Fachwerk mit Weichfaserdämmplatten und Lärche verkleiden

25.05.2020


Hallo in die Runde,

wir möchten die Wetterseite unseres Fachwerkhauses mit Lärchenholz neu verkleiden.
Der Aufbau ist momentan so: Vor ca. 10 Jahre haben wir das Fachwerk neue mit Lehm ausgefacht. Darauf haben wir mit Lehm befestigte Weichfaserplatten aufgebracht. Die aufgeschraube alte Holzverkleidung (verrottete Kiefer) soll nun weichen.
Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben, wie die Bretter am besten aufgeschraubt werden müssen? müssen die Bretter luftig liegen. Ist es eventuell notwendig eine diffusionsoffene Folie zwischen Weichfaserplatten und Holzkonstruktion anzubringen? Ich freue mich auf einen Rat. Beste Grüße Matthias



Fachwerk verkleiden



also verstehe ich das richtig: Die Holzweichfaserplatten sind nur auf die Gefache und nicht ganzflächig auch über das Balkenwerk geklebt ? Und nun ist innerhalb von nur 10 Jahren die Kieferverschalung weggegammelt? Wie war die denn aufgeschraubt? Gibts da mal ein Foto davon?
Eine sogenannte Vorhangfassade ( bei Euch gewünscht Lärche, wahrscheinlich als Boden-Deckel-Schalung ausgeführt) wird hinterlüftet ausgeführt. Auf die Dämmebene wird vollflächig und winddicht eine Unterdeckbahn getackert, Stöße werden abgeklebt. Darauf kommt dann, in die Balken verschraubt, eine senkrechte Konterlattung, dann eine waagerechte Traglattung für die wieder senkrecht angebrachten Lärchenbretter. Zur genauen Ausführung auch mal " Boden-Deckel-Schalung" googeln bzw. Zimmermann befragen, aber wenns geht nicht den, der Euch vor 10 Jahren Eure jetzige Konstruktion empfohlen hat, die ist nämlich Unfug ( falls die so aussieht, wie ich es aus Deiner Beschreibung vermute).



Schalung vergammelt



Wenn nach 10 Jahren die Schalung vergammelt ist, dann ist da etwas seltsam.

Wir haben letzte Woche eine Giebelschalung an einer alten Scheune vorsichtig abgebaut, um sie später nach der Dachsanierung wieder anzubringen. Das interessante; der Senior des Hofes erzählte wie sein Vater das Holz dieser Schalung als Bub mit aus dem eigenen Wald geholt hat. Also gut und gern 80 bis 100 Jahre alt und größtenteils noch absolut in Ordnung.
Hat man nicht alle Tage...

Warum ist Ihre Schalung nach so kurzer Zeit vergammelt? Das dürfte nicht sein.



Fachwerk mit Weichfaserdämmplatten und Lärche verkleiden


Fachwerk mit Weichfaserdämmplatten und Lärche verkleiden

Die Schalung haben wir vor 10 Jahren ab und wieder angeschraubt. Insgesamt dürfte die Schalung ca. 20 Jahre alt sein. Die Weichfaserplatten haben wir bündig und in Lehm auf die gesamte Fläche aufgebracht.
Am Wochenende werde ich einmal die Schalung öffnen und eine Foto hier hochladen.

VG Matze




Fachwerk-Webinar Auszug


Zu den Webinaren