Tadelackt im Badezimmer. Und Lehm.

03.09.2006



Hallo zusammen. Ich bin dabei mein Badezimmer fertigzustellen und frage mich einiges. Ev. weiss wer Bescheid und kann es mir mitteilen.
Die Fakten:
altes Haus 150Jahre
Badezimmer
kein rechter Winkel
viele Rundungen

Ich nummeriere die relevanten Fragen.

da kein Fliesenleger sich das zutraut, habe ich mich entschieden Tadelakt zu verwenden.
Es geht um die bespritzten Wände und der Boden der Dusche. Es ist ein Bodenablauf installiert.
1. Später steht ev. eine Badewanne darauf. Hält das die Oberfläche aus ?
2. Wände haben Heizungsrohre und Strohlehm. Danach Kalkputz mit Netz. Sollte OK sein für Tadelakt.?
Der Boden hat jetzt einen Zementmörtel-Untergrund mitdem richtigen Gefälle. Somit hätte man mit Fliesenkleber weitermachen können. Man hat mir angeraten (wegen Holzbalken) eine PE Schicht zu Streichen um sicher zu gehen, dass kein Wasserschaden entsteht.
3. Welchen PE Anstrich soll ich verwenden (über Kalkputz und Zement)?
4. Brauche ich trotz PE zusätzlich noch einen Schutz beim Übergang Kalk-Zement?
5. Wie fahre ich dann mit dem Aufbau weiter (mm Dicke)? An der Wand mit PE und an der Wand ohne PE (Kalkputz).
6. Wie fahre ich dann mit dem Aufbau weiter (mm Dicke)? Am Boden (Zement + PE). Dichtigkeit !!!
7. Welches Produkt(Tadelakt) muss ich verwenden um sicher einen dichten Duschboden zu erhalten ? (=von Kreidezeit soll funktionieren)

Mein Lehmbauer kommt Dienstag für den Kalkputz. Muss er noch etwas wissen ? Er hat schon mal kleine Flächen geTadelakt aber sagt, dass alle gerissen seien.

8. Welchen Kalk und mit welcher Verarbeitung soll ich ihm empfehlen ? Auf was soll er achten.
9. Da grosse Flächen (Wände + Boden) verdichtet werden müssen, und das nur in einer bestimmten Phase möglich ist, wie soll man vorgehen. Stück um Stück? Wie gross?
10. Kann ich oberhalb des Tadelackts mit Lehm weiterfahren ?

Danke für Eure Bemühungen.
Mit freundlichem Gruss
Bernard Sommer



Tadelakt



Hallo Bernard,
bei mir sind die Tadelaktarbeiten auch erst in Planung, aber ich habe eine sehr ausführliche Beratung bei Kreidezeit bekommen und dort (Laden in Leipzig) auch ein Beispielbad gesehen, ohne Risse und sehr überzeugend. Im Internet gibts bei selbiger Firma auch grundsätzliche Infos. Kreidezeit bietet auch Seminare an, die sind aber teuer und in den Tadelaktbroschüren von Kreidezeit (neben dem Produktblatt gibts noch so ein ausführlicheres Heft in bunt) steht eigentlich auch alles drin.
Vielleicht hilft Dir auch www.tierrfino.de weiter. Mich würde interessieren, ob Du noch andere Anbieter als Kreidezeit gefunden hast.

Herzliche Grüße,
Karén



Hallo



auf Kreidezeit bin ich gestossen, weil mir mitgeteilt wurde (Fachpersonal), dass diese das Granulat (od.Körnchengrösse) angepasst haben um das ganze noch dichter zu machen.
Jetzt hat man mich noch überfordert, mit anderen Möglichkeiten.
www.naturofloor.ch
www.doldgroup.com
hat andere Fugenlose Materialien.
Viel Spass



Kalkputz im Bad



Hallo Bernhard Sommer,

sie müssen nicht unbedingt tadelakt verwenden. ein kalkputz aus sumpfkalk, Marmormehl und wenig ziegelmehl, der anschließend mit seifenwasser geklättet wird erfüllt den selben zweck, und kostet viel weniger. die verarbeitung ist nicht schwieriger, aber vielfältiger als bei tadelakt. tadelakt bindet hydraulisch ab, und ist dadurch härter und auch spröder, deshalb rissanfälliger als einer luftkalk.
eine Dichtung auf dem boden können sie aufbringen, z.b. elastogum von pci oder ähnliches. aber bitte nur auf dem boden wo sie Fliesen wollen und nicht an den wänden, an denen sie kalkputz aufbringen wollen. gummiertes gewebe in die ecken einlegen. erklärt ihnen jeder baustoffhändler. eine garantie gegen risse gibt es nie, wenn Holz in den wänden ist. Armierung ist gut, wenn risse kommen sollten, können die mit kalkspachtel geschlossen werden.
machen sie immer ganze wände, gehen sie von einer stunde arbeitszeit für einen m² aus.

