Ökotest Hartwachsöl Kreidezeit

Diskutiere Ökotest Hartwachsöl Kreidezeit im Forum Sanierung allgemein im Bereich - Moin, Verunsicherung macht sich bei mir breit! Meine Baustelle, Kreidezeit soweit das Auge reicht, immer im Glauben an das Gute im Produkt, ist...
P

Peter

Guest
Moin,
Verunsicherung macht sich bei mir breit! Meine Baustelle, Kreidezeit soweit das Auge reicht, immer im Glauben an das Gute im Produkt, ist bis ins Mark erschüttert: In einem Ökotest-Bericht (2/2014) schneidet das Kreidezeit Hartwachsöl erschreckend ab. Auf die Inhaltsstoffe gabs ein glattes MANGELHAFT (u. a. erhöhte PAK-Werte)! Nun habe ich noch so einen größeren Pott bei mir rumstehen, mit dem ich eigentlich die neuen Eschendielen im Wohnzimmer - wie in der Küche schon geschehen - behandeln wollte ... Bei Kreidezeit finde ich leider keine Stellungnahme zu dem Testergebnis. Wie bewertet ihr das Problem? Kann man mit dem Zeug weiterarbeiten?

Besorgte Grüße
Peter
 
Hallo Peter,

wir verarbeiten und verkaufen seit fast 20 Jahren viele Produkte dieser Firma.

Aber kein Hartwachsöl, da wir Holzböden ausschließlich mit Ölen behandeln.

Ich würde bei Kreidezeit mal anrufen.

Grüße aus Koblenz
Gerd
 
10 Jahre später bin ich auch auf diesen Test gestoßen und habe direkt mal angefragt. Ich habe eine sehr ausführliche Antwort bekommen, welche mich überzeugt hat dass alle Probleme gelöst wurden. Das wurde dann mit einem weiteren Ökotest (5/2019) bestätigt, mit »Testergebnis Inhaltsstoffe: sehr gut«.
 
Guten Abend,

ein Schelm der böses denkt bei diesem Beitrag.

Welche Antwort erhielten Sie denn?

Im Ökotest 05/2019 schlossen meines Wissens nach beide Öle von Kreidezeit mit der Gesamtnote "gut" ab. Der Testsieger mit der Note "sehr gut" kam von einem anderen Hersteller.

Gibt es dazu noch mal einen Link?

Lg Holger
 
Zuletzt bearbeitet:
Am besten: Ignorieren. Kreidezeitprodukte sind hochwertige Naturfarben.

PAK sind ein weites Feld. Ein Test auf PAK ist sinnvoll, um z.B. Teerbelastungen zu identifizieren.

Es gibt aber eben sehr viele verschiedene PAK, deren einige wohl auch im Kiefernharz und also auch im echten Balsam - Terpentin sein könnten, das Kreidezeit als Verdünnung verwendet. Jedes Kiefernmöbel (und auch das teuere Bett aus echter Zirbelkiefer) verströmt diese Gerüche. Ohne das diese jetzt plötzlich Sondermüll sind. Grund für eine eher hysterische Bewertung des Themas sehe ich in der Einführung des "Blauen Engels", dessen Kriterien durchaus schädliche künstliche Lösemittel gleich natürlichen Lösemitteln wie Balsam-Terpentin oder Citrusschalenöl verdammen. Die statt dessen eingeführten wasserbasierten Öle taugen nur leider nicht allzu viel...

Es gibt zum Beispiel auch Grenzwerte für Formaldehyd. Durchaus sinnvoll, um schädliche Kleber in Holzspanplatten aufzuspüren. Wenn mann's übertreibt, landet man aber bei dem Formaldehyd, das natürliches Holz halt auch abgibt...

Irgendwann wird man auch auf eine Packung Speisesalz "vegan" und "glutenfrei" schreiben. Oder gibt es das schon?

Grüße

Thomas
 
Die Satire vertrocknet im Angesicht des realen Wahnsinns. Sogar laktosefrei!

Und auch der Preis ist nicht schlecht. Rund 20x teurer als normales Marken-Speisesalz.
 
Thema: Ökotest Hartwachsöl Kreidezeit

Ähnliche Themen

S
Antworten
8
Aufrufe
2.121
Gerd Meurer
G
S
Antworten
14
Aufrufe
6.439
Rainer Stasch
R
O
Antworten
2
Aufrufe
333
Restauratio GmbH
Restauratio GmbH
T
Antworten
8
Aufrufe
397
tonibill
T
Zurück
Oben