brauer Kellerschwamm?

Hallo, ich habe vor einiger Zeit ein Haus gekauft, das leider eine nasse Wand hatte, wie ich später feststellen musste. Die Wandfeuchte kam durch ein defektes Fallrohr und eine defekte unterirdische Regenleitung und bestand wahrscheinlich auch schon länger. Die Leitung wurde saniert, die Wand ist jetzt wieder

weiter lesen ..

Gastherme im Naturkeller installieren

Hallo, wir wollen in unserem Altbau das Bad sanieren und wissen nicht, wohin mit der Heizungsanlage. Das Haus ist teilunterkellert mit einem Loch mit (ich glaube) Sandsteinwänden und einem Stampfboden. Die Raumhöhe beträgt ca. 1,50m, die Decke ist eine Betonplatte. Der Zugang besteht aus einer Holzklappe

weiter lesen ..

Kellerdecke

Was ist ein Streifboden? Wieviel lichte Höhe gibt es im Keller?

weiter lesen ..

Kellerdeckenaufbau/- Isolierung Der gegenwärtige Zustand der Erdgeschossdecke ist folgender: Balkendecken mit Lehmwickel dazwischen, auf den Balken, ein Streifboden mit 27 mm. Die Kellerdecke soll nun " isoliert" werden von unten. Der Keller besteht teilweise aus Naturboden und Betonboden. Der Keller ragt

weiter lesen ..

Mysteriöse nasse Kellerwand ...

Seit drei Jahren macht uns eine Innenwand im Keller zu schaffen. Über die Jahre haben wir eine Handvoll Experten und Firmen im Haus gehabt, alle mit anderen Erklärungen und Lösungsansätzen, die bisher aber nur Geld gekostet haben: Die Wand blieb nass. Was ist das Mysteriöse? Es ist eine gemauerte Kellerinnenwand,

weiter lesen ..

Bodenziegel wieder rot werden lassen ...

ist zwar kein Naturstein, kam meiner Anfrage am nächsten - oder? Der 100jährige Keller ist dran - komplett ausgelegt mit roten Ziegeln, leider durch die Jahrzehnte ziemlich verdreckt und verlehmt. Der Keller ist sonst ziemlich trocken, allein der feuchte lehmige Belag führt zu muffigem Geruch und sieht unschön

weiter lesen ..

Naturbodenkeller mit Holzbalkendecke

Hallo, ich habe ein ca. 200 Jahre altes Haus mit Naturbodenkeller. Der Keller hat auf 2 Seiten Außenwände aus Feldstein, mit irgendwas verputzt, das schon größenteils abgebröselt ist, auf einer Seite eine Fachwerkwand Eiche und auf der Zugangsseite ist die Wand mit Ziegeln gemauert, das wurde wohl in den 60er

weiter lesen ..

Flurboden erneueren, "Problem" mit Nässe

Hallo, lese hier schon länger mit, hab mir schon viele Ratschläge geholt nun aber ein "Problem" zu dem ich noch nix passendes fand. Das Haus: ca: 250 Jahre alt, Standort Nordhessen. Aussenwände mit Ziegeln ausgefacht, innen mit Lehm. Teileweise Unterkellert. In der Unteren Etage verläuft der Flur mittig

weiter lesen ..

Haus Bj. 1904 Keller / Sanierung

Hallo zusammen. Wir haben uns o.g. Haus gekauft und planen nun den Keller zu sanieren. Die Frage ist jetzt nur, wie dringend das Problem ist, da wir damit gerne noch 1-2 Jahre warten würden. Es tritt vor allem nach Regenfällen starke Feuchtigkeit an den Wänden und am Fußboden auf. Laut Vorbesitzer hat das Haus

weiter lesen ..

Sockel auf Kellerboden

Hallo liebe Foristen! Ich stehe vor einem ungeahnten Problem bei der Altbausanierung. In den Keller soll eine Waschmaschine - und zwar taktisch klug in die Nähe des Bodenablaufs. Der Boden dort ist allerdings abschüssig. Unten dem Platz wo die Waschmaschine hin soll vermute ich das große "Hausabflussrohr". Das

weiter lesen ..

Dauerfeuchte Kellerwände

Hallo Gemeinde Ich beschreibe mal kurz: Haus Bj. 1905, leichte Hanglage zu Haus hin, Lehmboden Keller Stampfbeton darüber Ziegel, steht im Erdreich, preussische Kappendecke Aussendämmung gibt es nicht, auch nicht möglich Der Keller wird als Lager genutzt (Produkte in Kartons) ggf. soll noch ein kleiner

weiter lesen ..

FragenFragen zur Renovierung eines gewölbten Aussenkellers aus Natursteinen in der Champagne

Vorab folgende Informationen zur Nutzung : darin gelagert werden sollen Obst, Gemüse, Wein, Getränke, Sumpfkalk, wenn möglich auch Gartenmöbel, Fahrräder, Baustoffe. Bestandaufnahme : Es ist ein im Erdreich liegender, mit Natursteinen gewölbter Aussenkeller, bzw. ist er das geworden, denn das Haus darüber wurde

weiter lesen ..

eindringendes Wasser am Kellerboden

Hallo zusammen, bei meinem Haus aus den 1930er Jahren, das ich seit einiger Zeit saniere habe ich im Keller folgendes Problem: Die Kellerwände sind einfach auf die Baugrubensohle gemauert, zwischen die Wände wurde direkt auf die Baugrubensohle ein Estrich eingebracht (Dicke ca. 5cm). Die Unterkante der Wände

weiter lesen ..

Ab welcher Tiefe besteht konkretere Grundbruchgefahr?

a. Die abgebildete Baugrube ist ½ Gebäudelänge lang und ca. 2m tief, Von Mitte bis Ecke also ca. 13,5m, 6Fam.-Hs, Baujahr 1924, solide Ausführung, Vollziegelmauerwerk, NF, Wandstärke im EG 36cm , im Keller 44cm Streifenfundamente noch etwas dicker wie man sieht. Der Kellerfußboden innen besteht aus einer Sauberkeitsschicht

weiter lesen ..

