Welchen Putz für Bruchsteine mit Kalkmörtel?

24.05.2020 MatthiasS



Hallo!

Ich habe Innenmauern (Fachwerk mit Gefache aus Bruchsteinen und Kalkmörtel) die ich gerne neu Verputzen würde.
Die Holzbalken würde ich wie im Forum hier empfohlen, mit Wellpappe „schwimmend“ und dann mit Ziegelrabitz oder Hasengitter verankert im Gefache als Putzträger verkleiden.

Meine Frage nun ist, welchen Putz ihr mir empfehlen würdet. Es sollte alles Diffusionsoffenen sein und der Putz sollte Unebenheiten von 1-7cm ausgleichen.
Ich dachte an einen Kalkputz mit etwas Zementanteil und ordentlich vornässen.
Die Bruchsteine im Gefache sind allerdings nicht gerade die festesten, sprich sie halten natürlich, aber wenn man möchte reißt man das Gefache mit einem einfachen Hammer nieder...
Der alte Mörtel bröselt auch ein wenig, sollte man da vielleicht Grundieren und wenn ja, mit was? Vielleicht mit einer Kalkschlämme?

Vielleicht habt ihr ein paar tolle Lösungsvorschläge für mich!

Mit freundlichen Grüßen
Matthias



Bruchsteine Verputzen



Moin.wenn du 7 Cm Ausgleichen willst dann muss das in 3-4 Arbeitsgängen laufen und der Sand sollte nicht zu Fein sein,und mit dem Groben Putz erstmal die 5-6 cm ausgleichen und dann mit dem selben Mischungsverhältnis aber anteilig mehr Feinerem Sand die letzte schicht aufputzen.
das mit der Wellpappe kann Funtionieren aber ich würde dann doch eher zu einem Diffusionsoffenen winddichtpapier greifen..
Und das dann Mit Streckmetall Verputzen...
Und ich würde in die Letze Unterputzschicht auch ein Gewebe einlegen ..
die fugen kann man ein wenig auskratzen und die aufgekratzte Fuge dann mit einem Pinsel und Wasser ertüchtigen und dann Verputzen,
wenn es sich bei Dem Bruchgestein um Hartgestein Handelt dann könnte man die Tiefen stellen noch mit Zementvorspritz etwas Griffiger machen
und zu Doll Vornässen würde ich bei Hartgestein auch nicht empfehlen..
gutes Gelingen Wünscht Flakes



Vielen Dank!



Danke für die ausführliche Antwort, diesen Rat werde ich befolgen.

Mit freundlichen Grüßen
Matthias