Farbe




Hallo zusammen
Ich saniere gerade ein Fachwerkhaus von 1860 und moechte das Fachwerk sichtbar lassen .Da ich aber Zimmermann und nicht Maler bin , nun meine Frage welche Sorte Farbe nehme ich?
Wuerde mich ueber Hilfe freuen

MfG
Lars



Fachwerkfarbe



Hallo

entweder:
http://www.ottossonfarg.com/default_de.aspx
da:
http://www.leinölladen.de/home.html

oder, wenn sei in Thüringen sind … 
dort:
http://www.slow-house.de/slow-house/I-3_files/Waid-Mappe.pdf

Handelsbüro Stiller e.Kfr.
Waidplatz 6
99192 Neudietendorf
Tel. 0172-3663368
Fax 036202-90569
email: handelsbuero-stiller@gmx.de

gutes Gelingen

Florian Kurz



Tipp vom Quereinsteiger



Die Innung der Maler möchte mir bitte verzeihen, aber da ich Kalkputze herstelle, also so wie zu Großvaters Zeiten, bin ich notgedrungen dazu übergegagen diese auch selbst zu streichen. Die Bauherren sind dann immer verwundert, wie preisgünstig, Kalkfarbe sein kann. Sicherlich kann man sich auch von Kreidezeit usw. entscheiden. Wenn es ein Kalkputz ist und vorher auch Kalkfarbe dran war, sollte auch wieder eine dran. selbst mit Pigmenten kann man die Farbe variieren. Möglich ist auch eine Kalkkaseinfarbe. Zu Rezepten gibt es hier, //forum.derhausdoktor.net/#post2, mehr oder einfach nochmal fragen.
Mit freundlichem Gruß
M. Schmidt



Was nu … ?



Hallo

ich bezog die Frage auf das "Fachwerk" … und nicht auf die "Gefache" … ich meinte die Holzteile … nicht den Putz … 

Wenn nur der Lars auch gut mit Kalk ausmauert udn verputzt und sich nicht auf Trass- Zement oder anderen Gefacheunsinn einlässt …

Also:
Holz mit dem oben

Ausfachungen mit Kalkmörtel, Kalkputz und Kalkfarbe … mehr sog ih need … 

… und seit vorsichtig mit "Kalkputzen" … nicht überall wo das draufsteht ist es auch wirklich NUR drin … 
Florian Kurz



Farbe auf Fachwerk



Hallo Lars

http://www.naturbau-selle.de/PDF/leinoel.pdf
Bei fragen können sie uns gern zurückrufen.

Grüße aus Sachsen
Torsten Selle