DG Ausbau -> Ausführung der Dampfsperre

11.08.2011



Hallo,

wir wollen unser DG ausbauen. Den aktuellen Zustand kann man ganz gut auf den Bildern erkennen. Das alte Dach(Dachziegel, Lattung) von 1937 wird entfernt. Dann werden die Sparren aufgedoppelt und mit einer diffusionsoffenen Unterspannbahn versehen und dann alles neu gedeckt (alles vom Dachdecker).

Nun meine Frage zum Innenausbau:
1. An den Dachschrägen wollen wir eine Zwischensparrendämmung einbringen und darauf dann die Dampfsperre. Ich habe aber noch keine richtige "Anleitung" gefunden, wie ich die Dampfsperre an der Fußpfette und Mittelpfette anbringen kann um alles dicht zu bekommen. Zum Erdgeschoß hin besitzt das Haus eine Holzbalkendecke mit Einschüben welche mit Schlacke verfüllt sind. Von Oben sind dann Dielenbretter aufgenagelt (sollen auch drauf bleiben). Die Unterseite der Holzbalkendecke ist "offen". Da haben wir die alte Sparschalung mit dem Schilf entfernt und die Decke mit Profilen abgehangen (und dann kommen noch Gipskartonplatten dran).
Das DG soll als Wohnzimmer dienen und ist somit ein beheizter Raum.

2. Die Giebelseiten wurden Innen nicht komplett ausgemauert. Im Fensterberreich ist die Wand ca. 24cm stark und an den Seiten nur ca. 12cm. Hier wollen wir (auf Empfehlung eines Architekten) die "schwachen Stellen" mit YTONG Steinen ausmauern um erstmal eine einheitliche "Steinwand" zu bekommen (der alte Putz ist schon komplett entfernt) und dann eine "Doppelte Vorsatzschale" 2 x 60mm mit Ständerprofilen, Dämmung und Gipskarton errichten. Wo sollte man bei diesem Aufbau am besten die Dampfsperre verlegen? Direkt auf dem Mauerwerk bevor die Vorsatzschale gestellt wird oder am Ende befor die letzte Gipskartonschicht dran kommt (die Verbindung zu Dampfsperre an den Dachschrägen wird natürlich dann auch mit durchgeführt).

Vielen Dank schonmal



Bitte schauen sie doch mal ...



... in die Bilder in meinem Profil.
Ich habe einige Details zum Anschluss der Dampfbremse dort dokumentiert.



Klicke mal hier:



http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/image/a/showPicture/7463$.cfm

und dann die Bilder runter



Obwohl



ich damals mein Haus ebenso gedämmt habe, würde ich heute Zellulose wählen. Ich könnte die 100% Funtiontüchtigkeit der Folie über meine Lebenszeit doch nicht garantieren. Zumal ich bereits Mäuse in den Decken hatte, die nur durchs DG gekommen sein können. Auch ist die Verarbeitung von Stein- und Glaswolle für die Lunge nicht angenehm.