Feuchtigkeit durch Leerstand




Hallo!

Wir haben uns ein wunderschönes Häuschen angesehen. Es handelt sich um ein Fachwerkhaus in Lehmbauweise, das mit der Rückseite an einen Fells gebaut wurde...allerdings mit nem halben Meter Luft, so dass die besagte Wand leersteht. Leider steht das Haus seit 3 Jahren ungeheizt leer. Entsprechend ist die Wand zum Fels feucht. Sonst wirkt alles super in Schuss, vom Keller bis zum Dach ist sonst alles Trocken.
Könnte es evtl. reichen gut zu Lüften und zu heizen oder ist nach dieser Dauer des Leerstandes mit schlimmeren Schäden zu rechnen?
Vielen Dank



Feuchtigkeit durch Leerstand



Wir waren heute noch einmal da. Ein Teil des Hauses ist wohl auf Felsboden errichtet.



Moin Muki,



spannend ist natürlich wie die Wand zum Fels von aussen aussieht. Da hilft aber wohl nur Loch bohren und Kamera durch.

Balken durchbohren und Bohrmehl prüfen wäre eine weitere Variante....sagt aber natürlich nur was über genau die Stelle.

Riechts muffig?

Gruss, Boris



Leerstand



… ist immer "negativ" für ein Haus … 
denn dadurch fehlt meisst : Wärme!

Ob nun bei Ihrem Objekt alles, einiges oder nichts im Argen liegt wird man hier nicht abschliessend erörtern können, denn: wenn man's nicht gesehen hat, kann man nur fabulieren … oder raten oder wahrsagen … ;-)

Sie können Glück haben oder Pech … 

Oft ist der "Anfangsindikator" der Geruch wichtig … aber das haben auch die Makler oder Verkäufer schon raus udn Lüften gründlich VOR einer Besichtigung … 

Also: Vorsicht!

Viel Erfolg

Falls Bedarf einer Beratung oder Besichtigung besteht: Mail me

Gutes Gelingen allemal … 

Florian Kurz