Unbekannte Begriffe

21.03.2003


Ich bitte Sie um hilfe mir diese Begriffe zu erklären: Blattsassen, Stuhlwand, Kopf(Fuss-)streben, Hängebänder, Hängesäule. Diese Begriffe fand ich in einem deutschen Buch mit dessen Hilfe ich meine Diplomarbeit schreibe. Vielen Dank für Ihre Hilfe R.Stepniak



Lexika



Hallo Herr Stepniak, Ihre Fragen kann ich gut verstehen. Mir fehlen als Deutscher auch einige Erklärungen oder Definitionen. Buch-Empfehlung falls Sie Zugang in einer Bibliothek haben: < Manfred Gerner; Fachwerklexikon >. Viel Erfolg und Grüße nach Polen. Sie können mich bei Problemen auch direkt per Email ansprechen.



Begriffe



Als Ausländer muss ich mich etwas intensiver mit der Deutsche Sprach befassen. Daher kann ich vielleicht etwas helfen:
Blattsasse: Blatt oder Aufblattung ist das Verbinden zweier Hölzer durch Halbieren der Endstücken. Sasse ist ein niederdeutsches Wort für eine kleine Mulde. Es handelt sich wahrscheinlich um eine besondere Verbindung von zwei Hölzer, indem das eine Holz in eine kleine Mulde des anderen Holzteils eingeblattet wird.
Stuhlwand ist ein anderen Begriff für einen stehenden Stuhl der parallel zum First läuft, jedoch im Bereich der Mittelpfette, die in diesem Fall Rähm genannt wird.
Kopfstrebe ist ein anderes Wort für Kopfband. Diese Strebe verläuft schräg (45°) und verbindet Pfosten mit Rähm (auch im Fachwerk).
Fussstrebe ist das gleiche nur befindet sie sich im unteren Bereich, d.h. zwischen Pfosten und Schwellholz. Im Dachstuhl wird sie als Steigband genannt und Verbindet Deckenbalken mit Pfosten, d.h. quer zum First.
Hängeband ist ein Zugband oder Spannbalken im unteren Bereich eines Hängewerkes. Der Spannbalken wird an einer Hängesäule "aufgehängt"
die wiederum im Firstbereich zwischen den Sparren befestigt ist.
Falls Sie ein Fax haben könnte ich das aufzeichnen.
Aber vielleicht weiß noch jemand anders im Forum etwas mehr darüber.
Mit freundol. Grüßen
J.E.Hamesse



Unbekannte Begriffe



Hallo, Ich bin zufällig auf ein m.E. sehr gutes Buch gestoßen: Theodor Böhm, Handbuch der Holzkonstruktionen (Reprint von 1911). Die von Herrn Hamesse genannten Kurz-Erklärungen sind schon richtig. In diesem Buch werden die Begriffe und Konstruktionen sehr ausführlich in ihrem Zusammenhang erklärt. Leider geht das alles über mehrere Seiten – zuviel um sie hier wiedergeben zu können. Erkläre mich aber bereit, ggf. Kopien zu liefern. Gruß



Blattsasse, Kopfstreben usw.



Eine Erläuterung zu diesen Begriffen finden Sie auf www.elkage.de, teilweise mit entsprechenden Abbildungen versehen!

Viele Grüße
Wilfried Kunze