Heizleisten

04.02.2011



Wer hat Erfahrung mit Heizleisten? Wir wollten ursprünglich eine Wandheizung, sind davon aber etwas abgekommen. Leider konnten wir bisher keinen Installateur finden, der sich mit Heizleisten / Sockelheizung auskennt. Wer kann uns helfen? Wir wohnen im nördlich von Freiburg / Emmendingen.

Danke.



Einfach...



...dazu hier im Forum suchen. Die Teile werden konträr diskutiert. Argumente "pro" kömmen ganz überwiegend von Verkäufern. Grundsätzlich sind es Mini-Radiatoren mit begrenzter Leistung, keine Wandheizung und kein Wandheizungsersatz.

Ich halte aufgrund eigener Anschauung gar nichts davon. Zu Testzwecken habe ich einen Raum mit HL ausstatten lassen. Die Heizung reagiert (aufgrund der geringen Leistung vorhersehbar) sehr langsam, halt keinerlei eigenen Speicher, und die Wände werden nicht wärmer, als wenn man den "klassischen" Radiator unter's Fenster schraubt. Lediglich die Wärmeverteilung mag etwas besser werden.

Bleiben Sie besser bei der angedachten Wandheizung.

Grüße

Thomas



Warum nicht Wandheizung?



Da wir grade planen wie wir unser "Ruinchen" heizen wollen und dabei auch in einigen Wandheizung planen: Warum seid Ihr von der Wandheizung abgekommen?

Viele Grüße

Dirk



Hallo Dirk,



wir sind nicht wirklich davon abgekommen, haben aber auf der Internetseite von Konrad Fischer gelesen, dass er zu Sockelheizung rät, da er wohl der Meinung ist, Wandheizung ist zu teuer und es geht durch den Putz viel Energie verloren. Uns ist einfach die Strahlungswärme wichtig und wir können uns bei der Sockelheizung irgendwie nicht vorstellen, dass die Wand erwärmt wird. Nun waren wir auf der Suche, nach Leuten die Erfahrung damit gemacht haben und selbst eine Sockelheizung eingebaut haben.... bisher haben wir nämlich leider auch immer nur von Verkäufern positives gehört. Doch letztendlich werden wir wahrscheinlich doch bei der geplanten Wandheizung bleiben, denn wir planen keine zusätzlichen Heizkörper.
Grüße
Patricia



Nun,



meine eigenen "Erfahrungen" mit Heizleisten hab' ich schon dargelegt. Sicher gibt es auch andere Meinungen, aber deswegen ist es bei mir doch nicht zufriedenstellend.

Hier wartet zuweilen der Eine oder Andere mit deutlich außermittigen Auffassungen auf. Vielleicht ja über erhöhte Aufmerksamkeit gut für's Geschäft, auch Querulanten haben ihren Markt. Sie bedienen diejenigen, die um jeden Preis anders sein wollen, als alle Anderen. Daß man dafür Opfer bringen muß, sei's an der Wohnqualität, oder aber bei anstrengender Gehirnakrobatik, offenbar Widersinniges und Falsches freudig als Selbstzweck gut zu finden, ist da letztrangig.

Die Behauptung, durch den Putz würde Energie "verloren" gehen, gehört in diese Kategorie. Energie kann nicht nur nicht verloren gehen, sie bleibt auch (eine richtig dimensionierte Dämmebene zwischen WH und Außenwand vorausgesetzt) weitaus mehr im Raum, als das mit der warmen, eifrig umgewälzten Luft aus den Miniradiatoren der Heizleisten möglich ist. Der Fischersche "Vergleich" mit einer eingeputzten(!!!) Lampe ist da nicht nur unzutreffend, sondern schlicht hirnrissig. Und: in Form von Wärme kommt selbst da die Energie an der Oberfläche an. Aber putzt jetzt bitte nicht Glühlampen ein :-)

Grüße

Thomas