Bruchsteinwand mit losem Putz

16.01.2006



Hallo
wir haben uns ein kleines Häuschen gekauft und sind gerade dabei es zu Renovuieren.
Der Putz ist halt an einigen Stellen so schadhaft gewesen(zu viel Sand) daß er bei leichtem Klopfen runtergekommen...
jetzt die Frage: wir überlegen ob wir die steine sichtbar lassen oder Verputzen oder Rigips davor setzen.
was ist zu beachten /wie geht man vor beim sichtbarlassen?
mit was befestgige ich das ganze ?
was bring ich beim Verputzen als erste Schicht (vor Kalk/Gipsputz) auf?
was mach ich beim Rigipsen als Rieselschutz?

danke schon mal Andy



Bruchsteinwand



Hallo Andy ich würde bei Möglichkeit die Bruchsteinwand reinigen und nur Verfugen.Wenn dies nicht geht dann einfach 1.reinigen 2. Spritzputz max 50% Deckung 3. 1lage Unterputz max 1-1,5 cm dicke 3. 2lage Oberputz max 1cm Dicke alles in Kalkputz ausführen.Weiter empfehle ich eine Vollflächige Armierung. Bei Fragen und Hinweisen Tel.: 03526491717
Mfg T.Selle



Bröselmörtel ...



die Bruchsteine waren wahrscheinlich mit einem Klakmörtel vermörtelt und verputzt - über die Zeit kann der Kalkputz die Festigkeit verlieren - er magert aus - dann sollte man die Mörtelfugen auskratzen (Tiefe kommt drauf an) und mit einem reinen Kalkputz Ausfugen oder mit Staubkalk (solubel) festigen.
Jetzt kommt es darauf an, wie du die Wand weiter behandeln willst?
Willst du die Steine sehen oder einen Putz drüber machen.
Da würde ich auch einen Kalkputz nehmen (ohne Zementbeimengungen)
Es geht auch ein Lehmputz ..
Aber da würde ich das Gesamte Konzept darauf hin überlegen ...
mit dem Gipskarton würde ich nicht arbeiten ...

gutes Gelingen

Florian Kurz



Armierung



@Maurermeister Selle:
Warum eine vollflächige Armierung?



kein Gipskarton



Auch ich würde auf keinen Fall den Charakter meines alten Hauses mit einer Gipskartonwand vergewaltigen.
Wie schon Florian Kurz schreibt ist es schwierig, ohne ein Gesamtkonzept zu kennen einen guten Rat zu geben, ob so eine Wand verputzt werden oder sichtbar bleiben sollte. Beides ist gut vorstellbar.
Ich würde immer nach Befund reparieren, also mit Kalkputz, wenn vorhanden, oder auch mit Lehm, wenn die Naursteine in Lehm gemauert wurden.

Zum Wie ist ja schon einiges geschrieben. Da wäre es gut zu wissen, ob Ihr das selber machen wollt, odser beim Profi in Auftrag geben.

beste Grüsse,
jh



Bruchsteinwand



Hallo Andy,

bevor Sie an das Aussehen,die Gestaltung denken...wie wollen Sie das Zimmer nutzen,wo im Haus befindet sich das Zimmer?

Mit freundlichen Grüßen
Mladen Klepac





Ja hallo
vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Nachdem wir Probiert haben die Fugen freizukratzen und es aber aufgegeben haben da wir kein Ende gefunden haben sind wir auf Spritzzement (dünn angerührt und drüber Kalk/GipsPutz Hasit 150).
Hat super geklappt sieht jetzt aus wie neu...(nachdem ein bekannter sie noch geglättet hat).
kann ich nur empfehlen..
Aber danke noch an alle
andy



kurz und schmerzhaft



Hallo
Zement und KalkGips drüber!
Schnell und effektiv!
Die Fugen dicht gemacht kann die latente Feuchte nicht mehr raus!
Aber sie wird kommen!
... über kurz oder lang ... alles beim Alten ...
... aber jetzt: prima! schaut guuuut aus ....
das müssen sie probieren!

FK



Zement und Gips?



Gipshaltiger Putz auf Zement birgt die große Gefahr, dass der Gips mit dem Zement reagiert und das Treibmittel Ettringit bildet, wenn der Zementputz oder die Wand darunter nicht knochentrocken waren. Ettringit dehnt sich stark aus und zerstört so den Putz.

Haltet uns bitte mal auf dem Laufenden und stellt Fotos ein, wenn der Putz die ersten Schäden dieses Sulfattreibens zeigt.

Wir wollen alle gerne noch was lernen.
jh



Der Ketzer....



Hallo
vielicht hab ich mich ein wenig falsch ausgedrückt ich hab nur einen Rieselschutz aufgebracht!!!keinen ZementPutz!!!!
dh die Wand ist ca 60_70%Prozent bedeckt mit Zement keinesfalls alles.Nur daß der Putz irgendwo hält!
Diese Technik ist auch nicht mehr die neueste hat´, angeblich, auch immer recht gut funktioniert.Desweiteren liegt der besagte Raum im ersten Stock und da ist es nicht feucht.

die andere Frage die sich mir stellt ist wie wird denn dann eine reine kBetonwand verputzt ?????
das hab ich auch schon gesehen mit KalkGipsPutz.
da müsste sich ja laut ihrer Theorie sofort in wohlgefallen auflösen.
Also so ganz richtig kann das nicht sein...
Aber jeder nach seiner Fason..
Trotzdem danke für Tips
Andy