Hausschwamm




Hallo,
wir haben ein älteres Bauernhaus in Sachsen. Steht dreiviertel des Jahres leer, wird im Winter nur bei Benutzung beheizt. In vergangener Zeit waren 2 Wasserschäden, die von Fachmännern beseitigt wurden. Bei unserem letzten Besuch entdeckten wir bei einer neu errichteten Innenwand am Türrahmen Hausschwamm. Wir haben jetzt die Türe und diese Wand wieder entfernt. Welche Maßnahmen wären zu ergreifen, damit wir im Sommer unseren Urlaub verbringen können. Ist das Risiko,daß das Haus auch mit Schimmelpilz befallen ist sehr groß? Was raten sie uns, über jede fachkundige Antwort würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Jutta Häcke



Moin,



wenn der EH nicht fachgerecht und vollständig entfernt wurde ist ein Schimmelpilz das kleinste Problem.
Deshalb empfehle ich Ihnen einen Ortstermin mit einem Sachkundigen zu vereinbaren.



Hausschwamm



Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.





Hallo,

Sie sollten darüberhinaus auf jeden fall die Wachstumsbedingungen für Pilze verschlechtern, also Feuchtigkeit raus und ausreichenden Luftwechsel vorsehen.

Bei Abwesenheit der Bewohner geht das nur mit einer automatisch feuchtegesteuerten Abluftanlage. Die Zuluft kommt in solch einem Altbau von selber.

Sehen Sie mal bei www.aereco.com



Ihr entsprechender Ansprechpartner...



...für dieses Problem kann dieses Communitymitglied sein.

NATUFA - Ökologischer Bauten- und Holzschutz
Werner Gensky
Apfelweg 2
12524 Berlin
Telefon: 030/6731365
Telefax: 030/67909839
Mob: 0177/5214479
EMail: werner.gensky@gmx.de
Homepage: www.das-gesunde-bauwerk.de

Habe schon einige Objekte mit ihm sogar gemeinsam gehabt und bis heute mängelfrei.

Viel Erfolg.

Grüße Udo Mühle



Hausschwamm



Möchte mich noch einmal für die Informationen bedanken.



Hallo,



mich würde mal interresieren, ob die Fachmänner von einen Versicherungsunternehmen geschickt wurden.
Ich möchte nicht wissen welches, ich möchte nur wissen, ob es so gewesen ist.
Danke
MfG
C. Heise



Trocknungsspezialisten



Das würde mich auch sehr stark interessieren

Lutz



Nachtrag!!



Diese aufgeworfenen Fragen sind wirklich mal interessant.
Versicherungen und ihre Reguliererfirmen!!
der wahre und blanke Horror.
Soeben auch grad wieder solch ein Projekt am tüfteln.
Rückbau und Klarschlag in einem Denkmal ohne jeglicher Sachkenntnis und Sensibilität.
Nach Wasserschaden!!!!!!



Hallo Lutz,



ich sehe, wir sind nicht die Einzigen die mit der Problematik zu kämpfen haben.
Letztlich ist aber immer der Versicherungsnehmer der Leidtragende.
MfG
C. Heise