Gerüche und Schadstoffe ziehen durch Dielenboden

29.07.2010



Hallo, mein Mann und ich wohnen im 1. OG eines Fachwerkhauses mit alten Dielenböden. Wenn in einer der unteren Wohnungen gekocht oder gestrichen wird, sind die Gerüche sofort 1 : 1 in unserer Wohnung. Wir überlegen schon länger, einen anderen Boden auf die Dielen aufzubringen, z. B. Kork oder Linoleum. Darüber hinaus hatten wir überlegt, evtl. Folie zum Abdichten auf den Dielenboden zu legen, jetzt habe ich aber gelesen, dass dadurch die Dielen verrotten könnten. Gibt es eine Möglichkeit, den Boden einigermaßen dicht zu bekommen?



Deckenaufbau



Hallo Carola,
die Geruchsbelästigung ist das geringste Problem, das die undichte Decke mit sich bringt.
Viel schwerwiegender sehe ich den mangelnden Schallschutz; inakzeptabel ist der ungenügende Brandschutz.
Normalerweise sind Holzbalkendecken durch ihre Füllung luftdicht, verfügen über einen guten Schallschutz und haben einen ausreichend hohen Feuerwiderstand.
Das heißt, an den Decken wurde herumgebastelt.
Ich empfehle Ihnen den Hauseigentümer auf den erheblichen Sicherheitsmangel hinzuweisen und schnelle Abhilfe zu fordern.
Hier geht es nicht nur um Abgeschlossenheit und Privatsphäre, sondern um Menschenleben.

Viele Grüße



Das ist richtig.



und sehe ich genau so!

Schlimm ist es, wenn es Eigentumswohnungen sind!

FK



Gerüche und anderes



Das ist nur bedingt richtig, weil Bestandsschutz für kleine alte Häuser besteht, bei denen das alles nicht gewährleistet ist.
Brandschutz: In max. 3 Minuten ist man hier tot. Ein Einschub hätte noch Zeit für Rettung gegeben, weil die Asche ins Feuer rieseln würde.
Ziehen Sie besser aus !

Es wre durchaus angemessen, in Sonderaktionen solche gefährlichen Wohngelegenheiten zu ermitteln und Nachbesserung entsprechend 87 BauONW zu fordern.
Dann würden die Eigentümer wohl aufgeben.

Grüße vom Niederrhein