Gefache mit 700er Lehmsteinen ausmauern-Detailfragen

26.11.2018 Patrick



Hallo Fachwerker,

ich habe einige Fragen zum Ausmauern der Gefache:

Nächste Woche kommt der Zimmermann um die umfangreichen Arbeiten am Fachwerk auszuführen.Im Anschluß bzw Frühjahr sollen die Gefache ausgemauert werden.
Es handelt sich ausschließlich um das Obergeschoss. Allerdings die Süd- und auch die Westseite=Wetterseite.Das Fachwerk soll auf jeden Fall sichtbar bleiben, es war auch früher (Bj. 1717) Sichtfachwerk.Wir liegen 224 über NN.

Kann ich die 700er Lehmsteine(2DF) von Conluto verwenden oder lieber 1200er (innen gibts anschließend noch ne Vorsatzschale mit Lehmsteinen 700kg). Ich habe die 700er Steine leider schon gekauft, bin aber mittlerweile unsicher.

Bis zu welcher Temperatur kann ich (bzw der Maurer) die Lehmsteine mauern?

Müssen die Fugen außen zur besseren Putzhaftung ausgekratzt werden?

Wie kann man vermeiden dass die Oberste Lehmspeisschicht (zwichen oberster Steinlage und waagerechtem Holz) zu breit wird?

Sollen die Steine im Anschlußbereich an die Dreiecksleisten genutet werden?

Wie viele cm springe ich zurück damit der Putzauftrag bündig erfolgen kann.2cm?

Ich danke Euch!



Antworten



Hier wird ein Teil deiner Fragen beantwortet:
http://www.claytec.de/fileadmin/user_upload/pdf_techniken/Arbeitsblatt_Fachwerk.pdf
Mauersteine müssen am Rand nicht "genutet" werden.
Vielleicht haben noch ein paar User Anworten auf die Restlichen Fragen...
Grüße



Am besten



mit dem Hersteller produktspezifische Fragen klären.

Grüße Gerd