ist die Farbe Gift für das Fachwerk?



ist die Farbe Gift für das Fachwerk?

Hallo
ich möchte gerne eine Frage stellen.
Meine gute Freundin hat drei Holzfarben im Baumarkt gekauft. Und der schwiegersohn hat mit zwei davon die komplette Wetterseite des Hauses bzw.das Fachwerk angestrichen.
Ich hänge die fotos der farbdosen an.

Ich würde Beautragt die gefächer auf der wetterseite zu Reparieren. Was ich mit Luftkalkmörtel sp50 machen möchte.

nun möchte ich euch fragen ob die Farbe eher dem Fachwerk schadet als nutz?



farbe 2


farbe 2

Farbe2



farbe 3


farbe 3

Farbe 3





Außenbereich- du wirst davon nicht sterben.



Produktversprechen



Lieber Marius

Grundsätzlich ist jede Beschichtung auf bewitterte Sichtfachwerkhölzer kritisch zu sehen und daher sehr genau zu betrachten.

Ein Eindringen von Feuchte in das Holz lässt sich damit nicht abschließend verhindern, da Anschlussfugen und Mikrorisse weiterhin bestehen. Gleichzeitig wird aber eine Rückverdunstung eingedrungener Feuchte durch die Erhöhung des Wasserdampfdiffusionswiderstandes (sd-Wert) als einem jeglichen Beschichtungsmaterial innenwohnende Eigenschaft behindert. Das Versprechen der Hersteller auf „diffusionsoffenheit“ ist rein physikalisch gesehen unsinnig und daher nicht wörtlich zu nehmen. Daher erfüllt bei näherer Überprüfung dieser ausgelobten Eigenschaft nicht die laienhaften Erwartungen des Verbrauchers.

Sichtfachwerk ist eine äußerst sensible Fassadenkonstruktion die einer ganz besonderen fachlich kompetenten und durchdachten Bearbeitung bedarf.

Die Frage „ist die Farbe Gift für das Fachwerk?“ lässt sich also mit einem generell kritischen Blick auf bewitterte Holzbeschichtungen beantworten. Dies betrifft natürlich ganz besonders die sogenannten „Wetterseiten“ eines Sichtfachwerks.
Der Wunsch nach einem gefälligen Aussehens der Fassade ist zwar verständlich, jedoch werden dabei die Folgen für die Unversehrtheit dieser tragenden Holzkonstruktion und die Notwendigkeit einer regelmäßigen Wartung solch einer Beschichtung meist übersehen.

Das Problem bzw. die Lösung eines notwendigen Holzschutzes liegt hier eher im grundsätzlich baulich, konstruktiven Vorgehen.


Mit besten Grüßen

L. Parisek



Besser konnte man es ....



...nicht ausdrücken und schreiben, wie es unser guter Parisek gerade getan hat.
Und dazu kommt eben noch die Vielzahl an irreführenden Verpackungsaufdrucken mit Halbwahrheiten und dgl. mehr!

Außerdem dann noch die Wahl zwischen Ölen oder wassergebundenen Anstrichen.
Wasserlösliche farbige Anstriche lassen die Pigmente nur oberflächlich aufliegen und sind somit schneller wieder abgewittert, als in Öl gebundene.
Wir empfehlen meistens Naturölanstriche von Natural, doch dazu sollten auch die bestehenden Fachwerkhölzer sehr akribisch gereinigt und aufgearbeitet werden.
Generell bei öligen Anstrichen zu empfehlen!!

Balkenflanken sind da ebenfalls in den Renovierungsanstrich mit einzubeziehen, um gerade da eine gute Wetterbeständigkeit zu erreichen und dazu dann auch noch den harmonisch entstehenden Gefachabriss zu gewährleisten.

Handwerklichen Gruß
Udo Mühle



Besser konnte man es ....



...nicht ausdrücken und schreiben, wie es unser guter Parisek gerade getan hat.
Und dazu kommt eben noch die Vielzahl an irreführenden Verpackungsaufdrucken mit Halbwahrheiten und dgl. mehr!
Man will den Endkunden eben so lange wie möglich in seinen Fängen halten!
Gemäß dem alten Sprichwort:
Was lange hält, bringt kein Geld!!

Außerdem dann noch die Wahl zwischen Ölen oder wassergebundenen Anstrichen.
Wasserlösliche farbige Anstriche lassen die Pigmente nur oberflächlich aufliegen und sind somit schneller wieder abgewittert, als in Öl gebundene.
Wir empfehlen meistens Naturölanstriche von Natural, doch dazu sollten auch die bestehenden Fachwerkhölzer sehr akribisch gereinigt und aufgearbeitet werden.

Balkenflanken sind da ebenfalls in den Renovierungsanstrich mit einzubeziehen, um gerade da eine gute Wetterbeständigkeit zu erreichen und dazu dann auch noch den harmonisch entstehenden Gefachabriss zu gewährleisten.

Handwerklichen Gruß
Udo Mühle



vielen dank für die Infos



und viele grusse