gruß
christian redlich



an Christian Redlich



Sorry, habe dir das Mail in dein Gästebuch geschrieben. Wahr ein Fehler. Kann man hier was löschen oder ändern?
Also hier nochmal.
11.09.06 - Danke vielmal für Ihre Infos. Wie ist das mit diesem Aufbau ? Hat er einen Namen ? Und ist er wirklich wasserdicht ? So dicht wie Tadelakt ?
In welchem Verhältniss sind die Komponenten zu mischen ?
Da ich in der Schweiz bin, kann ich Sie leider nicht kommen lassen, vermutlich würde das den normalen Preisrahmen sprengen.?
Mit freundlichem Dank
Bernard Sommer



Kalkputz im Bad



Sehr geehrter Herr Sommer,
leider ist der Weg in die Schweiz tatsächlich im Augenblick sehr weit. Ich bin zwar öfters in Basel , aber in der nächten Zeit wohl eher nicht.
Der Putz ist vom Material her nichts besonderes, allein die Verarbeitung macht den Putz besonders. D.h. die Verdichtung der Oberfläche mit einer kleinen venetianischen Kelle und die Seife. Sie reagiert mit dem Kalk und macht diesen Wasserfest.
Wengleich der Putz nicht wirklich Wasserdicht ist. Er nimmt geringe Mengen Wasser auf, und gibt diese schnell wieder ab. Nach dem Duschen ist die Wand dann für eitwa 30 Min. etwas dunkler. Für ein Wasserbecken, in dem ständig Wasser steht, oder eine Badewanne, ist der Putz nicht geeignet. Hier sollte man adelakt oder einen anderen hydraulich abbindenden Kalk benutzen.
Der Unterputz ist ja schon vorhanden, wenn ich Sie richtig verstanden habe. Zur oberfläche sollte die Körnung immer feiner werden. Z.B. Vorspritz mit einer Körnung von 4mm, Ausgleich mit 2mm Feinputz mit 1mm und dann der Marmorino mit einer Körnung von 0-0,5 mm Marmorhmehl. Mischung 1 Teil Sumpfkalk 2 Teile Marmormehl zugabe bis 5 % Ziegelmehl ( dadurch bindet der Kalk leicht hydraulisch ab, ohne spröde zu werden). Der Putz kann durch fabiges Marmormhl oder Pigmente eingefärbt werden.
Zur Herstellung der Oberfläche braucht es schon einige Erfahrung wenn sie gut werden soll. Aber wer einen Tadelakt Verarbeiten kann, bekommt das hin. Statt mit dem Glättstein wird mit der Kelle geglättet.
Ich mache solche Badezimmer seit vielen Jahren und es gab noch niemals Probleme mit dem Putz.
Wenn Sie noch Fragen haben, mailen Sie mir.

Mit freundlichen Grüßen
Christian Redlich



Hallo, hier mal einige Erfahrungen von uns! Ich hoffe nicht zu spät.



1. Später steht ev. eine Badewanne darauf. Hält das die Oberfläche aus ?

--Tadelakt benötigt ca. 6 monate bis er vollkommen ausgehärtet ist. Wie groß sind die Füße der Wanne?? Ich rate davon ab!!


2. Wände haben Heizungsrohre und Strohlehm. Danach Kalkputz mit Netz. Sollte OK sein für Tadelakt.?
Der Boden hat jetzt einen Zementmörtel-Untergrund mitdem richtigen Gefälle. Somit hätte man mit Fliesenkleber weitermachen können. Man hat mir angeraten (wegen Holzbalken) eine PE Schicht zu streichen um sicher zu gehen, dass kein Wasserschaden entsteht.

--Die Wände sind soweit Ok. Ordentlich Vornässen.... und frühestens nach 4-6 Wochen langsam Anheizen.
Vom Boden rate ich ab....

