Wärmedämmung und Hitzeschutz unter dem Dach




Hallo Leute,

ich möchte unter meinem Dach neuen Wohnraum schaffen.
Jetzt stellt sich die Frage, mit welchem Material/Aufbau/System die Beste Wärmedämmung erreicht wird und zugleich möchte ich, dass sich der Wohnraum unterm Dach im Sommer nicht zu sehr aufheizt. Gibt es eine Dämmart, die beide Punkte berücksichtigt?
Bei mir kommt leider nur eine Zwischensparrendämmung in Frage, eine Aufdoppelung im inneren ist auch noch möglich.

Vielen Dank im Voraus



Kälteschutz und Hitzeschutz



Ja klar gibt es eine ideale Zwischensparrendämmung: Hanf! Als Matte, wenn du einen Neubau hast, oder die Hanf-Dämmwolle wenn du einen Altbau hast. Altbau heißt, dass nicht mehr alles ganz so exakt ist und die Sparren schon ein Alter haben. Dann passen einfach die Matten nicht mehr richtig und das wäre Stress. Also einfach mit Hanf-Dämmwolle zwischen den Sparren dämmen. Vorher die Sparschalung anbringen, die du für deine Platten sowieso brauchst. Fruß Felix



Blähtonschüttung



Für Dächer eignet sichauch Blähton fantastisch. Einfach Holzlattung aufbringen und mit Blähton aufschütten, fertig !

Nicht vergessen, ein Gutes Altbaudach muss ein Lüftungsloch in der Gibelwand haben. Da steig die heisse (Feuchtigkeitsreiche) Luft hin und kann raus, ohne das die Feuchte irgendwo kondensiert. Ist sowas nicht vorhanden, muss dringend eine Dampfsperre hin (Heute gibts von diversen Anbietern Dampfp
bremsen, die in eine Richtung absolut Wasserdicht und in die Andere Dampfdurchlässig sind (Ähnlich, wie Gortex)

PS. Es hat übrigen einen Grund, warum die Dächer früher nicht isoliert waren. Ein Heisses iegeldach erzeugt einen Kamineffekt, und bei einer Durchgehenden Dielenkonstruktion und bei Hinterlüfteten Wänden erzeugt das einen Stetten Wind vom Keller ins Dach im Sommer ! Es ist eine Natürliche Klimaanlage (und eine Perfekte Trocknungskammer !

Im Winter bildet sich eine Inversionslage, Das Haus ist Zwischen 2 kalten Luftkissen vom Keller und vom Dach eingeschlossen. Es bildet sich eine Sperrschicht für die Warme Luft. Das Trockengut bleibt im Winter schön Trocken und gekühlt !

Aber was wussten die Alten schon von Wärme



...



was haltet Ihr von einer Dämmung mit Polyurethan?
Welche Nach- bzw. Vorteile hat dieses Material?

Vielen Dank im Voraus

Gruß EMROKO



PU?



Davon halte ich nichts. Der sommerliche Hitzeschutz kann am ehesten über einen trägen Wärmeleiter, der auch Wärme speichern kann, erfolgen - Holz und / oder Holzweichfaser.

Bitte die Statik beachten!

Grüße

Thomas