Feuchte Wände im Anbau unter Kellerniveau

19.06.2006



Hallo,

in unserem Haus Bj 33 wurde in den 70er Jahren ein Anbau mit einer Einliegerwohnung im Keller errichtet. Die Einliegerwohnung liegt ca 40cm tiefer als der angrenzende alte Keller und genau da macht sich Feuchtigkeit an der Wand breit. Ein trockenlegen von Außen fällt damit aus. Im angrenzenden Keller ist der Boden etwas Feucht was mich aber nicht stört, da dieser nur als Lagerkeller dient. Da ich die Einliegerwohnung als Wohnbereich nutzen möchte wäre ich für Tipps dankbar, wie ich mit der Feuchtigkeit umgehen sollte.

Viele Grüße
CB





Hallo,
so wie ich das verstehe handelt es sich hier um aufsteigende feuchtigkeit die kappilar aus dem erdreich nach oben wandert.
ein freund von mir hat dieses problem gelöst indem er das Mauerwerk horizontal aufgechnitt und eine Bitumenbahn eingelegte. die wand unter und oberhalb der schnittfläche wurde mit einem saniersystem von mgm überarbeitet.(zweischichtiger Putz - großporiger deckputz ist eingefärbt)hält salze zurück und läst die wand atmen.
ps: keine großen Möbel direkt an die wand stellen
für ausreichende Belüftung sorgen





Hallo,
so wie ich das verstehe handelt es sich hier um aufsteigende feuchtigkeit die kapillar aus dem erdreich nach oben wandert.
ein freund von mir hat dieses problem gelöst indem er das mauerwerk horizontal aufschnitt und eine Bitumenbahn einlegte. die wand unter und oberhalb der schnittfläche wurde mit einem saniersystem von mgm überarbeitet.(zweischichtiger putz - großporiger deckputz ist eingefärbt)hält salze zurück und läst die wand atmen.
ps: keine großen möbel direkt an die wand stellen
für ausreichende belüftung sorgen