Wärmedämmung Fachwerkhaus( kein Sichtfachwerk)

Diskutiere Wärmedämmung Fachwerkhaus( kein Sichtfachwerk) im Forum Fußboden, Wand & Decke im Bereich - ich befasse mich seit einiger Zeit mit dem Thema - Energetische Optimierung eines Fachwerkhauses. Es scheint hier keinen Konsens zu geben über die...
Das sind doch schon einmal wieder einige Information, hätte ich mir schon zu Beginn gewünscht. Ich sollte über den Kauf einer Glaskugel nachdenken. Eine Aussendämmung kann man aufbringen, wenn auf Sichtfachwerk verzichtet werden soll. Diese Variante wähle ich bei z.B. bei schlagregenbeanspruchte Fassadenseiten, dann hinterlüftet, niemals PS-Dämmplatten. Ansonsten, im Denkmalbereich, eine Innendâmmung, max. 6cm, mit Wandheizung. Alle  Dämmmaßnahmen sollten allerdings auf den Bestand abgestimmt sein und berechnet werden. Was für ein Ausfachungsmaterial ist denn in den Außenwänden vorhanden?
Ansonsten hier im Forum auch mal die Suchfunktion anwerfen: http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/daemmung-fachwerk-79175.html

Ja, eine Beratertätigkeit in Baden-Württemberg wünsche ich mir noch, da ist die Anreise mal nicht so weit. Die vielen "Expertenmeinungen" vereinfachen ja einiges.

Grüße aus Köln
Bernd Kibies
 
Ähemmmm...

@ Bernd
...steht eigentlich alles da...
...auch dass innen nicht mehr angefasst werden möchte, weil eigentlich durch damit...

;-)
Sebastian Hausleithner
 
So, jetzt noch mal sachlich...

Natürlich wird eine wie auch immer geartete Wärmedämmung den Heizenergieverbrauch reduzieren, das ist Bauphysik 2.Semester...
Aber macht das auch Sinn? Das ist Bauphysik 3. Semester... oder auch Diplomarbeitsthema... Ach ja "Master" heisst das ja jetzt seit einiger Zeit...
Lohnt sich das? Das ist eine reine Kosten/Nutzen Rechnung...

Wenn Ihr die Fassade anfasst, also richtig anfasst, dann greift die ENEV... das hat die Annelie Meisinger schon auf rechtlicher Ebene korrekt zusammengefasst... und dann helfen auch keine Meinungen mit dem Tenor "ich halte da von Dämmung gar nix, hat ja immer schon funktioniert"... es kann natürlich auch mit Dämmung funktionieren, wenn es denn vernünftig gemacht wird, auch die Ausnahmen sind angesprochen worden...

Mein Tipp:
Wenn Euch nicht gleich ganz die ganze Fassade runterzufallen droht, dann lasst das Projekt erst mal ruhen... nach den Verbrauchsdaten der Heizung nach einer kompletten Heizsaison lässt sich dann mehr schließen in Richtung Wirtschaftlichkeit...

EnEV hin EnEV her... solange es nicht um Fördergelder geht, kräht da kein Hahn nach...

Gutes Gelingen & LG,
Sebastian Hausleithner
 
Wärmedämmung kein sichtfachwerk

Danke Herr Hausleithner

Klare Aussage

Ich glaube wir werden das Thema ruhen lassen und wie sie sagen mal eine Heizperiode durchstehen und uns einen guten Kamin zur Unterstuetzung anlegen
Wenn man die Wirtschaftlichkeit außen vor lasen würde
Denken Sie es kann zu ungewollten Feuchtigkeitsproblemen kommen wenn mangtet die dünne Fassade , neue Fenster und Heizung in Betracht zieht
 
Natürlich...

... kann es durch die "Verbesserung" der Fenster und den wahrscheinlich deutlich dichteren Anschluss dieser zu ganz neuen "Problemen" kommen... man kann so etwas theoretisch betrachten und prophylaktisch irgendwelche Maßnahmen ergreifen... muss man aber nicht...

Die genauen Zusammenhänge mag Dir bitte Dein Architekt erklären... gehört der eigentlich zur EnEV-Fraktion? Egal...

In zig-Tausend Altbauten funktioniert die Kombination "neues Fenster bei alter Bausubstanz", auch bei FW... muss aber nicht...

Eine EnEV-gemäße Dämmung mit 160mm WDV oder auch Vorhangfassade fürs OG würde wahrscheinlich viel mehr Probleme verursachen als Nutzen bringen... muss aber nicht...

Wenn Du Deinen Fachberatern vor Ort nicht vertraust, dann musst Du diese austauschen... ein Laie mit einem Fachproblem muss sich auf den beauftragten Fachmann verlassen können...

Mach einfach mal eine Saison mit der jetzigen Ist-Situation, für wilden Aktionismus besteht kein Anlass...

Gutes Gelingen & LG,
Sebastian Hausleithner
 
Dämmung

Danke Sebastian

Mein Architekt steht dazwischen

ich denke die Denkpause mit einem Probewinter macht Sinn!

jetzt suche ich mir mal nen Kamin

Grüße
 
Thema: Wärmedämmung Fachwerkhaus( kein Sichtfachwerk)

Ähnliche Themen

P
Antworten
8
Aufrufe
796
Mario - lime experience
M
R
Antworten
15
Aufrufe
1.146
Andreas Teich
A
M
Antworten
3
Aufrufe
591
MFamily
M
J
Antworten
0
Aufrufe
343
Joern Hartje
J
Zurück
Oben