Fußboden Aufbau im EG mit halben kellergewölbe

Habe mir von einigen Leuten Ratschlag geben lassen wie ich dies aufbauen soll aber bin mir nicht sicher ob dies die richtigen Varianten sind. Brach Rat wie ihr das machen würdet.

weiter lesen ..

Betonplatte auf Gewölbekeller

Hallo zusammen, Seit kurzem besitzen wir ein fachwerkhaus mit Zusätzlichr Schejbbauf dem Grundstück. In dieser Scheune befindet sich ein alter Gewölbekeller. Die Der Gewölbekeller liegt in der Scheune Ca 80 cm vertieft zum restlichen bodennivea. Er ist über 3 kleine Stufen zugänglich. Das Gewölbe macht einen

weiter lesen ..

Kellersanierung

Hallo Zusammen! Erstmal ein großes Lob an dieses Forum, wir konnten schon sehr viele nützliche Tipps hier finden die uns weitergeholfen haben. Aktuell sind wir mit der Kellersanierung beschäftigt. Wir haben gerade bei den feuchten Stellen (nicht nass!) den Putz abgeschlagen um das Problem zu erforschen. Es

weiter lesen ..

Sandsteinkeller Fugen Sanierung

Sehr geehrte Damen und Herrn, ich bin per Zufall auf diese Seite gestoßen. Folgender Sachverhalt. Ich bin Eigentümer eines alten Gewölbekellers bzw. Rundbogenkellers. Dieser ist komplett aus rotem Sandstein (Odenwald) gebaut. Ich werde diesen von Grund auf erneuern, er ist aus dem Jahre 1836. Soweit

weiter lesen ..

Bodenaufbau über Gewölbekeller

Hallo Freunde, Ich will den Fussboden über einen Gewölbekeller neu aufbauen.Die alten Pichpine Dielen sind von unten vergammelt. Hier der noch bestehende Originalaufbau von ca. 1910 (leider keine genaue Datierung vorhanden) Gewölbekeller ist i.O. (Stahlträger, mit Bimsstein ausgemauert.) Von oben ist das

weiter lesen ..

Keller Nüsse knacken

Hallo liebe Fachwerkgemeinde, ich wende mich hiermit an Sie um einige Fragen bezüglich der Restaurierung meines Kellers zu Stellen. Es handelt sich hier um einen Weinkeller unbekannten alters welcher eine untypische Besonderheit aufweist. Und zwar befinden sich an der Bergseite (Haus in Hanglage) Löcher in

weiter lesen ..

Steinplatte mit Inschrift im Keller

Hallo an alle, nach langer Pause habe ich mich an den letzten Kellerraum gewagt und ihn von Tonnen von Schrott befreit. Dort soll unser Werkzeug rein. Nachdem ich heute den Boden gründlich gereinigt habe, habe ich auf einer der Steinplatten im Bodenbelag (ich denke Sandstein) die Inschrift Anno 1823 und die

weiter lesen ..

Fehlende Sperrschicht

Hallo zusammen, ich habe ein altes Haus (Bj. 1900) geerbt, dass nun - nachdem es einige Jahre leer stand - saniert werden soll. Dabei ist der Keller mein Sorgenkind. Das Haus ist zweischalig gemauert (inklusive der Kellerwände) und verfügt in den Außenmauern über Sperrschichten auf Fußbodenhöhe Erdgeschoss.

weiter lesen ..

Aufsteigende Feuchtigkeit- Innenwand

Wertes Forum, wären für Eure Ratschläge dankbar. Haus ca. Baujahr 1890, Gewölbekeller. Seit Übernahme Probleme mit einer feuchten Wand innen. Wandfarbe blätterte ab, Putz blühte aus. Der Vorbesitzer hat diese Wand mit "Mörtelputz" sowie Rotband verputzt. Der lose Putz wurde nun abgeschlagen, seitdem bilden sich

weiter lesen ..

Bruchsteinmauer gepaart mit losen Putz - Wie das Problem lösen?

Hallo Fachwerk-Gemeinde, nun lese ich ja hier schon länger mit - jetzt bin ich jedoch an einem Punkt angekommen an dem ich mit der Suche nicht mehr weiterkomme. Erstmal vorab zu mir: Andreas, 28 Jahre jung und mittlerweile stolzer Besitzer eines 3-Familienhauses das schon immer in Familienbesitz ist. Es

weiter lesen ..

Dämmung Holzbalken - Kellerdecke über Erdreich > Altbau

Grüße an das Forum, aufgrund der unterschiedlichen Meinungen, geprägt von den Infos aus der Baustofflobby habe ich bisher leider keine schlüssige Lösung für die Dämmung meiner Kellerdecke, die 180 cm über trockenem Erdreich liegt, gefunden. Geplant ist die alten Holzbalkendecke herauszunehmen (etwa 30 m2)

weiter lesen ..

Gewölbekeller Fußbodenaufbau

Hallo Fachwerk Forum! Wir sind gerade dabei den Fußbodenaufbau über einen angeblich 500 Jahre alten Gewölbekeller zu sanieren. Über dem Gewölbe befindet sich Schlacke / Bausschutt. Dieses Zeug wollen wir bis zum Scheitelpunkt des Gewölbes entfernen (ca. 20cm) und durch EPS/Dampfsperre/Estrich erneuern. Ist

weiter lesen ..

Kellertüröffnung in Bruchsteinwand zumauern - welches Material?

Hallo zusammen, ich möchte die Türöffnung der Kellertüre, die sich in einer ca. 40 cm starken Bruchsteinwand befindet, zumauern lassen. Welche Steine außer neuer Bruchsteine sind für dieses Vorhaben empfehlenswert? Geht es mit normalen Hohlblocksteinen oder lieber Tonziegeln? Vielen Dank für eure Hilfe!

weiter lesen ..

Kellerwände untermauern?!

Hallo zusammen, kurz zu den Fakten: Haus Bj. 1906 Fachwerk, bzw. Holzständerwerk Außenwände aus Ziegelsteinen auf Sand gebaut natürlich von außen nicht gedämmt. Und nun zu unserem Problem: Ein bislang verschlossener und zugeschütteter Kellerraum soll als Ankleidezimmer ausgebaut werden. Wir haben

weiter lesen ..

