wasserzehrende Bäume und Kellerwand

Diskutiere wasserzehrende Bäume und Kellerwand im Forum Keller & Fundament im Bereich - Guten Tag liebes Forum, wir möchten die Außenwände eines Bruchsteinkellers und nicht unterkellerter Anbauten durch Anpflanzen von Weiden trocken...
W

wbader

Beiträge
14
Guten Tag liebes Forum,
wir möchten die Außenwände eines Bruchsteinkellers und nicht unterkellerter Anbauten durch Anpflanzen von Weiden trocken halten. Zwei Maurer sind hier unabhängig voneinander skeptisch, meinen Wasser würde angezogen. Hat jemand damit Erfahrung oder kennt sich aus.
Danke für eine Antwort.
Wolfgang Bader
 
Weiden am Keller

Hier ist der dritte Maurer:
Vergessen Sie das mit den Weidenpflanzungen.


Viele Grüße
 
Das Wurzelgeflecht

eines jeden Baumes bindet Wasser. Ausserdem besteht bei nicht unterkellerten Gebäudeteilen immer die Gefahr, dass Wurzeln unter die Fundamente wachsen und diese hochdrücken und zu Schäden am Bauwerk führen.
Nu sinds schon 4, denen dabei nicht so wohl ist ;-))
MfG
dasMaurer
 
Und ----

---- Nummer 5 rät dem Wolfgang Bader : Einen weichen Gummihammer kaufen um den Gedanken aus dem Kopf zu schlagen !
- Grüße vom ewigen Tischlerlehrling A. Milling
 
Ich bin der....

der den anderen beiden Maurern immer das Werkzeug tragen muß.
und sach auch nöö:)
 
Ach,

und der arme Tischler muss seinen Gummihammer selber schleppen??
Watt ham wir Maurers dat doch gut ;-))).
MfG
dasMaurer
 
hätt....

halt was vernünftiges Lernen sollen "tischler" ha.
 
Aber , Jens und Ulrich, ---

--- es war schon immer so, daß wenn ein Maurer 1 x geniest hatte, 5 Mann mit einem Taschentuch angerannt kamen. - Es ist NICHTS überliefert, daß jemals einem Tischer eine
derartige Fürsorge zuteil wurde ! ;o)- Gruß, Andreas
 
ja is was dran...

Maurer sind fürsorgliche Gesellen!

Und ja Tischler sind hart im nehmen. Da wird schon mal das Bier mit zwei Händen getrunken und bei den Handschuhen die Daumen zu genäht.......weil schlicht überflüssig:)-
 
Frage : Ulrich , kann es sein, ---

--- daß Du ein "Dreckhund" bist ??? Auch duck und wech !
Grüße vom " Halbschrecklichen" :eek:)
 
Nää,

nur ein anständigen Murmann, unter den Wandergesellen auch die weissen Könige genannt ;-))).
MfG
dasMaurer
 
ey du halbschrecklicher....

haste oben nich gelesen?!
Ich trag nur das Werkzeug!
Arbeiten tun der Böttcher und der Dreckhund damit.
Also frag die mal:)
 
Also,

ob man sie noch "alle hat" ist manchmal schwer festzustellen. Bei mir bin ich mir da manchmal nicht ganz sicher. Aber das verrat ich natürlich keinem ;-)).
Mfg
dasMaurer
 
die Einen sagen: so

und ich - nich!

Ein Baum am Haus ist kein Schreckgespenst sondern sinnvolle Mauertrockenlegung.
Nehmen sie aber keine "Pioniergehölze" wie Weiden, Birken, Erlen etc. deren Wurzeln gehen überall hin.
Einen Spalierapfel oder - birnbaum bringt schon einiges.
Ein paar Weinstöcke an der Südfassade bringt neben Trauben eine ökologische Nische für Kleinzeug und wenn Sie nicht alle Trauben ernten freuen sich die Vögel im Herbst auf eine nahrhafte Weiterreiseverpflegung.
Oder ein immergrüner Efeu.
Auch so ein Schreckgespenst der Betonmaurer.
Ich wage mal zu behaupten, dass mehr Häuser an den Do-it-yourself Fachleuten und Ratschlägern* Schaden nehmen, als an Bäumen vorm Haus und sonstigen "Schadpflanzen"

FK

*(damit sind natürlich keine hier im Forum gemeint!)
 
Moin,

ich kann mich Herrn Kurz nur anschliessen,
Sportplätze wurden seit Jahr und Tag mit Pappeln drainiert und die Kirchen wurden erst nass und klamm nachdem man die Bäume gefallt hatte
 
immerhin

verbraucht eine große Birke etwa 200 Liter Wasser pro Tag, über "Trockenhaltung" habe ich mal im Zusammenhang mit Weinstöcken gelesen. Und Weinstöcke am haus haben bisher kaum geschadet.
 
nasser keller

hallo mein lezter kunde hat ein ca 180 jahre altes haus dessen keller immer trocken war bis!! ja bis vor einem halben jahr , da fand er dann auf einmal ausblühungen und abplatzungen an den außen wänden wurde aber nicht sonderlich beachtet bis er vor 2 monaten mal wieder in den keller muste . und da sah es auf einmal ganz anders aus so muste kommen was kommen muste der anruf!!!! ich fuhr hin sah mir den schaden an und hörte auch das der keller immer trocken war , aber nun plözlich nicht mehr. bei der besichtigung des grudstücks viel mir ein baumstumpf auf , auf die frage was denn das für ein baum war sagte der besizer eine linde die hätte wohl so lange da gestanden wie das haus , ich hab ihm dann gesagt das sie wohl vor 7 bis 9 monaten gefält wurde er nickte und da viel ihm was auf

grüße u. d.
 
Thema: wasserzehrende Bäume und Kellerwand

Ähnliche Themen

S
Antworten
4
Aufrufe
1.055
Restauratio GmbH
Restauratio GmbH
J
Antworten
3
Aufrufe
902
Jutta
J
F
Antworten
34
Aufrufe
2.021
Frank Lauter
F
Zurück
Oben