3. Welchen PE Anstrich soll ich verwenden (über Kalkputz und Zement)?
4. Brauche ich trotz PE zusätzlich noch einen Schutz beim Übergang Kalk-Zement?
5. Wie fahre ich dann mit dem Aufbau weiter (mm Dicke)? An der Wand mit PE und an der Wand ohne PE (Kalkputz).

--An der Wand kein PE oder ähnliches. Reiner Kalkputzreicht aus.

6. Wie fahre ich dann mit dem Aufbau weiter (mm Dicke)? Am Boden (Zement + PE). Dichtigkeit !!!
7. Welches Produkt(Tadelakt) muss ich verwenden um sicher einen dichten Duschboden zu erhalten ? (=von Kreidezeit soll funktionieren)

Mein Lehmbauer kommt Dienstag für den Kalkputz. Muss er noch etwas wissen ? Er hat schon mal kleine Flächen geTadelakt aber sagt, dass alle gerissen seien.

--Ich tippe auf falsche Verarbeitung und Unwissenheit ( Tadelakt könnte auch in "Gedultsputz" ;-) umbenannt werden )

8. Welchen Kalk und mit welcher Verarbeitung soll ich ihm empfehlen ? Auf was soll er achten.

--Kalkputz ca. 1,5cm Dick Auftragen und Abreiben fertig

9. Da grosse Flächen (Wände + Boden) verdichtet werden müssen, und das nur in einer bestimmten Phase möglich ist, wie soll man vorgehen. Stück um Stück? Wie gross?

-- Vollflächig Aufziehen und Arbeiten, Sie haben Zeit zum Polieren und Verdichten.

10. Kann ich oberhalb des Tadelackts mit Lehm weiterfahren ?

--Ja warum nicht?

Gruss S. Freund



Hallo Bernard,



damit die anderen Leser Wissen worum es geht habe ich Ihre Frage aus dem Gästebuch unten angehängt.

Sollte doch wohl klar sein das man erst die Wände und danach den Boden bearbeitet.
Sie können an den Wänden in Abschitten Arbeiten. Erst eine Wand, anschließend die zweite Wand.... Wenn es eine große Wandfläche ist können sie nach dem Glätten mit der Ven.-Kelle Wasser Aufpinseln und mit Folie Abdecken. So haben Sie Zeit gewonnen.
Kleiner Tipp, anhand Ihrer Fragen empfehle ich Ihnen, zu einen Workshop für Tadelakt zu gehen oder nehmen sich bei den Arbeiten einen Fachmann zur Seite. Sie Sparen sonst an der falschen Stelle. Der Geizige zahlt dreifach.

Gruss S. Freund


09.11.06 - Danke für die Infos.
Der letzte Tipp ist wiedersprüchlich mit den anderen Infos, die ich gesammelt habe.
Wenn ich den Boden und die Wände vollflächig mit zwei Lagen Tadelakt versehe, stehe ich mit den Füssen mittendrauf um die Wände zu verdichten. Ist doch wenig sinnvoll oder ? Und dazu kommt, dass ingesammt 12 - 15 qm zu verdichten sind und das in der Zeit wo der Tadelakt die richtige Feuchtigkeit aufweist. Reicht ein Arbeitstag anscheinend nicht aus. ?
Falls es da einen Trick gibt (es hat nur Platz für 2 Arbeiter) würde ich ihn gern erfahren.
Danke lieben Gruss Bernard





Für den Workshop bleibt keine Zeit, der Fachmann ist ja hier, hat aber wenig Erfahrung mit Tadelaktarbeiten und der mit geizig . . . . . . in der Schweiz verlangt ein Tadelakterprobter Fachmann(eher in den Kopf gestiegen) bis zu 300Euro pro qm. Da kann ich mit meinem Profi das ganze 2-3mal machen (inkl.Abriss).
Weshalb wir uns den Kopf zerbrechen ist der saubere Übergang von Tadelakt zum Lehm. Da kann es keine saubere Kante geben. Ich werde jetzt mit Mosaik-Fliesen eine Bordüre machen, damit der Tadelakt einen Anschlag/Kante erhält.
MfG B.Sommer



Tadelaktspezialist bei Basel



Sehr geehrter Herr Sommer
Soeben habe ich Ihre - bereits etwas älteren - Fragen auf dem Fachwerkhausforum gelesen. Auch wir haben Interesse an Tadelakt fürs Badezimmer. Sind Sie zufrieden damit und können Sie uns Ihren Handwerker empfehlen? (Wir kommen ebenfalls aus Basel.)
Vielen Dank
Carole Küng