Gefache aufarbeiten

13.04.2003



Guten Morgen, meine Eltern haben ein altes, Denkmalgeschütztes Fachwerkhaus und ich hab es mir zur Aufgabe gemacht ihnen bei der Sanierung zu helfen. Nun meine Frage, wie kann man das Lehm-Strohgemisch der Gefache wieder aufarbeiten?
Und was muß ich dabei beachten...
Danke im voraus, Josefine!



Lehmaufbereitung



Hallo, wenn Sie den alten Gefachlehm wiederverwenden wollen, ist darauf zu achten, dass
keine Verunreinigungen ( z.B. Farbreste, Kalkputzreste, Bauschutt...) enthalten sind.
Gegebenfalls muss der Lehm mit Sand und/oder Stroh
wieder abgemagert werden. Kommt ganz auf den Lehm an. Bei Weidengeflecht sollte es allerdings ein eher fetter Lehm sein. Die Oberfläche gut aufrauhen (Löchern) und 1,5cm hinter die Balken zurückspringen lassen für Kalkputz.
Viele Grüße vom Edersee



Gefache aus Lehm



Ich würde noch etwas dazu bemerken, weil ich bereits mit diesem Problem auf ein meiner Fachwerk-Baustellen konfrontiert wurde: Falls der Lehm aus dem Innenfachwerk kommt und es früher oder vielleicht noch jetzt Feucht ist, auf Hausschwamm untersuchen. Wie gesagt ich musste bereits ein großes Teil des Lehms bei ein meiner Baustellen entsorgen lassen. Vielleicht gibts es ein "Pilzspezialist" unter uns der etwas mehr darüber weiss.
m.f.g.
J.E.Hamesse



Wiederverwertung



Leider vertrete ich als Lehmbauer die Linie, die in die gleiche Richtung geht, wie sie unser Hr. Hamesse schon anklingen ließ. Die Wiederverwendbarkeit des Altlehmes ist mit sehr sehr viel Vorsicht zu betrachten und die beste Alternative ist die Eisetzbarkeit im Garten oder beim Landschaftsbauer. Weil eine Schadbelastung des Materiales nur von einem Fachmann beurteilt und analysiert werden kann und dann ist es immer noch nicht gesagt, ob eine Pilzspore enthalten ist, welche durch das Mauken zu ungeahnten Reaktionen führen kann. Die beste Variante ist eine gute Duirchsicht der Gefache nach losen Stellen und Lockermaterial. dieses entfernen mittels Nagelbrett, anschließend etwas vornässen und danach mit Frischmaterial aufarbeiten. Dabei gibt es dann die verschiedensten Möglichkeiten, welche sich aber nach den Gegebenheiten der Ausbauten bzw. Materialentfernungen richten. Genauere Detailsd sind im gemeinsamen Gespräch oder mittels Vorortanalyse zu ergründen. Stehe dazu gern bereit und gebe gern weitere Info's zur Verfahrensweise. Beste Fachgrüße aus der Umgebindelandschaft, wo bald der Osterhase seine Eierkörbchen verstecken wird.