Schädlingslöcher im Fachwerk, Tipps für Vorgehensweise erbittet.

10.07.2019 Herr Yonnik



Hallo liebe Forumsmitglieder.
Ich freue mich immer über die hilfreichen Themen hier. Wir haben ein Fachwerkhaus übernommen, welches in eigentlich gutem Zustand ist. Leider hat ein Balken der Wagerecht im unteren Bereich, etwa 1M über dem Boden verläuft einen Schädlingsbefall. Dieser äußert sich durch verschieden große Löcher, die mehr werden, und aus denen frisches Mehl rieselt. Die Wand des Hauses befindet sich auf der Schattenseite, daher haben es die Schädlinge schön kühl.
Der Befall sieht etwa so aus wie auf diesem Balken.

Wie kann ich das Vorranschreiten des Schadens eindämmen oder beenden?
Man beobachtet, dass die Löcher mehr werden.
Komme ich um den Austausch des Balkens drum herum, da er sehr verbaut ist.

Ich habe die verschiedenen herangehensweisen gelesen, da aber die finanziellen Mittel aufgrund anderer Baustellen begrenzt sind, erhoffe ich mir, in Erfahrung zu bringen, ob ich selbst tätig werden kann? Gibt es zuverlässige mittel? Wenn ja, sind ja die Löcher noch da und weiter einlladend für neubefall?

Viele Grüße und danke
Yonnik



Gutachter



Hallo Yonnik,

die beste und finanziell überschaubarste Lösung ist erstmal, dass sich ein Gutachter des entsprechenden Fachbereiches sich den Balken anschaut.

Selbst tätig werden, könnte zu weiteren Schäden als zu einer Lösung führen.