Wichtiges zu Bauverträgen, Architekten, Ingenieuren & Vorbauantrag




Moin,
wir haben gerade eine Pleite mit unseren Ex-Bauingenieuren * erlebt.
Wir sind dabei recht glimpflich mit einem finanziellen Schaden von ca. 5000 € davon gekommen.
Damit Euch sowas wie uns nicht geschieht, hier ein paar wichtige Hinweise die zu beachten & zu befolgen sind.

Achtung
Bitte immer Verträge mit Firmen & Architekten oder Bauingenieure vor der Unterzeichnung durch einen Anwalt des Vertrauens überprüfen lassen.
Es muß eine Rechtsmittelbelehrung erfolgen & im Vorhandensein beider Parteien unterzeichnet werden. Dies hat unser Ex-Bauingenieur * unterlassen. Damit ist eigentlich der Vertrag hinfällig & wird wie ein Haustürgeschäft rechtlich bewertet.
Es gibt Architekten oder Bauingenieure die absichtlich die Bausumme sehr hoch ansetzen, da ihnen ein Honorar von bis ca. 10% der Bausumme zusteht.
Kommt es zu einem Bruch mit dem Fachmenschen, & der Vertrag ist spitzfindig gestaltet, muß der Auftraggeber das vereinbarte Hornorar dennoch zahlen. Auch wenn keine Leistungen mehr erbracht werden.

Auch gibt es Architekten oder Bauingenieure die absichtlich die Baumaßnahmen in die Höhe treiben um ihr Honorar aufzubessern. Daher eigenwillige Bauvorschläge lieber durch einen unparteigen Sachverständigen prüfen lassen.
So wollten z.B. unsere Ex-Bauingenieure das wir Betontreppen & nach §50 barrierefreies Bauen (sächsisches Baurecht) unsere Mühle umbauen sollten. Das wäre finanziell & gebäudetechnisch die Katastrophe geworden.
Andere Architekten & Bauingenieure hielten dies Maßnahmen für Quatsch & nicht nötig.

Wichtig
Für einen Bauvorantrag ist ein Nutzungskonzept des geplanten Unternehmens bzw. des Hofes zu erstellen. Im ländlichem Raum, besonders im sogenantem Außenbereich. Also das was nicht in einer besiedelten Fläche, wie Städte & Dörfer liegt, sollte eine landwirtschaftliche Nutzung & die Erhaltung der vorhandenen Gebäudesubstanz an vordester Stelle liegen.
Bitte prüfen lassen ob das Objekt in der Denkmalliste steht. Das kann sehr vieles errleichtern.

Bei beispielweise Vierseitenhöfen müßen mit Nachbar, wenn vorhanden, oder wenn die Gebäude zu dicht beieinander stehen, Grunddienstbarkeiten von z.B. Grenzbebauungen eingetragen werden. Dieses gilt auch, wenn einem nur ein Gebäude gehört & kein eigenes Land, Parkplätze nachgewiesen werden müßen, so kann dieses auch durch Grunddienstbarkeiten, welche ins Grundbuch eingetragen werden müßen, geregelt werden. Dieses ist mit einem Notar abzuklären.


Beispiel unser Nutzungskonzept
Konzept des zukünftigen frausonne.land Unternehmens

Landwirtschaft
> Bienenwirtschaft für die Landpflege & den Eigenbedarf
> Kaninchen- & Geflügelzucht für den eigenen Bedarf
> Legehennen für den eigenen Bedarf
> Rinderzucht für Flächenpflege & den Eigenbedarf
> Produktion von Dauerkonserven, u.a. für Hausgäste

Verein - regiolab-netzwerk
> Pflege & Ausbau von Wanderwegen
> Pflege & Wahrung regionaler angewandter, darstellender & bildener Künste
> soziales Engagement in der Region
> Pflege & Werterhaltung der denkmalgeschützen Mühle
> Vernetzung von Stadt & Land, Land & Stadt

Kultur & Soziales
> Plattform der angewandten, darstellenden & bildenen Künste für regionale Kulturschaffende
> freier Zugang zu kulturellen Veranstalltungen unabhängig von der sozialen Situation
> Urlaubs- & Erholungsangebote für sozial schwächere Familien
> Seminare zu gesunder Ernährung & natürlicher Lebensweise für Kinder aus der Region & der Stadt
> Vernetzung der unterschiedlichen Lebensweisen zwischen Stadt & Land, Land & Stadt
> Sensibilisierung für die ländliche Lebensweise von Stadtbewohnern
> frausonne.land als ergänzende sehenswerte Attraktion nicht nur für das Porphyrland

Urlaub & Erholung
> spezielle Angebote für „Stadtmenschen“, speziell für Kinder – wie sieht das Landleben aus
> Thematische Wanderführungen durch die Region
> Urlaubs- & Erholungsangebote für sozial schwächere Familien
> Zielgruppe sind u.a. Naturliebhaber, Wanderer, Fahrradfahrer, Familien, Gäste mit Hund
> gesundheitsbewußte Bürger, die sonst kaum die Möglichleit finden in der Region zu Urlauben

Ernährung
> Förderung der vollwertigen, gesunden Ernährung nach den Slow Food Regeln
> Fastenkurse nicht nur für gesundheitsbewußte Bürger
> Seminare zu gesunder Ernährung & natürlichen Lebensweisen für Kinder aus der Region & der Stadt

Hinweis vom Admin: * = gelöschter Name
Im Sinne des Verfassers und Fachwerk.de wurde der Firmenname gelöscht.




Schon gelesen?