Wandaufbau Ständerbauweise /Fachwerk

07.12.2021 Chris

Wandaufbau Ständerbauweise /Fachwerk

Hallo guten Tag, kurz zu mir , da es der erste Beitrag im Forum ist :-) Ich bin Chris und 50 Jahre alt, wir wohnen in Hessen und haben eine Grundstück mit Wohnhaus sowie eines aus Backstein auf Bruchstein(Grundmauern) und völlig entkernten Fachwerk/Ständerbauweise alten denke ehemailgen Scheune und jetztigen Garage . Ich möchte nun die Garagen sind eine Bodenplatte fertigen lassen , sowie das 1. EG auch ausbauen und nutzen. Dort sind die Gefache völlig leer , alte Backsteinfüllungen oder Lehm und Holzt wurden schon mal entfernt. Teilweise war es nicht ausgefüllt, da von aussen Schiefer oder Hoilzverschalung dran. Denke es war in den 50 Jahren mal eine Art kleiner Heuschober . Das Spitzdach wolte ich entweder dann auch dämmen oder ein Flachdach auf das erste EG machen. Meine Frage wäre der Wandaufbau im ersten Stock. Gibt es auch nach neusten Standart einen Wandaufbau mit Ständerbauweise /Fachwerk und wie sollte dieser aussehen. Umnutzungsantrag und Bauantrag wird gestellt natürlich. Zeichnung wird gefertigt . Möchte aber vorher gerne Wissen was ich für Alternativen habe. Strom liegt an mit Verteilkasten, Wasser kommt auch mit 2 Zähler vom Wohnhaus da fast direkt dran.
Über eine Antowrt würde ich mich freuen

Gruß Chris Böttcher



Gibt es auch nach neusten Standart.....



....einen Wandaufbau mit Ständerbauweise /Fachwerk und wie sollte dieser aussehen.
Ja, gibt es, schau mal hier: https://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/301507$.cfm
Da gehts zwar um einen kompletten Neubau, das geht/gibts aber auch als Umbau.



Gefach



Vielen lieben Dank, leider gibt es zwecks Gefache nicht so viele Auskünfte , habe in Forum was von Zellulose Platten gelesen mit entsprechender Innendämmung und Vorsatzschalung gegen Schlagregen



Aufbau Fachwerk



Hier im Forum kann "nur" auf Fragen geantwortet und der eine oder andere Tipp gegeben, aber kein konkretes Konzept erstellt werden. Und ein "Grundkurs" zum Thema Fachwerk-/Holzständerbau würde den Rahmen dieses Forums sprengen.
Wenn du dich mit dem Thema grundsätzlich beschäftigen willst, kann ich dir nur empfehlen das eine oder andere Fachbuch zu kaufen. Z. B. das Buch "Fachwerkhäuser Restaurieren - sanieren - modernisieren" von Wolfgang Lenze. Wenn du dich auch oder speziell für Lehmbau interessierst sind die Bücher "Lehmbau-Praxis - Planung und Ausführung" von Ulirch Röhlen und Christof Ziegert und "Bauen mit Leichtlehm - Handbuch für das Bauen mit Holz und Lehm" von Franz Volhard empfehlenswert.
Vor allem Wolfgang Lenze geht in seinem Buch "ganzheitlich", d. h. vom Keller bis zum Dach, auf die Besonderheiten von Fachwerkhäuser ein. Und das auch noch recht unterhaltsam und laienverständlich.

Viele Lehmbau-Kollegen sind auch Zimmerer. Machen/Können also beides, den Holz- und den Lehmbau. Adressen findest du nach PLZ geordnet unter: https://www.dachverband-lehm.de/firmen
Ich empfehle, frage 2, 3 aus deiner Region, ob sie sich dein Vorhaben vor Ort anschauen wollen. Meistens kennen die Kollegen auch Architekten/Statiker die sich mit der Materie auskennen. Was bei weitem nicht auf alle Archis zutrifft....

Gruß,
KH




Wandaufbau-Webinar Auszug


Zu den Webinaren