Keller Balken

Hi Leute Kann mir vieleicht einer helfen. Wir wollen ein Haus von 1855 kaufen, nun macht uns aber der dicke Eichenbalken im keller sorgen.Er prösselt etwas ab und der oben in der Kellerdecke auch bei dem ist auch so schwarzes Zeug drauf. Würde mich über Antworten freuen. mfg Claudius

weiter lesen ..

Feuchtigkeit im Bruchsteinkeller

Hallo, habe ein Fachwerkhaus mit einem Bruchsteinkeller gekauft der sehr feucht ist. In der Zwischendecke sind Holzbalken verbaut auf dem ein Holzboden lliegt. Nun möchte ich den Keller etwas trockener bekommen und die decke Isolieren damit die Kälte nicht von unten hoch hochzieht. Denke das ich hier beachten

weiter lesen ..

Kelledeckendämmung

Hallo zusammen, nachdem ich nun mehrere Foren gelesen habe, bin ich immer noch nicht schlauer. Also, wir habe ein altes Bruchsteinhaus mit einer 20-22 cm dicken Betondecke zwischen Keller und Erdgeschoß. Diese möchte ich dämmen. Nun stoße ich immer auf die Topdec DP3, welche mit 12 cm im Heizölraum sicherlich

weiter lesen ..

Fundament ohne Stahlbeton bauen?

Hallo Fachwerkfreunde! Darf ich Euch um Rat bzgl. Fundament und Keller bei einem Neubau-Vorhaben fragen: Wir haben vor, neu zu bauen, undzwar sehr traditionell, regionaltypisch mit natürlichen Baustoffen. Was mir besonders Kopfschmerzen bereitet, ist die Frage wie wir die Bodenplatte (ich meine damit

weiter lesen ..

Abdichtung Bruchsteinwand in einem Kriechkeller

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Besitzer einer Immobilie aus dem Baujahr 1914. Dieses Haus hat einen Keller und einen Garten. Der Garten liegt etwa 1m unter dem Niveau des 1. Obergeschosses. Im Keller befindet sich u.a. ein Raum der als Kriechkeller ausgelegt ist. Die Höhe beläuft sich auf ca. 80 cm.

weiter lesen ..

Aufbau und Verlegung Ziegelboden im Gewölbekeller

Hallo zusammen, sorry, ich weiß, das Thema wurde schon tausendmal behandelt und ich lese schon seit vielen Tagen im Forum, doch bin immer noch nicht schlauer: Ich möchte ganz einfach den Naturboden in unserem Gewölbekeller (Alter unbekannt, mindestens 117 Jahre)mit Ziegelsteinen auslegen (das ganze soll einfach

weiter lesen ..

Gewölbekeller / Erdkeller

Sehr geehrte Mitglieder dieses Forums, im Rahmen eines Tag des offenen Gartens habe ich in einem der besichtigten Gärten einen Erdkeller gesehen. Seitdem interessiere ich mich dafür und möchte mir selber einen anlegen. Es wird noch ein wenig dauern aber geplant wird schon. Da am Haus (ca. 16m vom möglichen

weiter lesen ..

Sandstein verkleiden

Hallo, ich habe einen alten Keller mit Sandstein an den Wänden, der Boden besteht aus roten Ziegelstein & Sandsteinen. Leider hat seit dem Bau 1898 schon sehr gelitten. Vor 4 Jahren habe ich das ganze mit einem Kalk-Sand-Putz verputzt & dann mit Kalkfarbe gestrichen, aber der Putz & die Farbe ist größtenteils

weiter lesen ..

Nasse Wände Keller ab 1m Höhe

Hallo zusammen, ich hoffe hier jemanden zu finden, der uns helfen kann. Wir haben ein Haus mit einem Keller aus den 20er Jahren gekauft. Der Keller besteht aus drei Räumen insgesamt ca. 50qm. Er wird nur für die Heizung/Öltanks benutzt. Es gibt keine Heizung. Die Außenwände bestehen aus einem Beton mit großen

weiter lesen ..

Kellerdecke dämmen

Hallo Gemeinde, Ich würde gerne meine Kellerdecke isolieren. Diese ist so aufgebaut. Von oben nach unten: Holzdielen Sand/Schlacke oder Ähnliches zwischen den Balken Stückhölzer in Nut zwischen Balken geklemmt. Einige Stückhölzer gelöst. Darunter eine Luftschicht. Darunter Schilfrohr mit Putz (Muss

weiter lesen ..

Flur Kalt, Gewölbekeller drunter.

Hallo zusammen! Ich wohne in einem Fachwerkaus Bj. 1930. Wir haben nun eine neue Heizung, welche im langen Flur aufgebaut wurde und seit diesem Winter wundern wir uns,dass der Flur richtig kalt ist. Im Flur ist auch die Treppe, die zum Gewölbekeller führt. Hier kommt aus dem Keller kalte Luft hoch, teilweise

weiter lesen ..

Gewölbekeller Aufbau Fußboden

Hallo zusammen, Vielen Dank schonmal für alle Tipps, Infos und Anregungen die ich aus bereits vorhandenen Beiträgen für mein Haus nutzen konnte. Ich wohne in einem alten Schwarzwaldhaus aus 1880 und wir möchten im EG einen neuen Boden einziehen. Es handelt sich um einen Raum mit ca. 30qm Fläche. Darunter

weiter lesen ..

Raum in Raum

Hallo, ich bin bisher nur sporadischer Schreiber und gelegentlicher Leser. Wir haben meherer kleine Häuschen nebeneinander stehend, die ca. 100 Jahre alt sind und nun saniert werden müssen. Mein Hauptaufgabengebiet ist demnach die Sanierung alter mit unter feuchter Häuser. Aber das soll hier nicht an erster

weiter lesen ..

Worte an der Kellerwand

Guten Tag, wir haben ein Haus mit Baujahr 1912 gekauft. Im Keller sind die auf der Wand eingeritzten Worte zu finden. Es handelt sich um kyrilishe Buchstaben. Ich vermute Ukrainische. Ich denke es sind Hinterlassenschaften aus dem 2. Weltkrieg. Ist jemand in der Lage dies zu übersetzen? Vielen Dank schon

weiter lesen ..

