Ausbau

28.04.2008



Was würdet Ihr tun? Wände Verputzen oder mit Gipskarton verkleiden? Mein Problem ist, Altes Haus zweiter Stock im Roh- bau, (Haus ca. 1870 aufgestockt, so das 2. Etage teils Holblocksteine zwischen Fachewerk, teils Poroton neu Aufstockung) Jetzt möchten wir die 2. Etage zu einer Kompletten Wohnung ausbauen. Ich will die Wände verputzen, meine Frau meint aber, Gipskarton hinterlüftet an die Wände ist viel schneller. Was haltet Ihr davon?



Nun ja,



viel Begeisterung für Gipskarton werdet ihr hier wohl nicht finden. Jeder Putz braucht seine Zeit zum abbinden und austrocknen. Ein Trockenputz mit GK-Platten oder Fermacell ist da wesentlich schneller. Hinterlüftung ist dabei sicher nützlich, kostet aber durch die erforderliche Unterkonstruktion eine Menge Platz. Meine Empfehlung: einen Kalk- oder Kalkzementputz, keine Tapete, sondern eine Kalk- oder Kalkkaseinfarbe.
MfG
dasMaurer





Also, ich persönlich habe auch nur gute Erfahrungen mit Kalkputz + Kalkfarbe gemacht. Wir haben unser Schlafzimmer damit saniert, weil wir Schimmel-Probleme hatten. Seither ist alles prima.

Auch die Verarbeitung des Kalkputzes hat ohne Probleme funktioniert, obwohl meine Frau und ich vorher noch nie damit gearbeitet hatten. Es hat bloß sehr lange gedauert (mehrere Wochen), bis der Putz richtig trocken war...