Gartenhaus renovieren

06.09.2007



Hallo, ich grüsse euch!
ich hätte da mal eine Frage an euch.
Ich habe ein kleines Gütle gekauft auf dem ein Gartenhäuschen steht welches gemauert ist. Der alte Putz ist teilweise grossflächig abgeblättert und ich will ihn jetzt auch ganz abschlagen.
Jetzt ist es doch so, dass es tausende verschiedene Säcke mit Putz in den Baumärkten gibt.
Ihr wisst doch sicher auf was ich achten sollte wenn ich die Mauern neu Verputzen möchte.
Es gibt Aussenmörtel, Aussenzement usw.

Was nimmt man denn da?

Gruss Sandra



Alles Neu und richtig??



Hallo
Wenn Sie alle runterschlagen, dann würde ich mir die Mühe machen, es mit einem "guten" Putz wieder zu verputzen und nicht auf die Baumarktsachen zu verfallen!
Sie haben evtl. mehr Kosten aber viel längere Zeit etwas von Ihrem Gartenhäusschen, wenn Sie auch Luftkalkprodukte setzen.
Mein Tip ist: schauen Sie mal bei www.solubel.de rein und lesen Sie da ein bisschen.
Luftkalke gibt es seit 1000en Jahren ohne grössere Schäden -erst als die Produktion der Mörtel und Putze den Betriebswirtschaftlern in die Hände gefallen ist geht es mit der Qualität bergab und mit den Schäden bergauf.

Luftkalke ohne Beimischungen von Dispersionen und Zementen!

mfG

FK



Hier bleibt die Kirche sicherlich im Dorfe!



So kann man auch schon auf Fertigware aus Säcken zurückgreifen, was den Do it yourself-Handwerker(in) sicherlich entgegenkommt.
Bestenfalls einmal bei Gräfix nachgooglen, denn wir setzen dieses Material seit geraumer Zeit sehr erfolgreich ein.
Auch Bremer Muschelkalkprodukte (Baltus) ist denkbar und möglich.

Dies wäre eine kleine fachliche Hilfestellung, doch wählen mußt Du sicherlich selbst.

Grüße Udo