Kellerwand/Fußbodenaufbau

Hallo erstmal zusammen und frohes neues Jahr. Ich habe ein seit ca.15 Jahren verwildertes Grundstück gekauft.Darauf befindet sich ein etwa 30-40 Jahre altes komplett unterkellertes Fachwerkhaus.Ein Betonstreifenfundament ist soweit vorhanden. Darauf ist mit 24-er Backsteinen u.Hohlblocksteinen der Keller gemauert. Zwischen

weiter lesen ..

Kellertür in Bruchsteinwand

Hallo, ich möchte die Keller-Eingangstür etwas verbessern was die Einbruchssicherheit angeht (Aktuell: Schließblech teilweise offen, Scharniere zugänglich usw.). Denke da an ein selbstverriegelndes Schloss mit elektrischem Türöffner. Die Tür sitzt von außen auf dem Mauerwerk. Das sollte auch möglichst so bleiben,

weiter lesen ..

Kellerdecke dämmen von unten

Hallo, Wir haben ein Fachwerkhaus. 1. Geschossdecke ist folgender Aufbau zum Keller. von Oben nach unten. 1.Alte Holzdielen (neu abgeschliefen) 2.Lehm/Sanddecke zwischen Holzbalken. 3.Teilweise Lehmputz. Keller ist ebeneredig. Da wir im Winter oft kalte Füsse haben,möchten wir gern die Decke von

weiter lesen ..

Keller mit Sandsteinfundament und gemauerter Vorwand

Hallo zusammen, ich habe einen Keller aus Sandsteinfundamenten mit aus Ziegelstein gemauerter Vorwand. An dieser Wand schlägt Feuchtigkeit durch. Ich wollte diese Sache nun mal angehen und hatte mir überlegt, oben und unten in der Wand Löcher zu bohren um so eine Hinterlüftung zu ermöglichen. Nachdem ich eine

weiter lesen ..

Wieviel Begutachtung kann/muss sein (Keller, Schornstein etc.)

Liebe Fachwerkler, ich habe ein kleines Häuschen entdeckt, dass ich gern kaufen würde. Bis vor 2 Jahren hat dort eine alte Dame gelebt. Baujahr ca 1900. Außen verputzt (keine Ahnung mit was). Die Dame hatte scheinbar gute Kontakte zu einem Maler (?), da auch innen alles sehr ordentlich und fachmännisch gestrichen

weiter lesen ..

Kellerschwamm und Hausbock

Hallo, Ich benötige Hilfe und Ratschläge. Leider habe ich das Gefühl das keine So wirklich mit der Sprache raus rückt wenn es um das Thema Hausschwamm, Holzwurm und Hausbock geht. Da ich hier schon einen netten Beitrag gelesen habe, dachte ich, ich probiere es auch. Meine Frage: Mein Verlobter und

weiter lesen ..

Nachteile Kalkzementputz ggü. Kalkputz

Hallo, ich möchte meinen Keller verputzen. Der Keller ist aus Bruchsteinmauerwerk, oben drüber steht ein Fachwerkhaus. Baujahr 1838. Ich habe vor 1-1,5 Jahren den alten Kalkputz entfernt und mittlerweile sind in den 4 Fensteröffnungen, die zuvor nur mit Luken versehen waren, Fenster eingebaut worden. Der

weiter lesen ..

Welcher Untergrund im Kellergeschoß?

Hallo zusammen, bei der Renovierung des Kellergeschosses (Haus steht am Hang) unseres mehrere Hundert Jahre alten Hauses, gibt es neben einigen Räumen, die mit Beton und Estrich nachgebessert wurden, immer noch zwei Räume (Wohn- und Kinderzimmer), deren Bodenkonstruktion sich noch immer über dem Erdreich befindet.

weiter lesen ..

Kellergewölbe durch Bauarbeiten geschädigt

Hallo, viellicht weiß mir hier jemand Rat? Die Baufirma hat die Beschüttung des Kellergewölbes soweit abgetragen dass durch die Arbeiten und bloßem festen Auftritt am Boden die Ziegel der Gewölbedecke instabil wurden und durchfallen. Die Baufirma würde nun von unten abstützen und stabilisieren. Weiters eine

weiter lesen ..

Alte Wassermühle

Hallo, ich bin bereits seit längerem stille Mitleserin. Jetzt hab ich selber eine sehr schwierige Frage. Wir Sanieren gerade eine alte Wassermühle von ca 1830. Mit der Feuchtigkeit kommen wir an sich gut klar. Bei Hochwasser haben wir aber Wasser im Keller /Erdgeschoss. Der "Keller ist an einer Seite im

weiter lesen ..

Kellerdecke Fachwerkhaus

Hallo, Wir spielen mit dem Gedanken uns ein Fachwerkhaus zu kaufen. Ich habe eine Frage bezüglich der Kellerdecke, die querlatten zwischen den Balken sind recht morsch/porös ( Auf dem Foto) ich werde da um das erneuern wohl nicht herum kommen. Kann ich die Querlatten einfach erneuern? Sollte ich ein bestimmtes

weiter lesen ..

Sanierung mehrerer Bruchstein(aussen)wände in einem Keller

Hallo, wir haben vor gut 4 jahren ein Haus Bj. 1934 gekauft. Seit dem lese ich hier schonmal mit und hole mir Anregungen und Tipps von Euch. Nun möchten wir den Bruchsteinkeller sanieren und haben ein paar Fragen bzw. brauchen ein paar Tipps............ Danke schonmal dafür. Zum Thema: Der Keller des

weiter lesen ..

Altes Bauernahus braucht eine Bodenplatte und viele Fragen

Hallo liebe Forengemeinde. zur Situation: Ich besitze ein Neubauernhaus, dessen erdgeschoss aus 60-70 cm starken Natursteinen besteht und teilunterkellert ist. Es ist teilunterkellert und der umgebende Boden besteht aus einer geringen Erd und Tonschicht gefolgt von Kies und darunder feiner Sand. Nun zum

weiter lesen ..

