Dielen mit ziemlich Spiel und dem üblichen Knarren

26.09.2005



Grüß Gott aus Nordbaden - vielleicht kann mir jemand helfen ...
wir haben ein altes (Baujahr ca. 1920) Haus gekauft und Probleme mit dem Dielenboden im Obergeschoß. Es handelt sich um in Nut und Feder verlegte Lärchendielen, bei denen wohl durch Absenkung z.T. recht viel Spiel entstanden ist, so daß ich an manchen Enden einer Diele bein Drauftreten richtiggehende Schwingbewegungen von gut 1 cm habe. Ich habe schon versucht, mit Spaxschrauben die Dielen festzuschrauben, finde aber meist keinen Untergrund, um die Schraube zu versenken. Spalte zwischen den Dielen sind teilweise vorhanden - das Problem tritt aber nur in einem eng umgrenzen Bereich von etwa 2 qm auf.
Was kann ich tun? ich habe schon hier im Archiv nachgeforscht, aber keine Lösung für dieses (extreme ?) Problem gefunden.
Als Brachiallösung ging mir schon Ausschäumen des Zwischenraumes mit "Bauschaum" durch den Kopf - ich glaube aber nicht, daß dies eine langfristig gute Lösung ist.

Ich bin für jede Hilfe dankbar

Volker



knarrende Dielen



Wenn Sie keine knarrenden Dielen mögen, so auf keinen Fall mit Bauschaum arbeiten, dieses dürfte der Anfang vom Ende sein.

Da die Spaxschrauben keine Widerstand finden, dürfte auch keiner da sein. Dieses kann zwei Gründe haben, 1.) es war nie ein Auflager für die Dielenbretter da 2.) die Auflager haben sich aufgelöst.

Wenn möglich könnten Sie ein Brett herauslösten und den Sachverhalt, ob 1 oder 2 abklären.

Das Entfernen des einen Dielenbrettes würde ich dergestalt vornehmen : mit einer Feinsäge vorsichtig auf der ganzen Länge eine Nut durchsägen und dann die Diele vorsichtig herraus hebeln.

Solten die Auflager an der einen Seite fehlen, so müssen Sie die angrenzenden Dielenbretter ebenfalls entfernen um eine neue Auflage zu schaffen.

Wenn dann die alten Dielen wieder raufkommen, so schaffen Sie auf der Längsseite des Dielenbrettes welches keine Feder mehr hat unterhalb des Nachbardielenbrettes eine Auflage. So könnnen Sie auch dieses Brett wieder einsetzen.



Antwort zu den knarrenden Dielen



Besten Dank für die schnelle und vor allem hilfreiche Antwort. Je länger ich darüber nachdenke, umso mehr kann ich den Bauschaumgedanken nur unter die Kategorie "Schnapsidee" ablegen ... und ganz schnell vergessen.

Ich werde also den langwierigen, am Ende aber richtigen Weg des Aufsägens und Neuaufbaus gehen.

Nochmals vielen Dank vom Besitzer eines alten, wenn auch nicht Fachwerkhauses

V. Beismann