Geschossdecke Bodenaufbau bei 32mm Dielen

31.10.2008



Hallo ihr Mitstreiter!
Nun will auch ich mal eure Meinung dazu lesen.

Wir wollen im 1 Stockwerk einen neuen Dielenboden (32mm Dicke ) einbringen.
Da wir nur eine geringe Zimmerhöhe haben suche ich auf eine sinnvolle und "Niedrige Lösung"

Im Untergeschoß wird ein Cafe entstehen die Decke besteht aus einer "gewölbten Ziegeldecke" in 80 cm Abständen sind Stahlträger von Wand zur Wand vorhanden. Da das Gewölbe höher ist als die Träger muss ich diese irgendwie ausgleichen.

Nun habe ich mir auch schon einige Gedanken gemacht und einige Gedanken durchgespielt.

1. Dachlatte auf T-Träger, Schüttung dazwischen und Dielen drauf.

2. Dachlatte auf T-Träger, Schüttung, Kreutzlattung drauf und dann Dielen (hm... komme dann aber 4cm höher)

3. Dachlatte auf T-Träger, Schüttung, Osb Platte drauf und dann Dielen (hm... komme dann aber 2cm höher)

4. Schüttung, Osb (schwimmend) und dann Dielen?

Wer hat da eine Idee, wichtig ist den Aufbau so gering wie möglich zu halten.

Weitere Fragen, wie bekomme ich die Dachlatten auf den T-Träger befestigt?

Folie drunter oder nicht?

Schüttung ?
Perlite, Mehabit, Holzkalkestrich, Kork, oder Splitt?

Es wäre sehr nett, wenn ihr euch dazu mal äußert.

Gruß
Rüdiger



Sorry,



mein PC spinnt mal wieder wollte den Beitrag nicht 2mal reinsetzen.

Rüdiger



Fußboden



Erst mal würde ich mir Gedanken über einen wirksamen Schallschutz machen, ein Cafe ist eine Lärmquelle.
Das ließe sich am besten mit einem Trockenestrich auf Ausgleichschüttung bewerkstelligen.
Wenn Dielung aus Traglattung, dann sollten die Latten entkoppelt gelagert werden.
Das Festschrauben auf den Trägern erledigt sich damit.
Ob die Spannweite zwischen den Traglatten ausreicht, hängt von der Spannweite der Träger ab.

Viele Grüße



Schallschutz



Wenn ich lärm im cafe mache dann ist es mir darüber egal *feix

Ja ne, iss schon klar.

Aber bei einer Deckenhöhe von 190-195 zählt jeder cm.
Ausgleichschüttung, Trockenestrich und dann Dielen?, soll ich dann verleimen und schwimmend verlegen? (hm.. Bodenaufbau Trockenestrich cm?

Ob das so gut geht



der Kalk



hab mal in den Gelehrten-Büchern geblättert(1810)

da wird Holz-oder Strohkalkestrich empfohlen

und Folie? mag ich nit in solchen Häusern ;kommt oft zu Komplikationen

gruss Niels



Geringer Aufbau



Trägerzwickel mittels mineral. gebundenen Liapor auffüllen, dann eine geringe Ausgleichsschüttung mit MEHABIT herstellen und darüber die Verlegelösung mit DHD Doser Platten als Nutverlegung zur Holzbodenaufnahme.
Passende Latten schneiden (73 x 24), einlegen und darin dann den Holzboden mechanisch befestigen.
In sich befestigte, aber trotzdem schwimmende Bodenscheibe.

Helfende Grüße,

Udo



Danke Udo,



ich habe nur gedacht das es auch unter 5cm Aufbau geht,

LG
Rüdiger



Kappendecke



Hallo lieber Rüdiger,
Die gewölbte Ziegeldecke nennt sich "preußische Kappendecke".
Wenn du keinen Trittschallschutz brauchst(kannst ja nur auf einer Hochzeit tanzen), gibst bei "Schrauben Lange" in Kassel, selbstschneidente Metallschrauben.
Vorgebohrt wird mit einem Metallbohrer, der auf den zehntelmillimeter auf die Schrauben abgestimmt sein muss.
Die Hohlräume würde ich mit Perlite zuschütten.

Beim Cafe ist auch einiges zu beachten:
Nutzungsänderung beantragen,
Stellplatzsatzung einhalten,
Brandschutz beachten : Stahlträger verkleiden (mind. F 30),
Gaststättenverordnung beachten (Toiletten usw).

Ansonsten, wenn ich in der Gegend bin ,schau ich mal rein.

Viele Grüße