Streichen auf bereits gestrichener Tapete...

23.08.2006



Hallo,

in meinem Wohnzimmer wurde vor etlichen Jahren eine Strukturtapete angebracht, die dann weiß gestrichen wurde. Später wurde diese weiße Farbe mit einer weiteren Farbe überstrichen. Leider sind nun an manchen Stellen Risse zu sehen, bei denen man die beiden Farbschichten einfach so abziehen könnte, an anderen Stellen widerum ist alles in Ordnung. Nun wollte ich neu streichen, dafür aber weder die alte Farbe abmachen (da sie ja an manchen Stellen fest ist) noch die Tapeten runterreißen. Gibt es eine Methode, bei der die lockeren Stellen nicht abfallen. Ich hab mal was von Sperrgrundierung gehört, finde dazu aber keine wirklich hilfreiche Erläuterung für mein Problem. Vielleicht findet sich ja hier ein Profi dafür.
Danke schonmal.



Prinzip: alles was lose ist muß runter.Was fest ist kann bleiben.



dann würde ich die Wandflächen mit einem Tiefengrund (baumarktübliches Produkt) komplett vorgrundieren.
Nach Trocknung können z.B. schöne LehmFarben in Naturfarbtönen aufgestrichen werden.





Das hab ich mir auch schon fast gedacht. Die Sache ist nur die, dass da wo ich die Farbe ab mache, sowas wie ein Loch entsteht. Ist dann schon ein Unterschied von 1 mm, den man nach dem Streichen sicherlich sieht....



entstehende Löcher müssen/sollen zugespachtelt werden.



das klappt gut z.B.mit dem Allerweltsbaustoff molto fill.



Wenn die



entstehenden Löcher zugespachtelt werden,haben sie aber glatte Flecken in der Strukturtapete ! Und das sieht wahrscheinlich auch nicht schön aus! Im Zweifelsfall immer runter mit der alten Schmarre ! Lieber gleich als mitten unterm Neuanstrich !





Hallo,

danke für die vielen Antworten. Gestern hat mir noch jemand erzählt, dass es möglich wäre, so ein Klebeband (wie Kreppband nur dünner) drüber zu kleben, damit es die Stelle zusammenhält und drüberzustreichen und man es so gut wie nicht sieht. Jemand damit schon Erfahrungen gemacht?



Experimente



Nichts für ungut,aber in der Zeit in der sie bis jetzt nach Ratschlägen und Hinweisen suchen,hätten sie die Tapeten schon lange entfernt !
Von Klebebändern,die alte nicht mehr tragfähige Anstriche zusammenhalten hab ich noch nichts gehört.Es entspricht auch nicht meinem Qualitätsanspruch,bei so einem Fall wie den ihren,nur rumzudoktorn um dann später doppelt so viel Arbeit und Geld zu investieren !
Machen sie es richtig,und sie haben Wohlgefallen und Freude dran !