Alte Tür und Trockenbau

Diskutiere Alte Tür und Trockenbau im Forum Fenster & Türen im Bereich - Weil ich nicht so richtig weiß wonach ich suchen soll bzw. bisher nichts gefunden hab, hier mal die Frage an die Experten: wie bekomme ich diese...
S

spsln

Beiträge
7
Weil ich nicht so richtig weiß wonach ich suchen soll bzw. bisher nichts gefunden hab, hier mal die Frage an die Experten: wie bekomme ich diese alte Tür am besten in diese Holzständer Konstruktion? Gibts da spezielle Zargen oder so etwas?


1000056472.jpg1000056473.jpg1000056478.jpg1000056504.jpg
 
Eigentlich ganz einfach. Etwas problematisch ist das genaue Ausmessen und die Position von Beschlägen und Schließblech.
Da ist mal ein einfacher Rahmen mit der Herstellung beschrieben. Bretter innen im Durchgang genau in der Breite anpassen an die Dicke der Wand. Die Bretter auf der Türseite müssen die Dicke des Falzes der Tür sein. Breite von der Tür nehmen und den Rahmen mit etwa 2 mm Luft auf beiden Seiten einbauen. Die Bretter in der Mitte so einbauen, dass diesen den Durchgang 2 cm schmäler als das Türmaß ist. Die Skizze ist nur sehr schematisch, sollte aber die Maßabhängigkeit von den Türmaßen veranschaulichen. Brettdicke sollte etwa 2-3 cm sein, je nachdem wie stabil es aussehen soll.
 

Anhänge

  • türzarge.jpg
    türzarge.jpg
    49 KB · Aufrufe: 17
Als erstes musst du Höhe und Breite des Türblattes messen um zu sehen ob es überhaupt Norm-Maße hat. Die Norm-Maße findest du im www. Dann musst du messen, ob die Maße der Bänder (Einbauhöhen, Abstand zu einander, Durchmesser des Bandzapfens) normgerecht sind und ob das Schloss passt.
Wenn alle Maße normgerecht sind, kannst du eine handelsübliche Zarge verwenden. Ansonsten frage den Schreiner deines Vertrauens ob und wann er dir eine passende Zarge bauen kann.
 
Wenn man das Werkzeug und die handwerkliche Fähigkeit hat Türbänder passgenau einzustemmen......;)
Ich habe Kloben aufgeschraubt, da mir der Teil mit den Türbändern etwas unsicher war. Werkzeug war Säge, Stechbeitel, Winkel, Meterstab und Hammer. Dann noch passende Nägel und das ganze sauber schleifen. Nichts ungewöhliches für einen durchschnittlichen Heimwerker.

Als erstes musst du Höhe und Breite des Türblattes messen um zu sehen ob es überhaupt Norm-Maße hat. Die Norm-Maße findest du im www. Dann musst du messen, ob die Maße der Bänder (Einbauhöhen, Abstand zu einander, Durchmesser des Bandzapfens) normgerecht sind und ob das Schloss passt.
Wenn alle Maße normgerecht sind, kannst du eine handelsübliche Zarge verwenden. Ansonsten frage den Schreiner deines Vertrauens ob und wann er dir eine passende Zarge bauen kann.
Das ist richtig, aber bei mir, bei einer Tür mit ca. 80 cm Breite, vermutlich in den 20er Jahren eingebaut, habe ich mir diese Zeit gespart. Wenn ich das Bild so anschaue, denke ich dass da die Suche im www vergeblich ist.
 
Thema: Alte Tür und Trockenbau

Ähnliche Themen

J
Antworten
5
Aufrufe
1.131
Restauratio GmbH
Restauratio GmbH
M
Antworten
5
Aufrufe
777
Restauratio GmbH
Restauratio GmbH
B
Antworten
7
Aufrufe
1.071
Bernhard
B
Zurück
Oben