Unterspannbahn ???




meine DDR Dachsteine müssen runter, sie sind nicht mehr dicht.

Ist eine Unterspannbahn wichtig, für eine trocken Holzkonstruktion. Oder kann ich darauf verzichten, da das Dach n sagen wir in den nächste 10 Jahren auf jeden fall nicht ausgebaut wird?

Vorteil für mich, die Dachlattung muss ggf nicht neu und ich kann schäden von innen sehen.

Aber wenn Unterspannbahn dann jetzt.

Besten Dank für einen Ratschlag



Unterspannbahn ... nur wie offen



Zwischensparrendämmung ist mir suspekt, doch eine mikroperforierte Unterspannbahn unterhalb der Sparren, d.h. nicht nur 'diffusionsoffen', d.h. Gartenfolie, wo Wasser durch kann, hat den Effekt der Vermoosung der Dachziegel gehabt ... doch gleichzeitig rieselt es nicht mehr und man hat weniger Dreck. Güterabwägung.

Diffusionsoffene Unterspannbahn soll nach Meinung mancher Leute zuwachsen ...

Lüftungsdachziegel könnten diese Verfeuchtung verhindern.

Bei ganz offenem Spitzboden oder mit Stopfhanf sollte dies kein Problem sein.



Noch ein mal genauer,



An eine Dämmung ist erst ein mal nicht angedacht... Aus praktischer Sicht würde ich die Geschossdecke dämmen.

Die Unterspannbahn würde ich verbauen um ein besseres Ergebnis zu bekommen... oder für den Fall das in weiter ferne mal ausgebaut werden sollte. Aber da kann die Bahn ja auch schon wieder zersetzt sein...

Ziel im Augenblick ist ein schön trockener Dachstuhl mit Belüftung so das Feuchte abtransportiert wird.

also wäre es ein Fehler die Bahn weg zu lassen oder ist das für die Anfordeung vielleicht sogar ganz gut?



Wenn...



...zukünftig ein Dachausbau angedacht ist, würde ich keinesfalls auf eine Unterspannbahn verzichten.

Damit stellst Du relativ kostengünstig ein regensicheres Unterdach her. Das hilft gegen Flugschnee, einen gebrochenen Ziegel, Tiere....
Wenn das Dach ohnehin neu gedeckt wird, ist eine neue Lattung obligatorisch. Wenn die Sparren schon komplett frei liegen, fällt mir kein vernünftiger Grund ein, auf eine Unterspannbahn zu verzichten.
Welche das sein soll / muss, weiß der Zimmermann/Dachdecker, der gibt auch Gewährleistung auf das was er tut.



Vielen Dank für Deine Antwort...



Vielleicht gibt es ja noch andere Meinungen zum Thema? Pro und Kontra.

wenn ich wüste das in 5 Jahren ausgebaut wird würde ich auch nicht auf eine Bahn verzichten... hab aber auch schon gelesen das Bahnen nach einer weile durch sind.



.



Moin,



die Unterspannbahn gehört zu einer fachgerechten Dacheindeckung



Dachaufbau



Die Lattung wird sicher ohnehin erneuert werden, wie bei fast allen Neudeckungen.
In dem Zuge müßten auch Konterlatten vorgesehen werden.

Statt Unterspannbahnen würde ich Unterdachplatten verwenden, die viel stabiler und zuverlässiger sind und auch einen Beitrag zur Wärmedämmung, zum Schall- und Hitzeschutz leisten.
Dabei sind zu einem späteren Zeitpunkt alle Ausbauvarianten möglich-auch Einblasdämmungen.

Andreas Teich



Unterdachplatten...



erst ein mal belesen... Danke für die Antwort