Tadelakt und Wandheizung?

04.06.2011



Guten Abend.
Hat Jemand Erfahrung mit dieser Kombination gemacht?

Schöne Grüße von de Ostsee.
S.Lutat





Kann man alles machen und funktioniert auch, wobei ich hier nach dem tieferen Sinn fragen würde.
Tadelakt ist bedingt durch den Aufwand und der Kosten eigentlich ausschließlich dem unmittelbarem Nassbereich vorbehalten (Ausnahmen bestätigen die Regel).
Wer braucht schon eine Wandheizung über der Badewanne oder dem Waschbecken?

Grüße
Oliver Struve





Hallo,

geht alles, aber ich vermute dass Ihnen beim Crashtest, Aufheizen der Wand auf 50 Grad, der Tadellakt über den Heizrohren reissen wird. Der Putz ist dort einfach zu dicht.
Besser ist eine andere Planung, die die Heizung an anderer Stelle vorsieht.

Grüße





Wenn man die Absicht hat seine Wandheizung mit Vorlauftemperaturen > 50°C zu betreiben sollte man das auch bereits beim Verputzen der Heizung tun, dann haben die Heizungsrohre die maximale Ausdehnung erreicht und es wird nichts reißen.

Mit 50°C Vorlauftemperatur laufen bei mir konventionelle Heizkörper.

Grüße
Oliver Struve





Ich glaube nicht, dass das geht.
Soll der Putz dennn verbrennen ? Aufgeheizt werden darf nur ein mindestens drei Wochen alter Putz.
Die Anweisungen aller Hersteller sehen eine genau beschriebene Aufheizprozedur vor, bei denen für kurze Zeit eine Temperatur über der maximalen Vorlauftemperatur gehalten werden muß. Natürlih wäre es unsinnig, beim Funktionsheizen die Temperaturen so weit heraufzufahren.

Grüße





Herr Beckmann,

ob ein Putz verbrennt oder nicht hängt vom Klima, vorrangig der Luftfeuchte ab,
Bei entsprechender Vor- Nachbehandlung, dem verhindern von zu schnellem Feuchtentzug, ist ein rissfreies putzen ohne Probleme möglich.
Die Ausführenden Firmen handhaben das verputzen von Wandheizungen selbst sehr unterschiedlich.
Die einen putzen nur wenn die Heizung in Betrieb ist, andere machen das nur bei Kalkputzen.
Ich für meinen Teil verputze bei Wandheizungen, wenn es sich um Kalkputz handelt, mindestens die zweite Lage des Putzes bei laufendem Betrieb der Heizung.
Bei Lehmputz kann die Heizung meinetwegen auch aus bleiben.

Übrigens verwende ich, egal ob Kalk- oder Lehmputz, keine Gewebeeinlagen.
Bis dato ohne Risse.

Grüße
Oliver Struve

P.S.
Verwundert bin ich aber schon ein bisschen, mit dem Aufheizen das haben Sie auch mal anders gesehen.

Wandheizung
Hallo,

das hat auch was mit der Ausdehnung der Rohre zu tun: wird die behindert, gibt es Risse. Also kann man rißfrei nur bei in Betrieb befindlicher Heizung putzen. Zumindest muß sie kurzzeitig weichen Lehm kennenlernen, in dem die maximale Ausdehnung möglich ist.

Grüße vom Niederrhein
Dietmar Beckmann | Büro für Städtebau+Architektur | D.B. | 18.06.09
Neue Nutzungen für alte Gebäude
Mitglied der Fachwerk.de Community (Profil)



Durch Wandheizung



beheizter Tadelakt ist nicht nur in Dusche ein wunderbares Material.

Anbei ein Foto von unserem Grundofen den wir mit Tadelakt verputzt haben. Der verdichte Kalk zeichnet sich durch sein hohes Eigengewicht aus und überträgt die Wärme der Wandheizung sehr gleichmäßig.

Der Aufbau des Putzes unter deer letzen Schicht ist wichtig.

Wie sieht denn der Untergrund aus?

Grüße





Der Untergrund ist Flexkleber mit mehreren Lagen Gewebe ( vorgeheizt)



Hilfreich



ist da ein geriebener Untergrund.So klammert sich der Kalk gut in den Untergrund.

Und was ist unter dem Flex Kleber?

Grüße



Hilfreich



Unter dem Kleber sind 20mm Hartschaumplatten an dem die 17 ner heizrohre geklammert sind. Der Kleber ist gerieben

Schoene Gruesse