Riss im Spülstein aus Terrazzo/Beton

02.01.2009



Hallo,

in unserem Spülstein (Beton mit Terrazzo-Oberfläche - soweit ich als Laie das beurteilen kann), gibt es leider einen durchgängigen Riss.

Welche Möglichkeiten (außer Silikon...), gibt es um diesen - auch funktionial - wieder abzudichten?

Danke für alle Ratschläge!



für beton



und Stein gibt es diverse reparaturspachtel (googeln!), oder besser: einen Steinmetz fragen, dort bekommt man auch mal eine kleine menge.
viel erfolg! gruß, carmen



Riss im Beton



Falls das Becken aus Stahlbeton besteht (die dünnwandige Ausführung läßt darauf schließen) wird die Korrosion und damit das Reißen der Betondeckung nicht mehr aufzuhalten sein.
Das Ding wird allmählich sein Leben aushauchen, die verordnete Faltencreme zögert das nur ein wenig hinaus.

Viele Grüße



Moin



also ich würde spontan dazu raten, den Riss mit einem Expoxydharz zu tränken, dazu den Riss von unten verdämmen und dann das Harz mehrfach auf den Riss Pinseln bis dieser voll ist. Das Becken muss trocken sein, das TM + Sicherheitsdatenblatt beachten. Ein einfaches Bauharz ist dafür völlig ausreichend





Hmm, das dünne Material sieht mir eigentlich wie Corian (http://www2.dupont.com/Corian/de_DE/index.html)aus - hast du denn noch eine Rechnung vom Küchenhersteller, wo eine Bezeichnung drauf steht?
Wäre vielleicht gut, direkt mit dem Hersteller Kontakt aufzunehmen...

Grüße
Silke
PS: Sehe gerade, dass Corian 10 Jahre Garantie gibt - also bitte noch mal in der Rechnung nachschauen



Material/Dünnwandigkeit



Also erst mal allen herzlichen Dank die sich bis hierhin beteiligt haben! Eine Rechnung habe ich nicht mehr, da der Spülstein noch von meinen Groß- bzw. Urgroßeltern stammt. Daher wäre mir auch einiges an einer möglichst langen Rettung gelegen....





FreiraumART.de



Spülstein



Wenn das Ding mehr zu dekorativewn Zwecken dienen soll,
dann versuchen Sie es doch mal mit mineralischer Dichtschlämme.
Den Riss vorher sorgfältig säubern und ausblasen, vornässen und die Dichtschlämme in einem, besser zweimaligem Auftrag einbringen, beim ersten Mal durch leichtes Klopfen verdichten.
Überstehendes Material nach dem Erhärten herunterschleifen.

Viele Grüße