Dach ohne Unterspannbahn teilweise dämmen

21.06.2010



Hallo Mitglieder, ich möchte einen Teilbereich meines Dachs dämmen. Dieser Teil liegt im Flur und muss während der Umbauphase erneuert werden. Wie auf dem Bild zu erkennen ist, gibt es keine Unterspannbahn. Links und rechts neben den Mauern ist das Dachgeschoß teilweise gedämmt /teilweise ungedämmt. Im Zuge der Sanierung soll die alte Dämmung erneuert werden / eingebracht werden. Diese Maßnahme kann aber frühestens nächstes Jahr stattfinden. Ich hatte mir überlegt, entweder eine Unterspannbahn der Fa. Ursa oder eine latexvergütete Platte von Pavatex als Unterspannbahn einzubringen. Anschließend suche ich einen Dämmstoff und eine Dampfbremse / sperre. Diese Folie kann ich aber zur Zeit nicht "luftdicht anbringen, da die Randbereiche hinter den Mauern links und rechts erst demnächst gedämmt werden. Macht es Sinn, die Folie auf den Sparren zu verkleben? Wenn ich sie links und rechts an dem Putz verklebe und anschließend eine Untersparrendämmung einbringe, ist die Folie nicht luftdicht. Kann ich, wenn ich eine Art Styropor nehme, auf eine Folie zum Wohnraum hin verzichten? Brauche dringend Hilfe! Herzlichen Dank



Die Dampfbremse



kann an den Innenwänden verklebt werden. Es muss darauf geachtet werden, dass die Übergänge zur Fusspfette bzw. zum Drempel sauber ausgeführt werden. Wenn eine Untersparrendämmung unterhalb der dampfbremse geplant ist, so soll diese maximal 1/3 der Gesamtdämmstärke ausmachen. Styropor ist an dieser Stelle mit Sicherheit nicht der richtige Baustoff.
Achten sie darauf, dass sie die nach EnEv geforderten Dämmwerte einhalten.