Dielenboden mit Schüttung ausgleichen und dann Fliesen?

26.08.2006



Hallo,

wir haben anschließend an das Haupthaus einen Dachboden ausgebaut und wollen dort ein neues Badezimmer erstellen. Die Grobarbeiten sind nun auch getan und nun stellt sich die Frage wie gleichen wir den Dielenboden aus.

Habe mal was von einer Schüttung gehört und das man darauf Platten in Nut und Feder aufbringt die keine Verbindung zur Wand haben.
Wir möchten das Bad gerne fliesen. Die Bodenfliesen sind 30x60 cm. Haben jetzt aber Bedenken dass sich diese vom Boden lösen, da Holz ja bekanntlich arbeitet. Hat jemand eine Idee was wir hier tuen können um dieses zu vermeiden?



Boden



Hallo,
am besten arbeiten Sie mit einer Trockenschüttung der Klasse A1 ( Brandschutz empfehlenswert,(Versicherung. Des weiteren gibt es sogenannte Verlegeplatten auch Brandklasse F90. Diese Platten werden auf die Schüttung gelegt und dannach verschraubt oder verklebt. Ein Vorteil hat das ganze, man kann den Boden damit ausgleichen und Sie müssen keine Bedenken haben Fließen zu verlegen. Wichtig ist aber, das sie Schwitzfolie auf den Diehlen Verlegen und zwar den ganzen Bodem damit Dicht machen , dann die Trockenschüttung drauf und dannach die Platten. Also viel spass gruss Bull



Fliesen auf Dielung



Vergessen Sie die Entkopplung nicht!
Geflieste Bäder auf Holzbalkendecken und Trockenestrich sollte man lieber einem damit vertrauten Fliesenleger- Fachbetrieb überlassen. Der steht dafür auch in der Gewährleistung.
Was geht noch:
Gussasphaltestrich oder mineralischer Estrich auf Schwalbenschwanzplatten.

Viele Grüße



So haben wir's gemacht



Vielen Dank für Ihre Antwort. Mein Eintrag war aus 2006 und glücklicherweise haben wir das Problem nicht bis heute vor uns her schieben müssen. Wir haben die von Ihnen genannte Schüttung,die Bodenplatten und auch die Entkopplungsmatten verarbeitet. Nach 2 Jahren haben wir noch keine Probleme mit Rissen, so dass es scheint als wäre alles gut gelaufen.