Schwarze Flecken im Keller, Fachwerkhaus

Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich habe folgende Probleme. Wir haben ein Haus übernommen. Es handelt sich hierbei um ein Fachwerkhaus, Baujahr 70-80 Jahre ca. Hier im Altstadtbereich steht Haus an Haus, nebeneinander gebaut. Jeweils Die Vorder- und Rückseite ist frei. Ich habe mehrere Bilder der Problemstellen

weiter lesen ..

Altbau - Kellerboden betonieren

Guten Morgen liebe Experten, Mal wieder eine Frage mit der Hoffnung auf gute Tipps. Momentan ist in unserem Keller in zwei Räume der Boden lediglich mit Flachziegel ausgelegt. Für eine einfache Nutzung (Werkstatt und Kruschtkeller) würde ich den Boden gerne betonieren. Geplant ist: - Ziegel raus - Teich/Baufolie

weiter lesen ..

Stabilität Gewölbekeller

Hallo, zusammen mit einigen Freunden überlege ich derzeit in unserem alten Bauernhaus, welches nach wie vor von uns bewohnt ist im antiken Gewölbekeller ein Rockkonzert auszurichten. Der Keller ist wie das Haus schon mindestens 100 Jahre alt, jedoch in einem normalen guten Kellerzustand. Allerdings wurde er

weiter lesen ..

Über Gewölbekeller nicht dämmen

Hallo zusammen, mag uns jemand einen Rat geben? Über unserem Gewölbekeller befindet sich ein Raum mit 4x5m (zukünftige Küche). Der alte muffige Estrich wurde von uns entfernt. Der neue Bodenaufbau (inkl. Fliesen) wäre im jetzigen Zustand 35 mm hoch. Keine Chance einer Wärmedämmung. Theoretisch ist "Luft"

weiter lesen ..

Fußbodenaufbau über Kellerdecke - lt. Statiker 6 cm Estrich max.

Liebe Spezialisten, wir haben im EG über der Kappendecke (Abstand Träger ca. 95cm) die Schüttung und den Dielenboden entfernt. Als Belag sollen Fliesen verlegt werden. Jetzt stehen uns 14 cm Aufbauhöhe zur Verfügung. Allerdings hat uns der Statiker nur 6 cm Estrich genehmigt. Der Boden schwingt allerdings

weiter lesen ..

aufgetztes Fachwerk

Das Hauptwohnhaus wurde Mitte des 19. Jhd als Scheune mit doppelschaligem Bruchsteinmauerwerk erstellt. Ende des 20. Jhd. mit dem Sterben der Wassermühlen wurde dann die Scheune zum Wohnhaus umgebaut. Mit dem Wachsen der Familie entstand ein Anbau aus Hohlblocksteinen. Nach der Übernahme des Anwesens habe ich

weiter lesen ..

Kellerwand

Hallo, ich hatte mal hier in die Runde gefragt wegen Kellerwand abdichten. Meine Kellerwand ist aus Stampfbeton und hier und da sind die Wände von innen schwarz am "Blühen" was vermutlich an dem alten Putz liegt. Das Wasser läuft nicht in Strömen durch die Wand nur sind die Wände recht feucht. Auch der Boden

weiter lesen ..

Feuchte Kelleraußenwand, was tun?

Ich habe mittlerweile so viel unterschiedliche Fachmeinungen gehört bzw. gelesen, dass ich total verwirrt und unschlüssig bin. Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen. Ich habe eine feuchte (kein sichtbares Wasser) Außenwand, die im Erdreich steht. In diesem Raum ist eine kleine Sauna mit einer Dusche. Der

weiter lesen ..

Bild von dem Problemraum

Hallo Pope, Hier ein Bild von dem Raum mit darunterlegenden Gewölbekeller. Kann ich hier mehrere Bilder hochladen? Grüße Sven

weiter lesen ..

Aufbau Dämmung über dem Gewölbekeller

Hallo, wir haben ein altes Fachwerkhaus 1912 gekauft. Ziel ist es, das Haus ökologisch zu sanieren. Der Bereich über dem Gewölbekeller muss gedämmt werden-da später die alten Dielen verlegt werden sollen. Nach dem Entfernen des vorhandenen Estrichs(der teilweise schon fehlte), bin ich auf die eigentliche Gewölbedecke

weiter lesen ..

Guten Tag! Wir haben vor nunmehr über 10 Jahren ein altes Nebengebäude, welches als Werkstatt und Waschküche gedient hat, zum Wohnhaus umbauen lassen. Wo früher eine Außentreppe war, wurde ein schmaler Teil neu angemauert, der heute als Treppenhaus dient. Beide Teile nicht unterkellert. Wohl durch Straßenarbeiten

weiter lesen ..

Kernsaniertes, feuchtes Sandsteinhaus mit Bad im Keller trockenlegen

So, jetzt muss ich doch mal Schildern, welches „Sorgenkind“ (feuchtes Bruch-Sandsteinhaus) ich mir zugelegt habe. Vor 2 Monaten habe ich mir einen kleinen Hof in der Vulkaneifel zugelegt. Der Hof besteht aus einem Bauernhaus (Bruch-Sandstein BJ 1760 , wohl mit 2 Erweiterungen), einer Bruchsteinscheune und

weiter lesen ..

Pilz/Schwamm im Mauerwerk

Hallo, in der Kellerwand unseres 100-jährigen Hauses ist ein Pilz oder ähnliches aufgetaucht. Es gab diesen Befall schon mal vor 5 Jahren; damals war die Kellerwand recht feucht. Nun ist der Keller deutlich trockener, dennoch gibt es einen neuen Befall. Wer kann mir sagen, um welches Gewächs es sich da handelt

weiter lesen ..

(Wieder) ein feuchter Keller von 1862. Einfach so lassen? (Naturstein und Gewölbedecke)

Liebes Forum, nach der Lektüre diverser "feuchte Keller" Beiträge bin ich noch immer ein wenig unschlüssig. Wir haben ein Haus von 1862 saniert. Den Keller haben wir von aussen nicht aufgegraben, gesperrt o.ä., keine Drainage (haben es auch eigentlich nicht vor). Die Aussenwände des Kellers bestehen aus Naturstein

weiter lesen ..

