Schornstein-Neuaufbau / Kopfabdeckung aus Sandstein

08.07.2003



Hallo "Fachwerker",

in unserem Umgebindehaus gibt es einen alten einzügigen Schornstein. Dieser ist im oberen
Drittel bereits versottet. Der Schornsteinkopf war schon so locker, daß ich ihn ohne Überredung (sprich Hammer) mit Händen bis unter die Dachhaut
abtragen konnte. Mal abgesehen von der Abstimmung mit dem Schornsteinfeger und der später vorgesehenen Heizung (Kachelofen bzw. Einzelöfen)
hat jemand Erfahrung mit Schornsteinbausätzen zum Selbstbau? (ca. 8 lfd. Meter, Einzügig, Durchmesser 18 - 20 cm / Kosten und Schwierigkeitsgrad Einbau?) Ein gemauerter Ziegelschornstein kommt wohl mangels Hinterlüftung und späterer sporadischer Heizweise nicht in Betracht? Wir haben Bedenken wegen erneuter Versottung. Auf dem Schornstein war eine massive Kopfplatte aus Sandstein. Wir haben sie heil geborgen. Wiegt über 40 Kilo und war nur aufgelegt. Kann man so etwas auf dem neuen Schornstein wieder verwenden? Wenn ja, wie befestigt man so etwas? Möchte ungerne bohren.
Vielen Dank im voraus!



schornstein



hallo, zum selbstbau gibt es fertige formsteine im baumarkt/fachhandel, kosten ca 120 euro/m; feuerfesten Mörtel verwenden (brandschutzklasse f 90, den kaminkehrer fragen) und bei anschlüssen an Balken auf den Brandschutz aufpassen. so weit so einfach. auf diese formsteine lässt sich auf die Sandsteinplatte wieder aufsetzen, ebenfalls mit mörtel, bohren dürfte nicht nötig sein. den Kamin über dem Dach außen notfalls verschalen (latten/heraklit) und verputzen, damit er nicht so spargelartig aussieht. geht auch ganz passabel. schwierig sieht es mit der versottung aus. dagegen hilft nur ein eingebautes Edelstahlrohr (gibts auch als bausatz) , wobei der selbermacher spätestens dann an seine grenzen stößt, wenn der kamin s...krumm ist. meiner zu beispiel sah aus wie ein doppel-S: Mit dem mauern und dem kopf bin ich noch klar gekommen, edelstahlrohre, rauchrohranschlüsse, sickerwasserwanne und putztürchen ließ ich von einem fachmann setzen.
gruß günter flegel, wagenhäuschen



Schornstein-Neuaufbau



Hallo Herr Flegel, vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. An unserem Häuschen ist so gut wie nichts gerade (schön!). Würd mich aber nicht wundern, wenn die alte Schornsteinführung auch aus dem Lot fällt. Sie schreiben, daß gegen die Versottung nur ein Edelstahlrohr helfen würde. Erfüllen die Systeme mit einem Keramikrohr diese Anforderung nicht?



schornstein



hallo,keramik oder Glas gehen genauso wie edelstahl. nach meinen erfahrungen ist edelstahl aber die preisgünstigste variante und wohl das einzige material, dass man u.U. noch selber einbauen kann. eine keramik- oder glaseinsatz in einem schönen alten krummen kamin dürfte schwierig sein. am einfachsten fahren sie natürlich, wenn sie gleich den ganzen kamin aus formsteinen neu bauen, komplett mit zweiter keramischer Innenschale (gibts auch als bausatz). das kann im einzelfall billiger sein als eine sanierung, und eventuell, wenn der platz langt, bringen sie auf diese weise auch noch einen zweiten zug unter (heizung/ofen!).
viel glück weiterhin
günter flegel wagenhausen