Fachwerkbalken neu streichen

Diskutiere Fachwerkbalken neu streichen im Forum Sanierung allgemein im Bereich - moin gemeinde, ich bin gerade dabei an einem meiner nebengebäude das fachwerk zu renovieren. vor ca. 20 jahren wurden die balken mit einer farbe...
U

unse

Beiträge
1
streichen-fachwerkbalken-putzen-i30189_20221014143926.jpgmoin gemeinde,

ich bin gerade dabei an einem meiner nebengebäude das fachwerk zu renovieren.
vor ca. 20 jahren wurden die balken mit einer farbe von brillux gestrichen, die mittlerweile risse hat und stellenweise abblättert. dies konnte ich gut entfernen. die gefache sind mit einem bunten mix der jahrzehnte gefüllt. das geht von lehm im weidengeflecht, lehmsteinen, feldsteinen bis zu mauerziegel. aussenputz ist meines erachtens ein zementputz plus dem zu ddr-zeiten üblichen spritzputz. diesen möchte ich an den fehlerhaften stellen nur ausbessern.

nun stellt sich mir die frage mit welchem material sollte ich die balken streichen, damit der jetzt vorhandene farbton annähernd erhalten bleibt und auch ein wetterschutz vorhanden ist. ich habe bisher im aussenbereich bei holz bisher immer holzlasuren von osmo oder anderen herstellern verwendet. diese müssen aber auch alle paar jahre erneut verwendet werden, was meist mit einem zusätzlichen abschleifen einher ging. hier und an anderen stellen las ich nun von leinölbasierten farben.

wäre dies eine möglichkeit? wird ein zusätzlicher uv-schutz benötigt?
gibt es da empfehlung zu hersteller und/oder bezugsmöglichkeiten?

welche vorgehensweise wäre denn besser? erst steichen, dann abkleben und danach putzen? oder erst putzen, dann säubern und streichen?

vielen dank für euer unterstützung und ein schönes wochenende

gruss
rüdiger
 
welche vorgehensweise....

" ....wäre denn besser?"

Im Schnelldurchgang:
1.) mindestens allen losen Putz runter nehmen, einen Kalkzementputz am Besten komplett
2.) alle filmbildenden Lack- und Lasuranstriche vom Holz restlos entfernen
3.) alle Balken auf Zustand prüfen, bei Bedarf reparieren/austauschen
4.) alle erreichbaren Anschlussfugen (an den Stellen an denen der Putz ab ist) zwischen Balken und Ausfachungen kontrollieren, Risse aufweiten, losen Fugenmörtel ausräumen, Fugen entstauben (mit Druckluft ausblasen)
5.) die gereinigten Balken einmal mit rohem, transparentem Leinöl satt grundieren, so weit es geht auch in die Anschlussfugen hinein! ), Öl trocknen lassen (dauert bei der momentanen Witterung ca. 1 Woche)
6.) Anschlussfugen mit Lehm- oder Kalkmörtel neu vermörteln, dabei die Anschlussfugen ca. 3 cm tief offen lassen, den Mörtel trocknen/aushärten lassen, dabei Kalkmörtel ca. 2-3 Tage feucht halten
7.) Gefachputz reparieren, idealerweise mit reinem Kalkputz
8.) erster farbiger Anstrich der Balken mit Leinölfarbe
9.) Anstrich der Putzflächen
10.) Zweiter farbige Anstrich der Balken mit der gleichen Leinölfarbe

Die Pigmente in der Leinölfarbe sind der UV-Schutz fürs Holz.
Gutes Leinöl und Leinölfarben gibts von LeinölPro.

Je nachdem wie stark das Fachwerk bewittert ist und wie sein Allgemeinzustand ist, empfehle ich dringend einen Kalkzementputz komplett zu entfernen und die Ausfachungen mit einem reinen Kalkputz (keinen Baumarkt-Möchtegern-Kalkputz mit nicht deklariertem Zementzuschlag ) zu verputzen. Alles Andere ist nicht fachgerecht und dem Fachwerk auf Dauer abträglich.

Gruß,
KH
 
Thema: Fachwerkbalken neu streichen

Ähnliche Themen

S
Antworten
9
Aufrufe
2.610
Rosengoldmarie
R
T
Antworten
3
Aufrufe
787
Natürliches Bauen Torsten Selle
Natürliches Bauen Torsten Selle
Zurück
Oben