Feuchtigkeit am Wandfuß




Folgendes Problem:

Wir haben an verschiedenen Wänden im Sommer am Wandfuß Feuchtigkeit, so dass der Lehmputz durchfeuchtet und die Kalkkaseinfarbe abblättert.

Es handelt sich ausschließlich um innenliegende Wände mit Schwelle (so dass die berühmte aufsteigende Feuchtigkeit wohl eher nicht in Frage kommt).
Alle diese Wände haben Kontakt zu einem Flur mit einem ungedämmten historischen Terrazzoboden, der aus DS Gründen so bleiben musste wie er war (und nebenbei auch sehr schön ist). Ich denke es ist Kondensat, das den Lehmputz durchfeuchten lässt, bis die Farbe abblättert.

Ich habe die Stellen schon mehrfach repariert (Farbe ab, Putz trocknen lassen und ausbessern, Grundieren mit Kasein, neu streichen).
Fußleisten verschärfen das Problem, so dass ich schon ein paar Meter abmachen musste.

Meine Idee war beim nächten Problemfall im Flur den Lehmputz unten abzutragen und einen Sockel aus weniger feuchteempfindlichen Putz aufzutragen, vielleicht durchgefärbt und farblich abgesetzt.

Was soll ich nehmen?

Hat jemand eine bessere Idee?

Dank und Gruß

GE



Lehmputz und Kalkfarbe



hallo,

die Kalkfarbe platz gerne ab auf Lehm - eine Lehmfarbe wäre auf dem Lehmputz unproblematischer. Natürlich kannst Du auch komplett auf Kalkputz wechseln aber normal nicht nötig. Ich denke auch das es Kondensatfeuchtigkeit ist. Hast irgenwo Schimmel erkennen können? Tritt es jeden Sommer auf oder nur bei diesem feuchtschwülen Wetter der letzten Zeit?

VG Hüpenbecker





wenn das Wetter so ist wie derzeit ist's eigentlich immer.
Schimmel gab's nie, ich würde an den bekannten Ecken aber gerne bei Gelegenheit auf einen Putz wechseln der etwas Feuchte-toleranter ist.

Gruß

GE



Kalkputz



Hallo,

Du kannst einen Kalkputz nehmen ich würde aber ein wenig Zement beigeben und nicht bei diesem Wetter machen. Wenn Du dann mit der Kalkkaseinfarbe drüberstreichst gibt es keinen Übergang.

VG Hüpenbecker