Unbeheizter Dachstuhl Giebelwände erhalten

19.10.2020 JHF2000

Unbeheizter Dachstuhl Giebelwände erhalten

Hallo Community,

ich habe bei mir im Haus im beheizten Bereich überall HWF-Platten 40mm in Lehm geklebt und mit Wandheizung belegt. Ich denke eine tolle Sache....

Nun möchte ich meine Unbeheizte Bühne ein wenig ordentlich machen und habe gesehen, dass die Giebelwände von innen sehr stark "bröseln". Es ist zwar noch alles soweit stabil, aber eben sehr in die Jahre gekommen.

Ich möchte die Gefache nun ein wenig mit Trass-Kalk-Putz "ausbessern" (tiefe Stellen in Gefachen) und an die Balken wieder mit Lehm anarbeiten. Final dann innen die Gefache mit einer sauberen Lehmschicht komplett abziehen.
Ausgemauert sind die Gefache mit allem was meine Vorfahren so finden konnten... :-)

Nun 2 Fragen:
1. Würdet ihr auch im unbeheizten Raum eine kleine HFW-Dämmung in Lehm aufbringen auch ohne Wandheizung? Wäre dann eben die Bühne nicht mehr ganz so kalt. (Dach ist bereits zwischen den Sparren gedämmt).

2. Wenn Ohne HFW: Die Fachwerkbalken innen überputzen oder frei lassen? Ich denke Lehm hätte ja eine Art konservierende Wirkung.

Ich spiele Seit Tagen am div. Berechnungen rum, aber so richtig "glauben" tu ich noch keinem...

Freu mich auf eure Tipps.

Gruß aus Weinstadt



Giebeldämmung



wenn der Rest der Dachfläche schon gedämmt ist, würde ich eine moderate Innendämmung wie von dir beschrieben und ja wohl auch schon umgesetzt mit bis zu 6 cm Stärke aufbringen. So bist du gut gewappnet, falls sich später mal Deine Pläne ändern und du doch heizen willst.
Nur interessehalber: Was meinst Du mit Bühne ?



Bühne ist in Teilen



Sachsens/Thüringens ein recht gängiger Ausdruck für "Dachboden". Vergleiche etymologisch:

Bühne f. ‘erhöhter Teil des Fußbodens, Podium, Dachboden’; als Ursprungsbedeutung wird ‘Brettergerüst mit waagrechter Fläche’ angenommen. Herkunft ungewiß. Man führt mhd. bün(e) (ein Fem. der in-Klasse), mnd. b?ne ‘Bodenerhöhung durch Bretter, Zimmerdecke’, mnl. nl. beun ‘lose Planken über dem Fußboden’ auf germ. *buni ‘Erhöhung des Fußbodens durch Bretter, Decke eines Gemachs.



Fällt mir grad auf:



"Bündig" könnte den gleichen Ursprung haben. Wenn "bün" in etwa "plan/ebene Fläche bedeutet hat im mhd, dann würde "Bühne" als Bretterboden und "bündig" als Plan abschließende Fläche ja zueinander passen.



Definition Bühne... :-)



Also ich meinte mit Bühne mein nicht zum Wohnraum ausgebauter Dachboden :-)

Danke für die ersten Antworten.
Ich frage mich eben ob unbeheizt wegen dem Taupunkt nicht besser ohne Isolierung zu lassen und nur verputzen.
Wenn So dann eben Frage über Balken oder nicht... Fragen siehe oben...

Sonst noch Meinungen/Erfahrungen?

Grüße aus Weinstadt



Innenputz



wenn Du nicht dämmen willst kannst Du die Wandgestaltung machen wie Du willst. Beides geht, Balken überputzen oder nur die Ausfachung verputzen. Mit dem Taupunkt gibt es im unbeheizten gedämmten Dachboden an der Giebelwand keine Probleme, wenn dann in der Decke vom Geschoß drunter, je nach Ausführung des Fußbodens in Deiner "Bühne"