Bodenplatte im Keller naß - Neubau

Hallo zusammen, ich hatte schonmal einen Beitrag hierzu gemacht: http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/salzausbluehungen-neubau-im-keller-247099.html#247099 Das Problem hat sich leider noch nicht gelöst. Was ist bisher passiert: Nachdem nach dem Starkregen und Hochwasserphase im Mai/Juni weitere

weiter lesen ..

Keller erdig

Guten Morgen, Fachwerkgemeinde, wir haben einen alten Bruchsteinkeller aus dem vorletzten Jahrhundert. Dieser wurde in den 1950ern tiefergelegt und erweitert. Die Wände sind dick verputzt, obere Putzschichten und Anstrich waren abgeblättert und lose, sodass ich alles per Zopfbürste abgeschliffen und stellenweise

weiter lesen ..

Haus von 1885

Hallo :) ich habe mir ein Häuschen geleistet. Dieses ist ein altes Bauernhaus von 1885 und mit Natur/Bruchstein gemauert. Da ich dies ordnetich sanieren möchte, habe ich nun einige Fragen. Der Vorbesitzer hat sich 1970 gedacht "mensch die wand ist so kalt - da kleb ich einfach Styropor und gipsplatten davor".

weiter lesen ..

Aufsteigende Feuchtigkeit im Keller

Moin! Wir wohnen im norddeutschen Feuchtgebiet um Hamburg, bewohnen seit 4 Jahren ein Haus von 1938, das (ich muß gestehen) kein Fachwerk, sondern ein Rotklinkerhaus mit zweischaligem Mauerwerk ist - auch im Keller. Es hat 2 unterkellerte Anbauten von 1972 und 1982. Die Problemzone befindet sich im alten Keller. Es

weiter lesen ..

Kellerfenster / Gitter

Liebe Fachwerkler, an unserem Fachwerkhaus waren einmal an den Kellerfenstern Riegel und Gitter angebracht, wie ich sie jetzt an einem Haus in der Nachbarschaft gesehen habe (siehe Foto). Allerdings sind sie wohl bei einem Vorbesitzer unseres Hauses abhanden gekommen und nur die Löcher sind übrig geblieben.

weiter lesen ..

Haus Baujahr 1927 Keller sanieren

Hallo, Wir sind dabei den Keller unseres Hauses zu sanieren. Die KellerWände sind von innen alles andere als gut. Der Putz bröckelt. Innen würde ich alles soweit bis auf den Stein abmachen und säubern, Fugen gegebenenfalls ausbessern und abschließend mit Kalkfarbe streichen. Kann ich das auch auf den blanken

weiter lesen ..

Keller mit kalkputz verputzen

Aktuell sind wir dabei den Keller unseres Hauses BJ 65 zu renovieren. Der Keller ist mit Hohlblocksteinen gemauert. Im Sockelbereich haben wir den Putz (Kalkzement) entfernt, da dieser teilweiße sandet und abbröckelt. Nun möchten wir den Sockel ca. 50cm hoch mit Kalkputz (Weißkalkhydrat + Sand + Wasser) neu

weiter lesen ..

Fußbodenaufbau über unbeheiztem Keller

Hallo zusammen, es wieder mal soweit - dieses Mal geht es um den Fußbodenaufbau Küche über Keller. Wir wollen im ehemaligen Wohnzimmer unseres Hauses von 1929 einen Fliesenboden (Küche) verlegen. Den vorhandenen Dielenboden (war intakt) haben wir herausnehmen lassen. Dieser wird jetzt in der ehemaligen

weiter lesen ..

Schimmel im Gewölbekeller nach Bau einer Regenwasserrigole

Liebe Fachwerkhaus- und Gewölbekellerexperten, meine Familie bewohnt seit Jahrzehnten ein Fachwerkhaus (Bj. 1835), das über einen aus Bruchstein gefügten Gewölbekeller verfügt. Die Wände sind gekälkt. Der Boden besteht aus unverfugt verlegten Ziegelsteinen. Der Keller war seit jeher zwar feucht, es gab allerdings

weiter lesen ..

Kaufentscheidung: Rähm fehlt und Kellerdecke ist betoniert

Hallo liebe Fachwerkgemeinde, wir stehen vor der Entscheidung ein Fachwerkhaus aus ~1700 zu kaufen. Nach mehrmaliger Besichtigung stellen wir uns einige Fragen. Die Suche brachte keinen Erfolg, die Fragen sind auch ziemlich spezifisch und wir hoffen hier Unterstützung zu finden. 2 Zimmermeister bestätigen

weiter lesen ..

Fenster im Keller

Guten Tag Wir besitzen einen Naturkeller in diesem Keller hat es Fensterli ich danke dass mit diesen das Klima gesteuert werden soll. Leider habe ich bis jetzt noch niemand gefunden der mir das erklärt. Es gibt viele solcher Keller bei uns aber wie sie benützt werden kann niemand sagen, den ich bis jetzt gefragt

weiter lesen ..

Feuchter Keller Bj 1945

Ein liebes Hallo Bräuchte dringed guten Rat! Ich habe mir vor 3 Jahren ein kleines Häuschen gekauft. Das Haus ist Bj 1945. Es ist ein sehr, sehr kleines Häuschen, aber für mich alleine reicht es voll und ganz. Das Badezimmer bfefand und befindet sich auch immernoch aus Platzgründen im Keller. Es wurde lediglich

weiter lesen ..

Kölner Lüftung

Hallo, ich habe ein kleines Problem mit einer Kölner Lüftung in einem kürzlich erworbenen MFH: Vor Jahren wurden die Frischluftzufuhröffnungen strassenseitig verfüllt und somit ist das System nicht mehr funktionstüchtig. Mein Gedanke war, weil die Freilegung extrem aufwändig ist, einfach die Schächte im Keller

weiter lesen ..

Kriechkeller / Sockel - wie Wetterseite schützen?

Liebes Forum, ich habe ein verputztes Backsteinhaus auf dem Land gekauft (ca. 1920), das in einer leichten Hanglage an einer erhöhten Landstraße liegt und seit Jahren weder ordentlich geheizt noch gelüftet wurde. Es hat keine Bodenplatte, sondern steht mit einem kurzen Ziegelstreifenfundament direkt auf Lehm.

weiter lesen ..

