denkmalgeschützten, Denkmalschutz, Finanzierung

Wir tragen uns mit dem Gedanken, ein rund 300 Jahre altes Fachwerkhaus in Nackenheim zu erwerben. Von der Maklerin haben wir die Information erhalten, dass es (Zitat:) "in einer denkmalgeschützten Zone" steht und wissen nun nicht so recht, was das bedeuten soll. Die Frage, ob das Haus selbst unter Denkmalschutz steht, hat sie uns nämlich nicht mit einem klaren "ja" bzw. "nein" beantwortet.
Kann das vielleicht jemand näher erklären? Könnte ja sein, dass das bzgl. Finanzierung/Förderung nicht unerheblich ist...
Herzlichen Dank!


Andrea D. | 26.01.13

Denkmalschutz?


Hallo Andrea,

genaues wirst Du bei eurem zuständigen Bauordnungsamt/Denkmalschutz erfahren.

Unverbindliche Informationen gibt es auch im Internet, schau
mal unter dem Stichwort Denkmalliste.Jedes Bundesland führt
eine dieser Listen in der alle denkmalgeschützten Gebäude
mit Adresse aufgelistet sind.


Beste Grüße aus dem kühlen Norden.
Thorsten

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 07.02.13

Denkmalschutz fragen


Hallo,

genaueres kann dir dein zuständiges Denkmalamt sagen. Einfach einmal unverbindlich anfragen. Aber vermutlich besteht Ensembleschutz, was heißt, dass die Außenansicht unter Denkmalschutz steht.

Gruß,
Tina
Traumhaus gefunden
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 07.02.13

Denkmalschutz-Bilder aus der Bilddatenbank: