Hilfe: Natürlicher hydraulischer Kalk - Was beachten?




Hallo,

ich habe gestern zum ersten mal mit Kalkputz gearbeiet und eine Wand verputzt. Vorher habe ich versucht viel zu lesen. Ich habe nun schon einiges an Efahrung dazu gewonnen.

Benutzt habe ich Calcea ® Kalkfeinputz von Otterbein.

Mein erster Fehler war, die Wand nicht stark genug zu nässen. Ich habe sie zwar vorher nass gesprüht, hat aber scheinbar nicht gereicht. Der Putz ist sehr schnell angezogen.

Nun meine Fragen:
1. Ist das mit dem schnellen Anziehen ein Problem für die Haftung bzw. Festigkeit?
2. Trocknung: Ist bei NHL auch eine langsame Trocknung mit "Nasshalten" wichtig? Ich sprühe die Wand zur Zeit 3 mal am Tag ein. Ist das nötig? Wie lange muss ich das machen.

Vielen Dank für schnelle Hilfe.



Herstellerangaben



Ich habe mal beim Hersteller nach gefragt und folgende Antwort bekommen:

"Wenn der Putz nicht total vertrocknet ist, womit nicht gleich zu rechnen ist, dann wird er trotzdem aushärten.

Sie sollten den Putz aber noch einige Tage mit einer Wasserspritze leicht nachnässen.

Die Lüftung sollte per kurzer Stoßlüftung, aber nicht per Dauerlüftung und Durchzug geschehen.

Sollten Sie noch weitere Putzarbeiten durchführen, so prüfen so vorher den Untergrund wie gut er Wasser aufnimmt, und nässen diesen entsprechend gut vor. Es darf aber keine Wasserfilm auf dem Untergrund entstehen."