Dielen im Gewölbekeller?

Guten Morgen, aktuell besteht unser Keller aus einer Hälfte Tonnengewölbe und einer Hälfte preußische Kappen. Da im Tonnengewölbe die Stehhöhe doch zu Wünschen übrig lässt möchte ich diese erhöhen. In der Mitte des Raumes ist diese rund 20cm geringer als am Rand. Ich denke diese 20cm kann ich ohne statische

weiter lesen ..

Bodenplatte im Keller feucht

Hallo allerseits, ich bin auf der dringenden Suche nach Meinungen und Fachratschl?gen. Wir haben vor wenigen Wochen ein Fachwerkfertighaus gekauft, welches vor 15 Jahren von der Firma PMF (jetzt EPH) gebaut worden ist. Als ich im Keller eine Trockenbauwand heraus genommen habe, stelle ich fest, dass der

weiter lesen ..

Bruchsteinkeller, Hohe luftfeuchtigkeit in den Sommermonaten,

Hallo in die Runde! Ich bin Eigentümer einer EG WHG in der ich seit ca.8 Jahren wohne und genau so lange kämpfen wir mit einem Problem,in den Sommermonaten steigt in der gesamten Whg die Luftfeuchtigkeit auf über 85% an!(gemessen mit Hygrometern die sich in jeden Raum befinden)Da ich (vor 8 Jahren) im Schlafzimmer

weiter lesen ..

Nie Wasser im Keller,nach Drainagelegung plötzlich bei Starkregen ganzer Keller unter WAsser!!!

Hilfe, Hilfe - große Not! Wir sanieren das Haus meiner Eltern,gebaut 1973. Wir haben das ganze Haus rund herum aufbuddeln lassen und eine Drainage legen lassen. Das Haus wurde neu isoliert. Der Keller war niemals feucht, keine Wassereintritt bei Regen. Gestern ist nun ein Monsoon über Berlin runtergegangen

weiter lesen ..

Feuchte Sockelleiste im Erdgeschoss (kein Keller vorhanden)

Hallo Leute, ich habe folgendes Problem: im Erdgeschoss ist eine Wand auf Höhe der Sockelleiste feucht/nass. Besonders in der rechten Ecke ist es nass. Einen Keller gibt es nicht. Die Wand ist zu einem Hang hin. Das Haus steht erst ab dem 1.OG frei. Dort befindet sich hinter dem Haus eine 1 Meter breite Bodenplatte.

weiter lesen ..

Kellerwand "blüht aus" nach neuem Anstrich

Hallo liebes Forum, ich bin seit kurzem Bewohner eines alten mehrfach renovierten Fachwerkhauses von 1951. Beim Einzug befand sich im der Keller, insbesondere in der Waschküche ein sehr alter grauer Putz auf den Wänden, den wir unbedingt weiß überstreichen wollten. Auf Nachfrage erklärten uns die Vermieter,

weiter lesen ..

Behandlung eines Feuchtraumes ?

Ich besitze ein Haus am Wasser. Das Haus ist 2 stöckig. Im oberen Trackt ist der Wohntrackt. Im Keller , halb in der Erde eingebaut , ist der Bootsschuppen , in dem unser Motorboot steht. Der Keller ist also von Haus aus ein Feuchtraum (nichts negatives), in dem praktisch das Havelwasser steht. Die Seitenwände

weiter lesen ..

Gräfix 29 Fehlboden Trockenschüttung für Bad EG nicht unterkellert

Guten Tag liebe Fachleute. Wir haben einen kleinen Fachwerk-Dreiseitenhof erworben und sanieren gerade fleißig. In unserem kleinen Bad im EG haben wir den Estrich und darunterliegendes Styropor entfernt. Nun haben wir hier eine Betonschicht. Alles schön trocken. Wir möchten nun einfach eine Schüttung einbringen,

weiter lesen ..

Haus BJ 1930 Kellerwände Stampfbeton - Sanierung

Hallo, ich informiere mich seit längerer Zeit u.a. hier im Forum und habe trotz intensiver Recherche keinen ähnlichen Fall gefunden. Wir haben vor einem halben Jahr ein EFH BJ. 1930 gekauft. Obwohl wir einen Baugutachter eingeschaltet hatten sind uns einige Mängel nicht aufgefallen. Da uns das Haus gefällt

weiter lesen ..

Wandabschluss für Kellertür in Bruchsteinmauer

Habe diese Durchgang für einen neuen Kellerzugang in die Brucksteinkellerwand gebrochen (siehe Foto). Die Hauswände bestehen aus gestampftem Lehm. Die Kellerwände aus braunen Bruchsteinen (aus dem ehemaligen Steinbruch hier vor Ort, sind sehr porös und lassen sich leicht brechen, ein bisschen wie Schiefer).

weiter lesen ..

Tonziegel als Bodenbelag im Keller

Hallo! Ich habe ein Haus BJ1959, halb unterkellert (Erdkeller). Derzeit besteht der Boden im Keller aus gestampfter Erde mit etwas Schotter drunter. Ich möchte hier den "Erdkeller-Effekt" unbedingt nutzen, aber einen schön begehbaren Boden haben. Meine Idee wäre, einen Bodenbelag aus gewöhnlichen alten

weiter lesen ..

Gutachter / Keller

Hallo, Ich suche einen Gutachter/Sachverständigen der Ahnung von alten Keller hat. Ich hab jedenfalls keine . Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Region 57610 Altenkirchen/Westerwald Grüße

weiter lesen ..

Risse im Kellerboden - Wasser dringt nach starkem langanhaltenden Regen ein

Hallo Alle zusammen, Ich habe ein Problem mit dem Keller in unserem Altbau von ca. 1910. Das Gebäude steht auf Streifenfundamenten, der Boden der Kellerräume wurde mit Beton/Estrich aufgefüllt und an der Wand ca. 50cm hochgezogen. Wie genau der Boden aufgebaut wurde kann ich nicht genau sagen. Der

weiter lesen ..

