Küchen Dunstabzug

20.09.2013



Hallo zusammen

Ich hab die Möglichkeit meinen Dunstabzug über den Boden zu Verlegen (Hohlraumziegel) und somit einen Dunstabzug mit Abluft auf der Kochinsel zu betreiben. Da der Luftaustritt auf Bodenhöhe wäre muss die Austrittsöffnung ca. 2,20m auf der gegenüberliegenden Wand erfolgen. Ich muss also einen ensprechenden Spalt in die Wand spitzen.

Die Frage ist nun ob ich den Abluftkanal aussen oder innen montieren soll. Später wird es mal noch eine Aussenwanddämmung geben. Fakt ist, dass ich 150er Abluftkanal benötige, Rundrohr wäre 15cm, Wandstärke ist 24cm, bleiben somit 9cm. Würde ich einen Flachkanal verwenden (empfohlen wird Rundrohr) würden 16cm Wand übrig bleiben.

Ich hab Angst dass ich an der Stelle später Feuchtigkeit bildet, da durch die reduzierte Wandstärke Wasser kondensieren könnte.

Was würdet Ihr mir empfehlen?

Gruss
Oliver



bitte



estwa klarer beschreiben oder Skizze : - ich komme mit der beschreibung nicht zurecht: "Da der Luftaustritt auf Bodenhöhe wäre muss die Austrittsöffnung ca. 2,20m auf der gegenüberliegenden Wand erfolgen."
Grundsätzlich gelten aber für das Schlitzen von tragenden Wänden Normen - und Deine dürfte gefühlt darüber hinausgehen. Wäre denn eine Vorwandmontage nicht möglich. Achso, bei langen Rohrwegen ist wirklich das Rundrohr besser. Plane auch eine Reinigungsöffnung ein, ohne das Ganze auseinandernehmen zu müssen. (z.B. KG-Abzweig am senkrechten unteren Ende)





Hallo

Ich würde das Abzugsrohr gerne im Boden verlegen, also von der Kochinsel in den Hohlraumziegeln nach draussen.

Bis zur Aussenwand ist das kein Problem. Aber da es ja im Boden verlegt ist und auf der Aussenseite sich Erdreich befindet, muss ich das Rohr noch irgendwie weiter nach oben ziehen....

Die Frage war jetzt ob ich das auf der aussen oder auf der Innenseite machen soll? Zwecks Wärme/Kältebrücke.

bzgl. Wandstabilität... ich denke nicht dass dies Statisch ein Problem darstellt, Abflussrohre werden ja auch in der Wand verlegt.

Vielen Dank
Oliver



Drei Probleme



1. Schlitz: Egal, wie Du das statisch einschätzt. Nach DIN 1053-1 darf ohne statischen Nachweis in einer tragenden Wand >=240mm die Tiefe eines nachträglichen vertikalen Schlitzes nicht mehr als 30mm, die Breite nicht mehr als 150mm betragen...

2. Länge und Bögen/Winkel des Kanals: Bei mehreren Metern und diversen Winkligen Umlenkungen geht eigentlich jeder Standard-Dunstabzug in die Knie...

3. Du planst Dir grade einen Fett-Siphon. Mögliches Kondensat wird wahrscheinlich weggepustet, aber schwerere organische Bestandteile werden sich an der horizontalen Strecke im Boden anreichern und ein Schlaraffenland für Keime bilden...

MfG,
Sebastian Hausleithner



wenn



"Dunstabzug über den Boden zu verlegen" ein Abzug nach unten gemeint ist - das funtioniert nicht mit normalen Abzughauben ! Statisch bleibt es ein Problem. Meine Meinung: nur über Decke nach außen.





Hallo zusammen

Statisch gesehen, ok - kann man zur Not auch über eine Verwandmontage machen.

Die Abzugshaube ist logischerweise für Bodenentlüftung gemacht. Insgesamt sind es ca. 4-5 Meter Abluftrohr.

Ist nicht jeder Dunstabzug ein Schlaraffenland für Keime? Mal ehrlich, wo oft in den letzten 30 Jahren hat Jemand von Euch das Abzugsrohr sauber gemacht?