Bad auf Holzbalkendecke




Hallo Zusammen,
Wir wollen in der ersten Etage unseres 1911 gebauten und 1960 aufgestockten Hauses ein Bad einbauen. Dazu habe ich ein paar Dielen auf der Holzbalkendecke geöffnet.
Die Balken( insg.7) liegen im Abstand von ca 45 cm und sind ca. 10 cm breit. Die Tiefe ist schwer zu ermitteln, da in den Zwischenräumen der Balken Lehm-Stroh-Gemisch gewickelt ist.Eine Statik ist nicht vothanden.
Ich habe aber die Befürchtung, dass sie nur 10cm??? tief sind. Einen Stahlträger habe ich leider nicht entdeckt.
Nun ist natürlich die Frage:
2.Badewanne oder doch nur Duschbad? ( evt. kleine Badewanne?)

Vielen dank für ihre Antworten
Gruß
TOM



Um ein teilweises öffnen ...



des Einschubes wirst du wohl nicht herumkommen. Die Dicke der Balken muss unbedingt bestimmt werden. Also an einer Stelle einen Wickel rausnehmen oder vielleicht reicht auch ein kleines Loch, so das ein Zollstock gerade hineinpasst.
Ein Statiker (und der empfiehlt sich bei sowas) wird es unbedingt wissen wollen. Dann brauch er natürlich auch die Lage und Art der Auflager der Balken (Zwischenwände, Lastabtragung nach unten...).
Für eine Dusche wird es sicher fast immer reichen, bei einer Badewanne hätt ich jedoch Bedenken. Möglicherweise reicht es aber schon aus, die Balken im Bereich der Badewanne zwischen den Auflagern entsprechend zu verstärken. Dann muss der Einschub aber sowieso raus.



Ich habe noch vergesssen ...



das der Zustand der Balken natürlich auch ausschlaggebend ist. Wenn die ringsrum schon angeknabbert sind, ist vorsicht angebracht ...



Danke


Danke

Lieber Jens Puruckherr,
habe heute die Statik beim Bauamt angefordert und hoffe, das es eine solche gibt. Ansonsten Danke für die Tipps,
die Balken scheinen noch OK zu sein,auch wenn ein Balken Spuren von Holzwurmlöcher hat, werde dies aber durch einen Fachmann prüfen lassen.
schöne Grüße
TOM