Welcher Verputz hält auf Heraklit?

13.07.2008



Hallo Fachleute,
ich habe ein Gartenhäuschen, das mit Holzständerwerk gebaut ist. Die Zwischenräume sind mit Heraklitplatten ausgefüllt. Darauf wurde ein Grundputz aufgetragen, auf den später ein Endputz kommen sollte. Das Ganze ist nun 15 Jahre her und der Grundputz rollt von der Heraklitplatte ab. Von innen ist das Häuschen mit Nut- und Federbrettern verkleidet. Ich vermute, dass die Heraklitplatten mit Winkeln von innen an dem Holzständerwerk verschruabt wurde. Wenn ich den Grundputz runterkratze, was kann ich anschließend auf die Sauerkrautplatten aufbringen damit es hält? Es ist nur ein Gartengerätehaus, Isolierung ist also kein Thema.
Viele Grüße
Cordula





mit Zementmörtel Körnung bis 4mm dünn vorspritzen.
Aber nich wieder 15 Jahre stehen lassen!

gruß



grundputz



ich würde ihnen zu einem leichtunterputz raten dazu noch eime gitexeinlage um eir rissbildung zu minimieren und dann nach einer Standzeit von 2 wochen den Oberputz aufziehen nicht eher da sich erst der Unterputz erdspannen sollte (( ev risbildung an den fugen des heraklit) dann dürfte kaum noch ein Riss durchkommen viel glück und spaß beim putzen Grüße u.d.





Der Vorschlag des Herrn Dahlbüdding ist okay, allerdings erst nach dem Vorspritzer.

gruß



unterputz



klar solte man vorspritzen (steht aber auch auf den verarbeitungs richtlinien )das hatte ich vergessen





Dass du das weist weiss ich doch, ob Cordula es auch wusste?

gruß



unterputz



die meisten frauen lesen zuerst die unterlagen bzw die baupläne wärend die männer erst anfangen und wenn´s nicht klapt erst schimpfen und dann kleinlaut die pläne studieren oder????? ich kenne da was von ( grins) haste eigendlich mal der sach klimasan verarbeitet???? grüße u.d.





naja..........die Vorgehensweise von Mann und Frau ist wohl wirklich so. Bin selbst so einer. Hab erst kürzlich mit dem IKEA Regal gekämpft.

Dein Putz ist zu meinem Bedauern noch nicht an die Wand gekommen. Hatte in letzter Zeit nur Korrosionsschutzarbeiten an der Backe. Kommt aber noch, hab mir ne neue Inocomb Picco18 Mischpumpe zugelegt. Die will ja was zu Futtern haben, bis demnächst.

gruß jens



Leichtunterputz + vollfächige Gewebespachtelung



Hallo Cordula,

für mich würde sich mal als erstes die Frage stellen, warum sich der Alte Putz denn überhaupt "abgerollt" hat?

Meine Vorgehensweise wäre folgende:
Als erstes prüfe ich, ob die Platten überhaupt richtig befestigt sind und dick genug bzw. in sich eine ausreichende Steifigkeit besitzen.
Denn wenn ich beispielsweise eine 2cm (dünn!)dicke Sauerkrautplatte habe, die dann mal hier und da mit nem Nagel befestigt ist, und ich diese durch leichten Druck mit der Hand nach innen drücken kann, dann muss man zu dem Ergebnis kommen, dass dieser Putzuntergrund für ein starres Putzsystem nicht ausreichend geeignet ist.
Meine Vorgehensweise wäre so:
Zunächst würde ich die Platten mit nem groben Straßenbesen abkehren und dann nochmal mit Luftdruck abblasen.
1. Leichtunterputz direkt auf die Sauerkrautplatte in einer Schichtdicke von mind. 1 cm besser 2 cm auftragen
2. Trocknungszeit zum ausreisen, mind. eine Woche, besser drei Wochen (1 Tag pro 1 mm Putzstärke).
3. Vollflächig Gewebespachtelung mit einm sogenannten Klebe- und Armiermörtel.
Der Putzauftrag erfolg mit einer 10 mm Zahnkelle um eine gleichmäßige mind. 4 mm dicke Schicht zu erhalten.
In den frischen Armiermörtel wird dann ein Gewebe für Vollwärmeschutz vollflächig mit einer Stoßüberlappung von 10 cm eingebettet und gleichmäßig abgespachtelt.
Darauf kann dann nach ca. einer Woche der Oberputz aufgetragen werden.
Viel Spaß bei der Arbeit!

Gruß Ralf