Ich habe meine Kellerwand freigebuddelt und das gefunden Bruch und Sandstein. Eine Baufirma würde etwas anputzen und dann dämmen. Was haltet ihr von einer Mauer zum stützen? Wie würdet ihr vorgehen. Ich möchte den Keller als Keller nutzen.

weiter lesen ..

Kellerwand...

Wir haben ein Haus von 1927 gekauft und die Kellerwände sind feucht. Mir sagt jeder die müssen trocken gelegt werden. Die Wände bestehen aus einer art Splitt mit Beton und sonstigen Zeug´s. In der Innenseite sind in dem Boden Ablaufrinnen... Müssen die Wände feucht sein? Oder sollten die trockengelegt werden?

weiter lesen ..

Keller Bauj . 1910 richtig zurück Sanieren !

Hallo , wir wollen ein Haus kaufen bauj 1910! Es hat einen Backstein Keller den die Vorbesitzer leider , aus Unwissen verschandelt haben! Sie haben innen , alle Wände mit Rotband verputzt , und alle Keller sind mit Estrich ausgegossen .... Ich möchte den Keller jetzt wieder in den Original Zustand bringen

weiter lesen ..

Gewölbekeller neu verfugen.

Hallo Forum, nach nun länger Recherche möchte ich mich mit meiner Frage kurz an das Forum wenden. Ich möchte meinen Gewölbekeller neu verfugen und bin auf der Suche nach einem geeigneten Mörtel. Seitens der Baustoffhändler wurden diverse Kalkmörtel empfohlen, die jedoch bei näherer Betrachtung zwischen 5

weiter lesen ..

Betonfarbe auf feuchtem Estrich im Keller

Liebes Forum, ich habe folgendes Anliegen: Ich habe in meinem gekauften Haus, Baujahr 1963, laut Aufrisszeichnung mit Streifenfundamenten, im Keller einen einfachen Zementfussboden/Estrich. Genaueren Aufbau weiß ich nicht, vermutlich baujahrsbedingt nicht viel drunter außer einer Schicht Kies. Der Fußboden

weiter lesen ..

Boden im Keller

Liebe Fachleute, ich lebe jetzt seit einiger Zeit in meinem Natursteinhaus in den Pyrenäen ... will renovieren. Es geht um den Kellerboden. Der Keller ist gleichzeitig Hauseingang, da Haus gegen den Berg gebaut ist. Waende sind bis auf Hinterwand trocken.Sollen verputzt werden mit chanvre/chaux Gemisch, damit

weiter lesen ..

Sanierung Keller (1920er Baujahr) Stampfbetonwand aus Bachkieseln

Liebe Community ! Liebe Experten ! Wir haben uns vor ca. 5 Jahren ein kleines Haus in der Eifel mit Baujahr 1920 zugelegt, welches wir jetzt Stück für Stück sanieren. Als eine der nächsten Aufgaben stand nun die "Trockelegung" des Kellers an. Das Setzen der Anführungszeichen bei Trocklegung soll bereits den

weiter lesen ..

Kellerbelüftungsanlage, einige Fragen

Hallo, ich richte momentan unseren Keller etwas her (Kalkputz+Kalkfarbe, Elektrik etc.) und möchte im Anschluss auch eine Kellerlüftungsanlage installieren (der Keller ist über 100 Jahre alt und dementsprechend ohne Abdichtung im Erdreich, d.h. die Wände sind natürlich entsprechend feucht): Die Steuerung

weiter lesen ..

Gutachten Holzschädlinge Dachboden Kellerdecke

Wir stehen vor einem Hauskauf. Das Haus ist um die Jahrhundertwende (zwischen 1885 und 1915) gebaut worden und von einem Gutachter wurde ein Schädlingsbefall festgestellt. Dachboden: Mittlerer Befall einiger Dachsparren und Pfetten vom Hausbock Kellerdecke: Splintholzbereich befallen vom gewöhnlichen Nagekäfer.

weiter lesen ..

Hohlraum in Keller neben Waschküche - Haus von 1929 - was ist das?

Hallo liebe Forumsmitglieder, wir haben ein Haus von 1929 gekauft und sind jetzt dabei zu renovieren. Nachdem wir die Tapete abgezogen haben kam Schimmel und eine feuchte Wand zum Vorschein. Die feuchte Wand befindet sich seitlich am Treppenabgang zum Keller. Der Schimmel ist auf Ebene Boden EG - die Feuchtigkeit

weiter lesen ..

überschwemmungsgebiet und drückendes Grundwasser - feuchter Keller

Habe gerade ein kleines Traumhaus in katastrophalem Zustand gefunden. Alle 4 bis 5 Jahre bei Überschwemmung steht das Haus fast im Wasser, der Keller ist dann wohl mit hochgedrücktem Grundwasser geflutet. Den Keller will ich eigentlich nicht sanieren, aber die Decke darüber kommt mir nicht so vertrauenswürdig

weiter lesen ..

Welcher Putz eignet sich für einen Weinkeller?

Hallo zusammen, ich hoffe, hier einen fachmännischen Rat zu finden: Ich möchte die Wände eines Kellerraumes verputzen. Dieser Raum liegt zum Teil im Erdreich und zum Teil nicht (Haus liegt am Hang). In dem Raum herrscht eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit (mind. 90 %), was nicht weiter dramatisch ist, da der Raum

weiter lesen ..

Boden EG/Keller in Beton ausgeführt

Hallo zusammen, in den letzten Monaten habe ich mich schon oft hier umgesehen und eingelesen was sehr hilfreich war. Ich besitze ein kleine, 108 Jahre altes Fachwerkhaus welches ich aktuell saniere. Wie es so ist kommen immer wieder neue Überraschungen dazu welche die eigentliche Planung komplett umwerfen.

weiter lesen ..

Keller Sanierung

Servus, Wir machen uns grad daran den Heizungsraum vorzubereiten, dabei haben wir angefangen die alten Gipsplatten abzureissen. Dahinter ist nun das Mauerwerk. -keine Feuchtigkeit -Steine sind aber bereits am Sockel nicht mehr als stein zu bezeichen (10% zerbrösseln beim anschlagen) Ich habe nun

weiter lesen ..