Versicherung für Fachwerkhaus Gesucht!

20.01.2022 Antikstrick


Hallo liebe Mitglieder,
ich hoffe ihr könnt mir vielleicht ein paar Tipps geben.
Wir haben im Februar ein Fachwerkhaus gekauft, nach dem wir beim Notar waren hat sich rausgestellt das es keine Gebäudeversicherung gibt.
Die Versicherung hatte ein paar Monate vorher wegen Leerstand gekündigt.
Es gestaltet sich nicht so einfach eine neue Versicherung zu finden, zwei Absagen eine Zusage Gothaer Versicherung aber ziemlich teuer.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, im voraus schon mal herzlichen Dank.
Mit sonnigen Grüßen
Kurt



Versicherung für Fachwerkhaus



Vor ein paar Monaten hat mir ein Nachbar erzählt, er hätte seinen Vertrag bei seiner alten Versicherung gekündigt und ist zur DEVK gewechselt. Er sagt, die wäre recht preisgünstig und die Konditionen wären sehr gut. Er hat eine ca. 300 Jahre alte Hofreite mit Fachwerk-Wohnhaus und Nebengebäuden, die teilweise auch in Fachwerk gebaut sind.



Versicherung Fachwerkhaus gesucht



Hallo Karl-Heinz,
vielen Dank für deine schnelle Antwort, Ich werde bei der DEVK mal anfragen.

Bin sehr dankbar für weitere Vorschläge! !
Vielleicht gibt es ja auch Versicherung die sich mit der Thematik von Fachwerkhäusern auskennen?



Gleiches Problem



..hatte ich beim Kauf meines Fachwerkhauses 17. Jhd., Denkmalschutz, Renovierungsstau, Leerstand, ohne Wohngebäudeversicherung. Ich hatte etliche Versicherungen abgeklappert.: teilweise sehr teuer (mehrere Tausend Euro im Jahr!), einige wollten nicht. Das größte Problem war der Leerstand. Letztendlich habe ich bei R u. V. gute Konditionen bekommen. Die haben zumindest einen Leerstand für die Renovierungszeit akzeptiert - bei vollem Schutz. Nach einem Jahr (bin schon länger dran und noch nicht fertig) ging nur noch Schutz gehen Feuer.
Viel Erfolg.



Teuer



Hallo zusammen,

das Thema interessiert mich auch und ich lasse mal die Hose runter, dass ich 1400€ im Jahr zahle für die Wohngebäudeversicherung.

Nach dem Kauf hat sich herausgestellt, dass der Vorbesitzer nicht sämtliche Nebengebäuse mit unter den Schutz gestellt hat, daher wesentlich günstiger.

Nach ehrlicher Angabe sämtlicher Gebäude des U-Hofs kam dieser Preis zustande, wohl auch wegen des Risikos der mit Heu belegten Scheunenböden.

Mich würden ebenfalls eure Erfahrungen interessieren, ggf. mit Angabe der Beträge sofern Vergleichbarkeit besteht. Natürlich würde ich auch gerne weniger bezahlen, möchte aber auch nicht unterversichert sein im Fall der Fälle...
(Gegebenheit: Wohnhaus, Scheune, Scheune, Kuhstall, Schweinestall, Werkstatt)

Gruß
Sebastian



Ok. Dann kommen Zahlen..



Wenn es gewünscht wird, lasse ich auch die Hose runter. Ich habe auf dem Grundstück eine Fachwerkscheune ( ca. 1400 Kubikmeter) für 70.000. Euro versichert- kein Denkmalschutz, sowie ein Wohnhaus mit Scheunentrakt, etwa auch so groß aber Denkmalschutz für 300.000 Euro versichert. Ich habe zunächst knapp 350 Euro bezahlt. Da der Leerstand anhält ist nur noch Feuer versichert (s.o.). Ich zahle etwa 250 Euro im Jahr. Ich finde das ok.



Anschrift ist wichtig



Hallo Kurt,

wir hatten ebenfalls ein paar Probleme bei der Wahl der Hausversicherung. Ist schon 5Jahre her.
Zu nächst hat der Vorbesitzer, obwohl vereinbart den alten Vertrag nicht weitergeleitet.

Dann habe ich mehrere Versicherungen online angefragt, dabei kam ein ähnliches Ergebnis heraus,
wie bei dir.
Dann habe nachgefragt warum, und bekam die Anwort sie wohnen in einem Riskogebiet.
Fragezeichen auf der Stirn??? Haus liegt auf einer Anhöhe.
Der Sachbearbeiter erklärte, Sie wohnen in der Teichstraße (Hochwassergebiet) macht 950€.
Ich hakte nach und sagte das Haus ist doch in der.. Straße und siehe da nun wurden kleinere Zahlen ausgerollt( 680€)
Nun teilte mir mein Arbeitskollege mit, er wäre bei der HUK, wobei HUK24 nicht die HUK (war)ist!!!
Obwohl meine Autoverträge einen Rabatt ergeben haben?? verstehen muß ich das nicht.
Angefragt und die hatten einen Bautarif für unbewohnte Gebäude damals um die 400€,
jetzt mit Elementar zahlen wir um die 650€ ánno.

Mehrere Anfragen, schriftlich und dann sollte sich etwas ergeben.



Bin bei der ergo für 150



Ein unbewohntes FW-Haus



Versicherung



Zuerst einmal , vielen Dank für die vielen Tipps und Anregungen!

So wie es aussieht bin ich fündig geworden bei der AXA Versicherung, ist zwar noch nicht schriftlich bestätigt aber mündlich zugesagt.
Vorteil war das ich hier schon eine Haftpflicht Versicherung hatte, wollte man wohl einen Kunden nicht verlieren ??
Vielen Dank für eure Unterstützung
LG aus Köln
Kurt