Schimmel




Hallo hab hier mal eine Frage an die Schimmelexperten...
Eine bekannte hat in ihrer Küche sowie im Badezimmer Schimmelbefall..Ihr Vermieter meint das Sie falsch lüfte und streicht solche Schäden generell über ...
Ist das Ausreichend????



Schimmel einfach



überstreichen ist generell falsch.
Die Ausrede mit dem Lüften wird von Vermietern gern missbraucht, Schimmel ist immer ein Zeichen von Feuchtigkeit und meist ein Indikator für Baumängel. Die Schimmelbefallenen Bauteile müssen saniert werden. Da wird wohl nur ein Fachmann helfen.
MfG
dasMaurer



Meine Antwort auf die Fragen von Peter Schneider per E-Mail



Peter Schneider | Eintrag löschen
17.01.09 - Hallo Ralf vieleicht kannst du mir etwas helfen

Eine bekannte hat in ihrer Küche sowie im Badezimmer Schimmelbefall..Ihr Vermieter meint das Sie falsch lüfte und streicht solche Schäden generell über ...
Ist das Ausreichend????Was für ein Schimmel könnte das sein??
Wie sieht es mit der Gesundheitsgefhrdung aus ...Wie sollte saniert werden..ist ggf. Mietkürzung drinn

lg peter
Die Haut am Bauwerk
Mitglied der Fachwerk.de Community (Profil)
JOS-Verfahren Fassadenreinigung&Instands Service | Peter Schneider | 17.01.09


Ralf Sachs
17.01.09 - Hallo Peter,
das mit dem falschen Lüftungsverhalten wird natürlich gerne als Begründung genommen. Vieleicht ist das auch mit einer der Gründe, dass es zu diesem Befall gekommen ist. Eine Ferndiagnose ist jedenfalls für einen Schimmelbefall in der Regel unauskömmlich. Hat die Bekannte in der Küche und im Badezimmer eine Abluftanlage?
Ein Anstrich kann auf Dauer keine Lösung sein.
Damit wird der Schaden oder Mangel nur überdeckt.
Es kann einer oder mehrere von vielen Zehntausenden sein.
Mit der Gesundheit ist das immer abhängig davon, um was für eine Pilzart es sich handelt, wie stark die Exposition im Innenraum ausgeprägt ist und wie sehr Deine Bekannte gesundheitlich darauf anspringt. Allergiker, Astmatiker oder Menschen mit geschwächtem Immunsystem habens in der Regel schwieriger als Menschen mit einem guten Immunsystem. Na ja, jedenfalls ist ein mikrobieller Befall ein hygienisches Problem und sollte nicht akzeptiert werden. Die Sanierung ist immer Individuell, also von Fall zu Fall anders. Darum kann ich Dir zur Sanierung kaum was sagen.

In der Hoffnung Dir geholfen zu haben....
Gruß Ralf
Altes erhalten - Neues gestalten !
Mitglied der Fachwerk.de Community (Profil)
Franken Bauunternehmung | Ralf Sachs | 17.01.09



... sehe ich nicht ganz so



Hallo Herr Schneider,

aus der Ferne ist das zwar schwer präzise zu beurteilen, doch gerade Bad und Küche (und Schlafzimmer) sind Schimmel-Klassiker und schreien geradezu nach Heizung und Belüftung mit Verstand. Wenn keine klaren Baumängel, Kältebrücken erkennbar sind hat vermutlich der Vermieter nicht ganz unrecht.

Wenn das Bad eben nur geheizt wird wenn es benutzt wird und/oder dann auch zu wenig gelüftet, dann kommt es eben an klassischen Stellen wie Rohren, Fenstern und den Raum- und Duschkabinenecken zum Schimmelbefall - und das sogar auch beim vollkommen fachgerecht errichteten Neubau.

Da helfen dauerhaft auch keine Silikatplatten, Anti-Schimmel-Farben, Zusätze, die in Dispersionsfarben eingemischt werden usw. sondern nur => den Raum dauerhaft auf Temperatur halten und eben Lüften: Am Besten während dem Duschen das Fenster gekippt lassen, sodass überschüssige, sehr hohe Luftfeuchtigkeit direkt abgeführt wird und nach dem Duschen solange Lüften, bis mindestens der Spiegel nicht mehr beschlagen ist; jedoch nicht solange, dass die Wandoberflächen auskühlen.
Bei schimmelgefährdeten Räumen (im Wohnbereich) hilft auch unterstützend, wenn die Zimmertüren nicht geschlossen gehalten werden.

Ob man nun den Schimmel mit Schimmelentferner oder dem gewiss preiswerteren Isopropanol entfernt mag Geschmacksache sein, jedoch muss der Schimmel auf alle Fälle weg, ein Überstreichen hilft nicht. Ein Spritzer Essig ins Putz-/Wischwasser tut sein übriges.

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer