Ytonsteine zwischen Gefache und Balken mit Ölfarbe

25.07.2005



Hallo,

habe leider heute erfahren, das der Vorbesitzer unseres 300 Jahre alten Hauses zwar faule Balken ersetzt hat aber leider zwischen den Gefachen Ytonsteine vermauert hat und sehr warscheinlich die mit Zementpuzt verputzt hat. Auch wurden zwei Seiten West und Nordseite das Holz mit einer Ölfarbe gestrichen. Leider sind auch einige Rigipsplatten von innen auf Lattung gesetzt. Wie kann ich nun Schritt für Schritt mit der Renovierung anfangen, bzw. wo fange ich an? Innen oder Außen? Ich möchte da jetzt keine fehler machen. Teilweise soll aber auch noch Lehm in den Gefachen sein. In der unteren Etage über dem feuchten Gewölbekeller jedoch die oben genannten Steine.

Bitte nicht in Fachdeutsch antworten, sondern für Hausfrauen und Laien.

Gruß Alexandra



Fachwerkfragen



Hallo
Wollen Sie Zimmer für Zimmer machen oder gleich das ganze Geschoss?
Als erstes würde ich die Rigipssachen entfernen, die Porenbetongefache ausbauen und die Konstruktion auf Schäden untersuchen; aussen die Balken von der Ölfarbe befreien und die Gefache mit Lehmsteinen fachgerecht ausmauern (es geht natürlich auch mit Staken und Lehmstrohgemisch ...)
Dann innen 2lagigen Lehm oder Kalkputz und außen 2lagigen Kalkputz drauf mit Kalk oder KalkKaseinanstrich!
Die bestehenden Lehmoriginalgefache auf Haltbarkeit und Fugendichtigkeit überprüfen und evtl aufarbeiten.
mfG
Florian Kurz



Ölfarbe



Warum eine Ölfarbe entfernen? Wenn ein Ölfarbenanstrich fachgerecht ausgeführt wird, dann gibt es meiner Meinung nach nichts besseres. Oder reden wir von verschiedenen Sachen? Viele Grüße, Johannes Prickarz