Fußbodenheizung bei Holzdielenboden

16.04.2012



Hallo

Noch eine Frage: bei einer Fußbodenheizung gibt es auch Systeme, die bei einem Holzdielenboden eingebaut werden können. Hat jemand damit Erfahrungen? Funktionert so etwas gut oder hat man eine sehr lange Vorlaufzeit, bevor man etwas Wärme von unten spürt?

Danke für die Antworten!



Hallo,



ich arbeite bei Dielen mit bzw. auf dem System von www.ripal.de.

Ich habe schon einige Male diese FBH verlegt (geht leicht, auch für Selberbauer geeignet), und eine ganze Anzahl Dielenböden auf Ripal-Systeme verlegt.

Aufgrund der sehr guten Wärmeverteilung und der niedrigen Vorlauftemperatur ist das Ganze holzschonend und wird trotzdem warm.

Grüße

Thomas



Danke



für die Antwort. Das System von Ripal kenne ich und hatte auch an dieses gedacht. Da wir viel in Eigenleistung machen wollen und die Dielenbretter aus dem eigenen Wald stammen, wollte ich dieses System nutzen.

Welche Dielenstärke sollte es denn maximal/minimal sein? Eignet sich bestimmtes Holz besser/schlechter? Ich habe nur Fichtenholz zur Verfügung. Ist für Fußboden nicht ganz so gut geeignet, aber eben das einzige Material, was ich zum Nulltarif habe und deshalb nutzen möchte.

Vielen Dank!



Der Nachteil...



...der eigenen Bäume ist die Wartezeit. Winterfällung, 2 Jahre Lufttrocknung (empfehlenswert!), technische Trocknung auf 9%, Gattern, Trocknen, Sägen, Hobeln, Nuten, Schleifen kostet alles auch Geld. Besser im Vorfeld abklären, wieviel da zusammenkommt. In der Regel springt da keine wirkliche Ersparnis, aber bei hiebreifen Bäumen und sorgfältiger Bearbeitung natürlich eine bessere Qualität heraus.

Fichte ist kein hartes Holz, aber durchaus für einen weniger belasteten Fußboden geeignet, unter Beachtung des obigen auch auf Ripal.

Grüße

Thomas



Nachteile...



sehe ich auch, aber die meisten Arbeiten sind schon erfolgt: Die Bretter liegen schon seit mehreren Jahren geschützt auf einem großen Stapel. Die Bearbeitung kann alles selbst erfolgen, die Geräte sind da.

Nochwas zur Dicke: was wäre denn optimal?



Auf Ripal...



wären 22mm für mich das Minimum, 28mm ein gutes Mittelmaß.

Schön, daß Sie mit langem Atem das Material schon gelagert haben. Bitte aber unbedingt technisch nachtrocknen lassen.

Grüße

Thomas