kaufen oder nicht?

31.08.2003



Hallo liebe Leute,
ich finde dieses Forum echt SUPI. nu zu meiner Frage: Wir suchen ein FWH und haben wieder eins gefunden welches zu unserem Geldbeutel passt, also ganz billig. Jetzt ist mir als nichtfachmann aufgefallen das auf den Fotos das Fachwerk (riegelfachwerk mit eingemauerten Steinen) durch den Putz zu sehen ist, und wie hier schon gelesen habe, ein sehr schlechtes Zeichen. Auf einer Seite und vorne kommt auch schon teilweise die eingemauerten Steine vor. Das Haus steht aber völlig Gerade und auch das Dach sieht wie neu aus. Finger WEG?? oder MUT und DRAN!!! Bin technisch versiert, aber will mich nicht ins unglück stürzen!! Denn Kohle haben wir nicht...bild kann per mail geschickt werden, Danke für Eure Hilfe im Vorraus, gruß Annette und Kay



Fachwerkhaus mit Putz



Sehr geehrter Herr van Treeck,

wenn Sie ein Haus kaufen wollen, sich aber nicht in der Beurteilung alter Bausubstanz auskennen oder auch nur nicht ganz sicher sind, dann sollten Sie vor Ort einen Architekten zur Besichtigung mitnehmen und ihn die Substanz beurteilen lassen. Das kostet typischerweise einen Tagessatz, bei aufwendigen Beurteilungen auch zwei. Sie sparen sich dabei aber ein vielfaches an vermeidbaren Kosten, die sonst nur aus Unkenntnis anfallen (auch Lehrgeld genannt). Aus der Region sollte Ihr Sachkundiger deshalb sein, weil er dann den Haustyp wahrscheinlich kennt und damit auch seine typischen Schwächen. Über Adressen informiert die Architektenkammer Baden-Württemberg auf ihrer homepage: www.akbw.de

Unverzagt ans Werk !

Ihr Dietmar Beckmann, Architekt, Duisburg